Schnellstraße wurde gesperrt

Kettenreaktion auf der MeBo: Gleich mehrere Unfälle

Montag, 26. November 2018 | 13:02 Uhr

Terlan – Auf der Nordspur MeBo  zwischen Terlan und Vilpian haben mehrere Verehrsunfälle für Chaos gesorgt. Im Einsatz standen die Polizei, die Freiwillige Feuerwehr und das Weiße Kreuz. Die Schnellstraße wurde gleich zweimal gesperrt.

Nachdem drei Pkw zusammengeprallt waren, kam es zu einem Stau. Diesen hat ein weiterer Lenker jedoch zu spät bemerkt und fuhr auf einen Lkw am Ende der Fahrzeugschlange auf.

Genau auf diese verunfallten Fahrzeuge prallte schließlich noch ein Pkw. Eine Person wurde verletzt und musste von den Rettungskräften in das Bozner Krankenhaus gebracht werden.

Nach ersten Aufräumarbeiten konnte die Unfallstelle einspurig umfahren werden. Bei der Entfernung der verunfallten Fahrzeuge durch den Abschleppdienst musste die Schnellstraße hingegen komplett gesperrt werden.

Ausweichen konnten die Fahrer auf der Landesstraße zwischen Bozen und Meran.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Kettenreaktion auf der MeBo: Gleich mehrere Unfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Calimero
Calimero
Superredner
15 Tage 4 h

Verkehrsregel Nr. 1, Sicherheitsabstand einhalten, damit können viele Unfälle vermieden werden.

m. 323.
m. 323.
Superredner
15 Tage 25 Min

meistens isch net dr Sicherheits Abstand…tat schun ehr sogn di meisten schaugn mehr afs Handy!!!als af dr Stross….

schreibt...
schreibt...
Tratscher
14 Tage 22 h

Wenn man mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit auf der Mebo fährt, wird man von mehr als 90% der PKW’s überholt. Fazit: viel zu schnell wird gefahren!

Tabernakel
14 Tage 23 h

Und das im 90 km/h Abschnitt…

wpDiscuz