Autopsie wird noch einige Zeit beanspruchen

Große Trauer um Johannes Roner [15]

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 10:51 Uhr

Tramin – Die Trauer in Tramin um den in der Nacht auf Montag tödlich verunglückten Johannes Roner (15) ist groß.

Bekanntlich war der Jugendliche an den Hängen des Roen unterwegs, um an den Herz-Jesu-Feuern teilzunehmen. Das Gebiet kannte er laut Medienberichten sehr gut.

Umso unverständlicher ist der Tod des 15-Jährigen für Familie, Freunde und Bekannte.

Die Fragen nach den genauen Umständen, die zur Tragödie führten, brennen unter den Nägeln – werden aber vielleicht zum Teil unbeantwortet bleiben.

Am Montagnachmittag hat der Pfarrer von Tramin, Franz Josef Campidell, die Hinterbliebenen besucht. Wann genau das Begräbnis stattfinden wird, ist derzeit noch unklar, denn der Leichnam befindet sich voraussichtlich noch bis Ende der Woche in Bozen, wo eine Autopsie durchgeführt wird.

Dann wird die Staatsanwaltschaft den Körper freigeben.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Große Trauer um Johannes Roner [15]"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
mandela
mandela
Superredner
8 Tage 9 h

wie schlimm und traurig! armer armer junge und arme arme Familie. ruhe in frieden und gib den deinen viel kraft.

Mutti
Mutti
Superredner
8 Tage 9 h

Viel zu fria…mein beileid

Oberlaender
Oberlaender
Tratscher
8 Tage 10 h

na brutal setta Sochn. i konn in Heargott it olm verstean brum und wieso er des zualott.

nobody
nobody
Tratscher
8 Tage 8 h

Gewaltig so viel Leid in der Familie .. der Bua mit den Alter sterbn miessn… Mein Beileid an die Familie

Lumberjack
Lumberjack
Grünschnabel
8 Tage 8 h

Traurig. Viel Kraft der Familie und dem Johannes eine gute Reiße 💫

Horizont
Horizont
Grünschnabel
7 Tage 13 h

mir tian die Eltern unendlich leid. Plötzlich ist der Junge nicht mehr da. Den Eltern und Verwandten wünsch ich viel Kraft diese große Trauer zu verkraften .

wpDiscuz