Er kehrte vom Angeln zurück

Klausen: Hansjörg Rottensteiner [74] vom Zug erfasst und getötet

Mittwoch, 21. September 2016 | 08:33 Uhr
Update

Klausen – Eine furchtbare Tragödie an den Bahngleisen bei Klausen hat gestern ganz Südtirol aufgeschreckt. Der 74-jährige Hansjörg Rottensteiner aus Brixen wurde beim Überqueren der Schienen von einem ankommenden Güterzug erfasst und getötet.

Rottensteiner hat sich gestern in der Nähe der Villnösser Haltestelle ans Eisackufer begeben, um dort zu angeln. Dabei musste er auch die Zuggleise überqueren. Als er gegen Mittag den Rückweg zum Pkw antreten wollte, wurde er dabei von einem Zug mit voller Wucht erfasst.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des 74-jährigen Hansjörg Rottensteiner feststellen. Auch ein Team des Weißen Kreuzes Klausen war zum Einsatz geeilt.

Die Freiwillige Feuerwehr Klausen barg den leblosen Körper und säuberte die Bahnlinie. Die Brixner Bahnpolizei ermittelt zum Unfallhergang und verständigte die Angehörigen. Der 74-Jährige hinterlässt seine Ehefrau und zwei erwachsene Töchter, die im Ausland leben.

 

 

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Klausen: Hansjörg Rottensteiner [74] vom Zug erfasst und getötet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bambi
Neuling
7 Tage 16 h

unfassbar… schon wieder so a schreckliche Nachricht! RIP

franzl.
Grünschnabel
7 Tage 12 h

wia konnmen lei a zug nit segen oder hearen!????

WM
Tratscher
7 Tage 11 h

Versteh net wie mann a zug übersehen konn mein beileid den angehörigen

juanfelipe
Neuling
7 Tage 10 h

Mein Beileid den Hinterbliebenen.

@Franz und WM
Mit 74 häart und siecht man nimmer so guat.

Außerdem wissen muani viele ned, dass in Italien bei der Eisenbahn Linksverkehr ist, im Gegensatz zum Straßenverkehr und zu Österreich und Deutschland.
Für viele die den Straßenverkehr gewohnt sind fährt der Zug “verkehrt”. Man sollte zuerst nach rechts schauen bei zweispurigen Strecken.

Kurt
Grünschnabel
6 Tage 19 h

@juanfelipe
ob Rechts- oder Linksverkehr, unerlaubtes Überschreiten ist top-gefährlich!

eisocktoler
Grünschnabel
7 Tage 2 h

Trotzdem bei de Schienen herschen schun logger 20-30 Sekunden dovor, überhaup do unten, wos in Richtung Brixen in a schorfe Kurve geat. Guat in nochhinein leicht reden isch olm, ober trotzdem, soger bei di FLIRT hert mans 

wuestenblume
Tratscher
6 Tage 23 h

..do wersch recht hobn…zuasätzlich glab i wert die geschwindigkeit von an zug unterschätzt!

Kurt
Grünschnabel
7 Tage 14 h

man kann jetzt schon von einem schwarzen september sprechen, traurig, traurig…

Tiroler
Grünschnabel
7 Tage 15 h

Schon wieder 😟Rip

Nichname
Neuling
7 Tage 9 h

An der Unglücksstelle unter der Autobahnbrücke ist die Sicht nicht gut, der Lärm von Eisack, Autobahn, Staatsstraße und Villnösser Landesstraße übertönt auch das Geräusch des herannahenden Zuges.   

offnzirkus
Grünschnabel
6 Tage 23 h

Wie tragisch das auch ist.. die meisten fischer entlang der bahnlinie tragen keine reflektierenden westen und überqueren die geleise an schwer einsichtbaren stellen. Für einen lokführer unmöglich rechtzeitig zu bremsen. Bin selbst lokführer und tagtäglich mit solchen sachen konfrontiert.
Ein leben wurde ausgelöscht und ein lokführer trägt wahrscheinlich ein seelisches trauma davon. Mein beileid den angehörigen!

offnzirkus
Grünschnabel
6 Tage 11 h

@witschi natürlich trifft den lokführer keine schuld. Das hilft ihm aber trotzdem kein bisschen weiter wenn er durch das erlebte stark traumatisiert ist und vielleicht seinen beruf nicht mehr ausüben kann

witschi
Grünschnabel
6 Tage 12 h

nein, dem lokführer trifft nicht die schuld. er könnte nie im leben schnell genug abbremsen

Schneewittchen
Grünschnabel
7 Tage 10 h

Ruhe in Frieden

juanfelipe
Neuling
6 Tage 17 h

@ Kurt
Das ist klar, dass unerlaubtes Überqueren der Bahnanlagen lebensgefährlich ist und zu unterlassen ist.
Ich meinte, dass sich einige von diesen “Wagemutigen”, dann noch im kritischen Moment mit dem Linksverkehr irren und dann erst recht vorn Zug laufen, weil sie den Zug kommen sehen, aber in der Hektik dann nicht sehen, dass er ja linksspurig kommt und bei einer zweispurigen Bahnanlage dann ins nächste Gleis laufen und somit genau vorn Zug laufen (wenn sie im 1. Gleis stehen und den Zug von links kommen sehen).   
A bissl kompliziert, I hoff die meisten verstehen was ich meine.

wpDiscuz