Wolf schlägt in Ulten wieder zu

Herdenschutzprogramm: 65.000 Euro pro Alm

Montag, 23. Juli 2018 | 10:13 Uhr

Bozen/Ulten – Nach mehrwöchiger Pause hat der Wolf wieder zugeschlagen. Auf der Stafleralm in Ulten wurden in der Nacht auf vergangenen Montag zwei Schafe gerissen – vermutlich von einem Wolf oder einem Bär. Von zwei weiteren Tieren fehlt noch jede Spur.

Indes wird auf anderen Almen in Südtirol getestet, wie man dem Problem Wolf begegnen kann.

65.000 Euro pro Pilotprojekt lässt sich das Land in Stilfs und in Taufers in Münstertal den Versuch Herdenschutz kosten. Wolfserfahrene Hirten, verbesserte Herdenführung oder mobile Schafszäune sollen die Tiere schützen. Ob die Maßnahmen wirksam sind, muss sich erst zeigen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

92 Kommentare auf "Herdenschutzprogramm: 65.000 Euro pro Alm"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sonoio
sonoio
Tratscher
27 Tage 7 h

Was ist eigendlich mit dem ach so gefährlichen wolfsrudel auf der seiser alm passiert? Schon komisch.. wo sind die denn hin die wölfe? Weitergezogen oder hat sie jmd verschwinden lassen? 
im schlerngebiet jedensfalls geht das gerücht die runde, man hätte die wölfe “verräumt”! Wenn das wahr sein sollte, hoffe ich auf aufklärung und saftige strafen! 

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
27 Tage 4 h

war schian wenns wohr isch

nobodyisperfekt
27 Tage 4 h

es gib in Südtirol zur Zeit nur 6 Wölfe, von denen 4 nur durchgezogen sind. alles nur Geldmacherei und Wahlpropaganda

Mamme
Mamme
Superredner
27 Tage 3 h

sonoio  Hoffentlich haben sie die verräumt,zu was soll das aufgeklärt werden,kostet auch nur Arbeit und Geld und wem nützt das was,es wurden doch keine Menschen geschädigt

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
27 Tage 1 h

@nobodyisperfekt bitte in den heutigen Medien mal ausfürlich informieren da ist die Antwort zu finden… 😞

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
26 Tage 22 h

Wenn man die Nachrichten und Komentare in der letzten Zeit so verfolgt ist die Aufregung und das “Geschrei” bei einem Mord an einem Menschen viel kleiner als wenn vielleicht ein Wolf “ums Eck” gebracht worden wäre.

LEI MEAR ZUM SCHAMEN !!!!!!!!!!!

Staenkerer
26 Tage 22 h

und i wett des seiserolm -rudl hots nie gebn
und. ..
i wett a das 65 € reichat für den zaun dens braucht de richting inzuzäunen …

Staenkerer
26 Tage 22 h

@nobodyisperfekt du sogsch es!!!

m. 323.
m. 323.
Superredner
26 Tage 21 h

di Menscheit isch total verblödet…holt amol a poor Stodtf…wenn a Wolf mehr gschützt werd wia es Vieh von di Bauern…donn kenn i mi nimmr aus..

xXx
xXx
Tratscher
26 Tage 21 h

@Schnauzer wenn es so wäre… die Wahrheit ist aber das das Geschrei größer ist wenn ein Wildtier ein Nutztier reißt.

Firewall
Firewall
Tratscher
26 Tage 20 h

Kranke Wölfe verräumen ist sogar für Psychisch gestörte Personen kein großer Aufwand.. wenn’s um gesunde ginge würden die vor Angst wahrscheinlich nicht zielen

Willi
Willi
Tratscher
26 Tage 12 h

@nobodyisperfekt sorry, möchte ergänzen und freilaufende Hunde

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 7 h

Solche ” geniale” Projekte zahlt wiederum der Steuerzahler, oder allle die Steuern zahlen. da fällt der Bauer wieder durch, weil er ja keine Steuern zahlt…..

Lumberjack
Lumberjack
Tratscher
27 Tage 3 h

Blödsinn… Wieder mal jemand, der sich nicht auskennt, aber wie ein großer mitreden will. Dass sie Bauern keine Steuern zahlen ist überhaupt nicht wahr… Sie sind zwar von einigen Steuern befreit, bezahlen aber sehr wohl auch Steuern… Vielleicht nicht so viel, wie der großteil der Bevölkerung, aber immerhin leisten Sie auch Ihren beitrag.

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 1 h

@Lumberjack

was für Steuern? MWS oder was?den lächerlichen Katasterwert vom Grund? Das zahlt der Arbeiter, Angestellte und Handwerker auch. Der unterschied ist det Bauer zahlt KEINE EINKOMMENSTEUER. ich kenn mich sehr wohl aus. Nur kann der Bauer die Wahrheit nicht ertragen und wenn man von Steuer redet sieht er rot, muxt auf, anstatt dass er still wäre

bern
bern
Superredner
26 Tage 22 h

@Aurelius
wer keine Ahnung vom Pauschalsystem hat sollte den Mund halten. Im Pauschalsystem (80% der Bauern) zahlt man ähnlich viel Steuern wie im Normalsystem, manche weniger, manche mehr.
20 % der Bauern sind im Normalsystem und zahlen Einkommenssteuer wir du und ich. Ebenso alle Urlaub auf dem Bauernhof-Betriebe!
Du kennst dich nicht aus, also sei still.

Boerni
Boerni
Grünschnabel
26 Tage 22 h

@Aurelius
warum werden Sie nicht Bauer ?

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 21 h

@bern
von so einem Bauer wie du, lasse ich mir nicht den Mund verbieten. zahl du mal die Steuer von deinen Äpfeln, so wie jeder andere auch. nicht blos den Katasterwert. wenn du das müsstest, würdest du blöd dreinschauen….wäre aber nur gerecht. bin ich dir wohl auf den Zeh getreten. das kenn ich …du kannst es drehen und wenden wie du willst.die einkommensteuer zählt. Je höher der Verdienst desto höher wird besteuert. nicht Pauschal….das wäre für die arbeitenden Menschen auch schön…sie sind leider nicht previlegiert

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 21 h

@Boerni
ich bin bauer. nur kein Äpfelbauer

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
26 Tage 21 h
@Aurelius wer sog dass dor bern epflbauer isch? konn a weinbauer, viehbauer, Gemüsebauer usw sein.. isch lei es gleiche.. und da du jo selber bauer bisch zohlsch du jo a kuane stuiern wia du olm “jammersch” also sei lei selber a still.. du muansch olm lei weil jemand wos wegen die stuiern sog sig er roat, isch dein standard Spruch i woas.. sowas nennt man Gegenargument. Jeder konn aichs drahnen wia er will. du sogsch a bauer zohlt kuane stuiern, ondere sogen sie zohlen sehr wohl steuern.. und da du jo selber bauer bisch woasch a dass mit a Einkommenssteuer… Weiterlesen »
m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

@Aurelius 

vielleicht Kraeuterbauer, oder Fiehbauer, oder keins von Beiden????

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 21 h

@m69
wenn dann Viehbauer und nicht Fiehbauer, denn das gibt es nicht

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 20 h

@So sig holt is
i bin mei eigener Bauer…was das immer auch ist. wenn du sagst, dass ein Betrieb nicht mehr rentabel ist, dann machst du was fasch oder schlecht. was machen dann die ganzen Selbständigen oder Arbeitgeber die was bis zu 70% abgeben müssen…? die müssen auch schauen dass sie es schaffen. die sind aber nicht previligiert

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

@Aurelius 

sorry! 

typisch
typisch
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

warum du als sozialempfänger so lügen?

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
26 Tage 10 h
@Aurelius die sem kennen ihmene Preise unziachen donn seinse holt tuirer… nemmen mir mol an obstbaubetrieb her.. er brauch 40cent pro kilo epfl um rentabel zu sein (isch nit lei a schätzwert sondern der wirkliche Wert), er kriag ober lei 35 Cent, wos mocht er donn folsch wenner nit mear kriag? zur Genossenschaft, die kellerei, die sennerei oder wer auch immer konn i nit uanfoch zuigian und sogen i will mehr! donn sogen sie sei zufrieden oder verkafs selber… wenns jeder selber verkaft sein viel zu viele und kuaner werrt sein zuig mear los.. es isch a hortes Geschäft mit… Weiterlesen »
Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 9 h

@So sig holt is
es geht ums Prinzip und das heisst jeder gleich….jeder gleich besteuert.

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 9 h

@typisch
ich weiss dass du sozialempfänger bist, das passt schon….brauchst es nicht zu sagen

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

gebts jeden bauer soviel und er verzichtet auf tiere und es kennts wölfe und bären züchten wie es wellts

sonoio
sonoio
Tratscher
27 Tage 7 h

noch immer nicht satt?

Staenkerer
26 Tage 22 h

i honn gestern a tolle doku gsechn über olmwirtschoft im piemont mit großen schofherden (3sat- wildes italien) der schäfer hatte 3 hirtenhunde, reine helfer und oan großen hund nur zur obschreckung von bär und wölfe, koan zaun, koan gejammer, und de hobn mehr wölfe als 6!!! sechs in gonzn lond!
wahlkampfgetheater, ober mir hobns jo, es steuergeld …

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

@Staenkerer 
do merkt man erst richtig wia ungebildet die leit sein und es kristallisiert sich ausser wos sie sein: bauern. schod, und nor wundern wieso die gonze welt moant mir sein hintengebliebn!

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Eine sinnvolle Regulierung des Wolfsbestandes würde weit weniger kosten und effizienter sein ! Funktioniert ja bei anderen Wildarten auch !

nobodyisperfekt
27 Tage 4 h

es gib in Südtirol zur Zeit nur 6 Wölfe, von denen 4 nur durchgezogen sind. alles nur Geldmacherei und Wahlpropaganda 

erika.o
erika.o
Superredner
27 Tage 22 Min

na Wahnsinn pur !!!!!!!
do konn man là mehr sougn
die spinnen ja die Römer…

typisch
typisch
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

@nobodyisperfekt
oha einer der die wölfe genau gezählt hat und dabei auch noch peilsender angebracht hat ein held unter stadtmenschen

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
27 Tage 8 h

isch a schianer potzen geld der do lei für 2 olmen zomm kimmp.. rechent des mol af die gonzen olmen südtirols aus! zohlen des die Befürworter? sog nix folls es wirklich funktionieren sollte… ober wenns nit funktioniert wos donn liebe wolffreunde?

Lumberjack
Lumberjack
Tratscher
27 Tage 3 h

Am bestn, uanfochstn, billigstn und effektivstn war decht ollm nu s Schiaßn… Ober sell welln jo di Gegner nit… Also kanntn des genau so di Gegner zohln…

Pic
Pic
Tratscher
27 Tage 2 h

Den Bauern keine Beiträge mehr auszahlen, dann spart sich der Steuerzahler Millionen Euro und das Problem mit den Großraubtieren ist gelöst. Die Almen mit “Restaurant” werden weiter bestehen, denn für solche Goldgruben wird man immer einen Betreiber finden. Muss ja nicht unbedingt ein Bauer sein.

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
26 Tage 21 h

@Pic hahahaha Goldgruben😂😂😂 i woas nit woher du kimmsch und woa in dein kopf vor sich geat ober a blühende Fantasie hosch jedenfolls 😂 Goldgruben 😂😂😂 jeder do oben hot an Ferrari, sogor die ungstellten gel😂

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

@Lumberjack 
net lei die gegner, die gonze eu 😉 
Oanfoch lei köstlich, de gonzen experten kommentare do!!

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

@So sig holt is 
na an ferrrari net, obor an audi mindestens 😉 Und jo, gastbetriebe af die olmen ba ins wo wonderwege fiergiahn sein sozusogn goldgruben, wenn sich die betreiber net total loppet unstelln!

tim rossi
tim rossi
Grünschnabel
27 Tage 7 h

dai dai dai…. vo des isch widramo geld dou ohne ende. obo amo a ongstelltn, selbststándign/hondwerka amo a euro stoire dalossn gamg nie. schu árgolich!

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
27 Tage 4 h

wenn sie gezielte Entnahmen bzw Regulierungen mochen taten war mear geld für ondere sochen do… kostet weitaus wianiger, ober naaa die wolfskuschler sein jo dorgegen

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

@So sig holt is 
wie würden diese regulierungen bzw “entnahmen” aussehen? 

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
27 Tage 7 h

wooow 2 schof, wia blutrünstig der wor, sem stürzen mehr o wia af die kappe von wolf gian! bauernlond Südtirol hot wider amol Geld genua… obs hilft wog i zu bezweifeln!! WÄHLERSTIMMEN SEIN HOLT TOIRE!👌👍

Staenkerer
27 Tage 4 h

de SVP mog jo heuer um jedn wolf froh sein, wa nahmen se sunscht de kreuzchen her???
obwohhhhlllll 🤔 vermutlich … vieleicht …. also, es kannt a wolf gwesn sein oder a des ungeheuer des de ondern vinschger schof aufn gewissn hot … genaues woas man nit …. also wors a wolf🤗… gell????

Loam
Loam
Grünschnabel
27 Tage 2 h

@Staenkerer 👍👍

ausischmeiser
27 Tage 3 h

seits es olle bescheuert wos jammerts olle wegn den wolf wenn es wortet bis dr stoot enks okey gibt zwm hobs es kuana schof mear .also auf geats helft enk selbr.obr wenn es enk nit getraut seits lei selbr schult.

ando
ando
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

bla bla bla….schon wieder so ein schaumschläger

barbastella
barbastella
Superredner
27 Tage 29 Min

dein Hut sagt schon alles🤣🤣🤣

Aurelius
Aurelius
Superredner
26 Tage 21 h

@barbastella
ich hab seinen Kommentar leider nicht entziffern können. so eine Sprache ist mir neu😉

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

dai, riaf deine freunde zom und startets in wold zum wildern! mochts a festl draus und donn wenn es enkre orbeit erledigt hob, olle ins loch bitte! Wos sein des bitte für aussogn del tipo “Mandr es isch zeit”? i glab DU bisch selber schuld wenn drzua aufriafsch a gschütztes viech zu verraumen!! Obor dein huat sog olls

jojo
jojo
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Des Geld sollen die Befürworter zohlen und net die Allgemeinheit. Gleich wia beim Bär, pro Bär sein 3 Personen zuaständig de mir olle zohlen!

Lumberjack
Lumberjack
Tratscher
27 Tage 3 h

Des solln di Gegner zohln, weil die Befürworter tatnen iberhaupt kostngünstig beseitign… ober sell wellts eis jo nit, nor miasmer wegn enk zu setta Maßnahmen greifn.

Loam
Loam
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Die Beiträge für die Landwirtschaft sollen auch die Bauern selbst bezahlen, oder? Da schreit keiner wenn dafür unmengen an Steuergeldern hergenommen werden und viele dann mit Luxusautos unterwegs sind.

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
26 Tage 21 h

@Loam mein guater Mensch wia viele normale orbeitnehmer fohren mit groaße gratten ummer? sein jo mear suv ummer als kluame Autos… i wag zu bezweifeln dass hel olls bauern sein..

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

@So sig holt is 
na olles sicher net, wia gsog ba ins do geats in olle zu guat.. suscht tatn niemals so lächerliche themen und diskussionen wia des wolfsthema entstian… Als obs do ums geld gian tat! obor isch net zu leugnene dass men die meisten nimmermol als bauern bezeivhnen konn sondern als unternehmer… haupsoch einsteckn und okassiern und wenn mol geld für epes onders hergnummen wert nor schrein und so tian als tat men dorhungern. lächerlich

Markus.Bergmeister
Markus.Bergmeister
Grünschnabel
27 Tage 6 h

65.000€ pro Alm
einmalig? pro Jahr? pro Saison???
Steuergelder oder grüne Spendengelder?

Staenkerer
27 Tage 4 h

steuergelder de man verschleudert … heuer no! wenn de wohln gewunnen sein werds ba der gschicht schun besser … de nächstn vieraholb johr…

Bloedian
Bloedian
Neuling
27 Tage 6 h

für solche schwachsinne habm sie Geld genug aber für junge Familien fehlt es! möchte gern mal wissen was in den Köpfen unserer Politiker so los ist

Loewe
Loewe
Superredner
27 Tage 8 h

Der Wolf hatte Urlaub. Er war in Sommerfrische.
Das wussten die Bauern nur noch nicht. Jetzt muss er wieder seiner Arbeit nachgehen.

Staenkerer
26 Tage 20 h

und in der summerfrische hot er auf SN glesn das er im vinschgau konkurenz gekrieg hot, der glei in 5 schof in goraus gemocht hot und isch deswegn glei zrugg …
denn wenns lond schun so a griss mocht wegn ihn nor mocht er de orbeit a selber … war jo no schiener!

Ralph
Ralph
Superredner
27 Tage 3 h

der wolf hat in südtirol nichts zu suchen

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
27 Tage 1 h

Ein Schaf ist ca. 100 Euro wert. Bei einem Beitrag von 65.000 Euro pro Alm, kann der Wolf ca. 650 Schafe auf jeder Alm fressen. Ein Wolf frisst ca. alle 2 Wochen ein Schaf, also ca. 26 Schafe pro Jahr. Es brauch als ca. 25 Wölfe auf jeder Alm um einen Schadensersatz von 65.000 Euro zu rechtfertigen. Herdenschutzprogramm, oder Wahlbonbon?   

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
26 Tage 21 h

In Südtirol gibt es etwa 9.000 Schafe. Der Gesamtwert des Südiroler Schafbestandes beläuft sich also auf ca. 900.000 Euro.
In Südtirol gibt es 1.739 Almen x 65.000 Euro Herdenschutz pro Alm, macht 113.035.000 Euro.
Das wird ein teurer Spaß für uns Steuerzahler!

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

@Orschgeige 
sagte ich doch!

den Hirten deren Schafe etc. vergueten, Punkt!

Staenkerer
26 Tage 20 h

@Orschgeige 😃😄😅 und des olles obwohl der zaun laut bauern eh nix nutzt…
wo kostet eigentlich a gewehr? i wett das als nächstes jeder schofbauer und hirte oans krieg, samt schießübungsstundn … natürlich olles a auf kosten der steuerzohler …

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
26 Tage 17 h

@Orschgeige

Dou kanntn mon mit dem Geld für jedes schof an Bodygard unstellen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

wie machen Wir Bär und Wolf klar:Hier ist daskleine Land der Sonderbaren (Eigenartigen),Der Gierigen,der Nimmersatten ,der Bösen… ….kein Platz für nicht gewinnbringende.

Socke
Socke
Tratscher
26 Tage 20 h

Ganz einfach…..mit ner kleinen kugel in den Arsch für 2 Euro….

bern
bern
Superredner
27 Tage 15 Min

Wieso nicht 65 Euro für die Jäger als Investition in Patronen?

Arno
Arno
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Wolf und Bär müssen weg!

andr
andr
Superredner
27 Tage 2 h

Hahaha ich sage nichts mehr mein Ärger geht ins Lachen über jetzt werden hunderttausende von Euros verbraten für etwas was die Bauern von vornherein wissen das es nicht funktioniert der Bauer ist schließlich nicht blöd

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
26 Tage 21 h

Unser Ökosystem ist intakt auch ohne Wolf und Bär, das haben Jahrhunderte ohne Großraubtiere bewiesen. Wo ist also der Nutzen für die Allgemeinheit von der verkrampft zwanghaften Wiederansiedlung dieser Tiere?
Die Unsummen, die ausgegeben werden um diese Räuber zu schützen und deren Schäden zu begleichen sollen bitte von jenen getragen werden, die die Wiederansiedlung unbedingt wollen.

barbastella
barbastella
Superredner
26 Tage 12 h

@Willi ..stimmt nicht. Die Jäger sumpern doch durchaus, dass due Wildschäden so hoch sind und es zu viel Wild gibt, die die jungen Bäume anknabbern u die Natur sich nicht erholen kann…wenn der Wolf da wäre, gäbe es auch weniger Wildtiere, weniger Wildschäden und die Natur könnte wieder gesund nachwachsen!

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

Ormai isches so.. und es geat drum, dass men de tiere net oanfoch wieder oknolln konn. und sel find i guat! do kennts plerrn soviel es wellts. do hilft a die autonomie nix mehr meine lieben armen bauern.. Gewehnts enk drun.. der wolf wert bleibn!!

Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
27 Tage 5 h

Ist nur interessant für was alles geld hergezaubert wird!

wokap
wokap
Grünschnabel
26 Tage 21 h

wenn der EU der Schutz von Wolf und Bär so wichtig ist, dann soll jeder Hirt mindestens soviel Lohn erhalten wie ein Parlamentarier In Bozen Brüssel oder Rom.  Oder eigentlich das Doppelte, er muss auch Nachts für seine Herde da sein….

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

selten so a bledsinn glesn… Jedes schof wos “weckgfressn” wert, sollet ersetzt werdn und basta.. sig do net wos nor es problem isch.. und net drmit kemmen, als warn die schof enkre haustiere bzw kuscheltiere… hel kaft in die bauern koaner mehr oh.. des isch purer futterneid und sturköpfigkeit.. haha i glabs net, iaz welln se schun an politikerlohn no dorzua zu olle privilegien wos man hot in gegensotz zu ondre.. i woases holt zu schätzn und plärr net ummer i will meeeeehr.. traurig olle

koyote
koyote
Neuling
27 Tage 24 Min

super ausgirechnt 👍👍 (Orschgeige)
obo wer steckt va de Orschgeign nuar de 58.500 € in , wenn do Wolf la 65 Schofe frißt 😂😂🙈🙈

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
26 Tage 23 h

der Bauer😂😂😂

ament züchten die Bauern die Wölfe und Bären selber , s guats Gschäft 😆😆😆

Staenkerer
26 Tage 20 h

@Brixbrix soweit werds a no kemmen …

Ando der Macher
Ando der Macher
Grünschnabel
26 Tage 22 h

die Verblödung der Südtiroler geht mit großen Schritten voran. Der Großteil glaubt schon wieder dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

als die Wölfe beinahe ausgerottet Wurden hatten die Menschen grade mal so zum Überleben ,nicht wahr.Keiner bekam Entschädigung .Es ging’s uns nackte Überleben.Heute will man die Tiere wieder abschiessen und wegen Jeden einzelnen Schaf Wird der Wolf verflucht.Er hätte auch als Vegetarier keine Chance.

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

haha, es waere vielleicht biliger, den Tierhaltern eine Entschaedigung zu zahlen, wenn so was vorkommt, anstatt Millionen Euro so zu verbraten, oder etwa nicht?

sonoio
sonoio
Tratscher
26 Tage 11 h

ja wäre es, doch anscheinend reicht dass hier niemandem!

elmike
elmike
Grünschnabel
26 Tage 12 h

65.000 € pro Projekt??? I bleib dabei, knollt de Wölfe ob! Viel billiger! Mir Südtiroler sein so bescheuert! Mir tatn womöglich no versuachen Krokodile zu integrieren wenn mir a poor in an Sea fendn tatn!

pfeimpf
pfeimpf
Neuling
26 Tage 4 h

Es gibt kein Argument (außer das gesetzliche Verbot) um diese Drecksbestien nicht zu “verräumen”, kein einziges.

Kein Wolf bedeutet:

-Keine grausam und qualvoll zerfleischten Schafe,
-Weiterbestehen der Almwirtschaft
-Keine Landschaftsverschandelung durch Einzäunen der Almen
-Keine Herdenschutzhunde die Wanderer oder Mountainbiker angreifen
-Keine Kostenerstattungen mit Steuergeld

Nur Vorteile ohne Wolf
Nur Nachteile mit Wolf

Loewe
Loewe
Superredner
26 Tage 12 h

@Sonoio
ich war in TN bei einer Familie, wo vom Bär über Nacht verschiedene Tiere gefressen wurden.

Wenn du Bauer wärst und du erwischt gerade wie ein Wolf oder Bär eine deiner 10 Schafe beim Reisen wäre, würdest du dann zuschauen, wie deine hilflosen und schwachen Tiere gefressen werden oder würdest du deine Tiere – dein Hab und gut retten?!!!

Loewe
Loewe
Superredner
26 Tage 13 h

@Sonoio
Seid wann arbeitet man mit Gerüchten?
Erst Tatsachen zählen!!

Willi
Willi
Tratscher
26 Tage 12 h

wenns in die bauern zu viel orbeit isch den herdenschutzzaun aufzustellen…
nodazua wo er vom lond gesponsert werd.
abgesehen davon, i woass das i mi wiederhole, “wilde ” tiere fressen des wos sie reisen freilaufende hunde welche schon mit vollen magen starten reissen nur aus jagdinstinkt und lassen dann das tier liegen und qualvoll verenden

wpDiscuz