Zivilschutz erhöht Aufmerksamkeitsstufe

Heftige Gewitter: Mure auf Straße nach Fennberg

Samstag, 22. Juli 2017 | 08:53 Uhr

Bozen – In der Nacht auf heute sind über Südtirol heftige Gewitter hinweggezogen, die mancherorts nicht ohne Folgen blieben.

So hat im Unterland eine Mure die Straße von Penon nach Fennberg verlegt. Fast gleichzeitig stürzte ein Baum auf die Landesstraße von Kurtatsch nach Penon.

Die Freiwillige Feuerwehr von Penon stand jeweils im Einsatz. Die Straße konnte nach Aufräumungsarbeiten des Straßendienstes und einer beauftragten Baggerfirma um kurz nach Mitternacht wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Stark geregnet hat es auch über dem Bozner Talkessel, über Meran und dem Eisacktal. 1.800 Blitzeinschläge hat der Landeswetterdienst gezählt. Heute sollen noch weitere Gewitter dazukommen. Deshalb hat der Zivilschutz seine Aufmerksamkeitsstufe erhöht.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Heftige Gewitter: Mure auf Straße nach Fennberg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

schau ma mal wie du heutige Nacht ummr geaht😊

wpDiscuz