Heftige Unwetter tobten über Südtirol

Straße zwischen Pontives und Waidbruck wieder befahrbar

Montag, 05. September 2016 | 12:00 Uhr

Bozen – Über dem Eisacktal, über Gröden und dem Gadertal kam es am Sonntagabend und in der Nacht auf Montag zu teils heftigen Unwettern.

Neben Hagel und Sturmböen lösten sich auch mehrere Muren.

Die Freiwillige Feuerwehr von Schenna wurde am Sonntag um 20.00 Uhr zu einem technischen Einsatz gerufen. Im Bergerweg waren durch den starken Wind mehrere Bäume auf die Straße gestürzt. Die Wehrmänner zerlegten die Bäume und konnten die Straße wieder freigeben.

Straße zwischen Pontives und Waidbruck wieder befahrbar

Nach den ergiebigen Regenfällen am gestrigen Sonntag sind nach einem Erdrutsch unterhalb der Ortschaft Tanirz in der Gemeinde Lajen beim E-Werk Prembach 25 Kubikmeter Material auf die Grödner Staatsstraße abgerutscht.

Aus Sicherheitsgründen und wegen der notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Straße zwischen Waidbruck und Pontives umgehend gesperrt. “Im Laufe des Vormittags”, berichtet der Direktor des Straßendienstes Salten-Schlern Valter Molon, “konnte die Straßensäuberung abgeschlossen werden und auch die Überprüfung seitens der Geologen erfolgen”. Somit ist die Straße nun wieder befahrbar.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal, Pustertal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz