Wehrleute stundenlang im Einsatz

Großer Sachschaden nach Dachstuhlbrand in Algund

Montag, 12. Dezember 2022 | 09:43 Uhr

Algund – Bis spät in die Nacht hat gestern ein Großeinsatz der Feuerwehren im Meraner Raum angedauert. Am Haashof in Algund/Mitterplars, der erst vor einigen Jahren vorbildlich saniert wurde, brach kurz vor 16.00 Uhr im Dachstuhl ein Feuer aus. An mehreren Stellen musste das Dach geöffnet werden, um den Brandherd zu lokalisieren und ablöschen zu können.

Zahlreiche Feuerwehrleute und Atemschutztrupps waren mehrere Stunden mit den schwierigen Löscharbeiten mit Unterstützung von zwei Drehleitern und einem Hubsteiger beschäftigt und konnten eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindern. Darauf folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Untermais

Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Darunter war der Besitzer des Hofes. Er ist selbst Feuerwehrmann und hatte versucht, den Brand zu bekämpfen. Dabei hatte er Rauchgase eingeatmet.

Der Sachschaden am Dach des über 100 Jahre alten Wohnhauses soll beträchtlich sein. Entstanden ist das Feuer im Bereich der Isolierung unter den Dachschindeln aus Metall. Die Ursache ist jedoch noch unbekannt.

Nach dem Großbrand wird die Berufsfeuerwehr heute Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren von Meran, Gratsch, Untermais, Obermais, Töll, Naturns und Partschins. Ebenso vor Ort waren die Ordnungshüter und das Weiße Kreuz.

Facebook/Landesfeuerwehrverband/Stefan Mair

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz