Partielle Mondfinsternis und das Wetter spielt mit!

Heute Abend gibt es ein Himmelsspektakel

Dienstag, 16. Juli 2019 | 17:19 Uhr

Bozen – Wer heute spätabends in den Himmel schaut, darf sich auf ein Spektakel freuen. Ab 22.00 Uhr tritt der Erdtrabant in den Schatten der Erde. Gegen 23.30 Uhr stehen dann rund zwei Drittel des Mondes im Schatten.

Es handelt sich um eine partielle Mondfinsternis, die da zu sehen sein wird. Es wird aussehen, als hätte jemand ein Stück vom Mond abgebissen. Einen sogenannten Blutmond wird es hingegen nicht geben, da der Mond nur zu einem Teil verdeckt sein wird.

Die partielle Mondfinsternis ist in fast ganz Europa und in ganz Afrika sowie der Westhälfte Asiens in ihrer vollen Dauer zu sehen.

Heute Nacht wird auch die Internationale Raumstation ISS oberhalb des zum Teil verfinsterten Mondes als heller Lichtpunkt am Nachthimmel zu sehen sein.

Wer heute Abend das Himmelsspektakel von Südtirol aus beobachten möchte, hat praktische freie Sicht, wie Dieter Peterlin vom Landeswetterdienst erklärt.

 

Nach diesem Mond-Spektakel ist auf jeden Fall zunächst einmal Geduld angesagt. Laut den Astronomen ist dies die letzte von Mitteleuropa aus gut sichtbare Mondfinsternis bis zum 16. Mai 2022.

Für heuer werden aber dennoch noch einige Highlights am Nachthimmel zu sehen sein.

 

  • Am 12. und 13. August ist der Höhepunkt der Perseiden. Bis zu 150 Sternschnuppen pro Stunde werden erwartet.
  • Am 11. November zieht der Merkur an der Sonne vorbei. Vom Nachmittag bis zum Sonnenuntergang kann man das Spektakel mit Augenschutz verfolgen.
  • am 17. und 18. November ist der Höhepunkt der Leoniden (Sternschnuppen)
  • …und am 26. Dezember gibt es eine ringförmige Sonnenfinsternis. Sie hat allerdings ihren Schwerpunkt in Asien.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Heute Abend gibt es ein Himmelsspektakel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DerAstronom
DerAstronom
Neuling
1 Monat 7 Tage

“Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle…” ~Albert Eistein

wpDiscuz