Carabinieri legen 58-Jährigem das Handwerk

Kleiner ‘Pablo Escobar’ von Dorf Tirol

Donnerstag, 01. Februar 2024 | 08:12 Uhr

Dorf Tirol – Ein auf den ersten Blick mehr als unverdächtiger Mann (58) aus Dorf Tirol entpuppte sich als kleiner “Pablo Escobar” des Burggrafenamtes. Die Carabinieri aus Meran haben seinen illegalen Aktivitäten nun aber einen Riegel vorgeschoben.

Sie gingen vor einigen Tagen Hinweisen nach, dass in Dorf Tirol mit Drogen gedealt würde. Nach einer kurzen Ermittlungsoperation, bei der beobachtet wurde, wie zahlreiche Personen bei dem Mann in der zweiten Lebenshälfte ein- und ausgingen, führten die Drogenfahnder eine Hausdurchsuchung durch, berichtet die Zeitung Alto Adige.

Die Exekutivbeamten stellten dabei 1,4 Kilogramm Marihuana und Haschisch sicher. Außerdem wurden in einem zum Gewächshaus umgebauten Zimmer 50 Cannabis-Pflanzen entdeckt.

Für den 58-Jährigen klickten angesichts der erheblichen Mengen, die wohl kaum als Eigengebrauch deklariert werden können, die Handschellen und er wurde in die Bozner Haftanstalt überstellt. Dem Burggräfler werden Drogenbesitz mit Verkaufsabsicht vorgeworfen.

Laut den Carabinieri wurde außerdem fortführende Ermittlungen eingeleitet, um zu klären, ob der 58-Jährige Teil einer größeren kriminellen Organisation ist, die womöglich auch außerhalb von Südtirol Wurzeln geschlagen hat.

 

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Kleiner ‘Pablo Escobar’ von Dorf Tirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
1 Monat 6 h

legalize it 😎✌

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 h

Höchste Zeit! “kleiner Escobar” ist lustig… Der hatte ne Milliarde Euro Umsatz im Jahr.. Grins
Kriminelle mit Geld versorgen, Polizei mit derartigen Nichtigkeiten zu beschäftigen ist einfach Unsinn.

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
1 Monat 3 h

N.G. das sehe ich genauso

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

In der Größenordnung (50Pflanzen) bei einer durchschnittlichen Ernte vom 20 bis 30 Gramm Marihuana pro Pflanze und einem Straßenverkaufswert von ca.7€ pro Gramm lohnt sich der Anbau kaum wenn man den Energieverbrauch für Licht (500Watt pro m/2)und Heizung sowie Amortisationskosten für den Zimmerumbau zum Gewächshaus rechnet, da man ja in diesem  Fall als (An)Bauer nicht mit EU Fördermittel rechnen kann😉. Daher ist der Mann wirklich nur ein Mini- Escobar.

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 23 h

@@ Da, sorry, bist du schlecht informiert. Grins

lissi81
lissi81
Tratscher
28 Tage 22 h

@@
Du scheinst dich ja sehr gut auszukennen!😂

Pelikan2
Pelikan2
Grünschnabel
28 Tage 20 h

@@ mir scheint daß auch du ein kleiner Dealer bist, da du dich mit allen Raffinessen des Canabisansbaus bestens auskennst

@
@
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

@N. G.
Hast wahrscheinlich sogar recht. Sind auch nur ein paar Daten aus dem Internet, deren Richtigkeit wird Faktenchecker sicher überprüfen.Jedenfalls würde sich diese Gewinnspanne für eine Dealer wie Pablo Escobar nicht lohnen😉

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 18 h

@lissi81 Eben nicht. Grins

lissi81
lissi81
Tratscher
28 Tage 6 h

@N. G.
Mein Post war nicht an dich gerichtet. Wäre dir dankbar wenn du dich in Zukunft ein bisschen zurückhalten könntest.

pingoballino1955
pingoballino1955
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

Der dumme,kleine Pablo! GRAZIE finanza!

MirseinMir
MirseinMir
Grünschnabel
1 Monat 6 h

Ob ein einheimischer mutmaßlicher Dealer auch so ungeschoren davon kommt wie seine internationalen Kollegen?

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 5 h

Hatte er auch Nilpferde?
Oder warum kleiner Pablo Escobar?

Plusminus
Plusminus
Tratscher
1 Monat 4 h

Ein Fischlein weniger im Haifischbecken🐟

Faktenchecker
1 Monat 57 Min

Ausweisen !

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 23 h

Müssen wir nicht, du bist nicht von hier und wohnst nicht hier.

guenne
guenne
Tratscher
28 Tage 23 h

Nach Schenna? 🙂

lissi81
lissi81
Tratscher
28 Tage 21 h

@Facktenchecker
Wiesi ausweisen? Wer den Artikel genau liest wird erkennen dass es keine Spezifizierung gibt ob es sich um einen Ausländer handelt oder nicht, es kann nur sein dass er Teil eines Netzwerks sein kann, das evtl. auch außerhalb von Südtirol Wurzeln geschlagen hat

redbull
redbull
Tratscher
28 Tage 7 h

@guenne neee, die Schennennenner brauchen Schnee, juchee 🤣🤣🤣

redbull
redbull
Tratscher
28 Tage 15 h

bei der kleinen Menge Escobar zu zitieren ist übertrieben. übrigens:Pablo Escobar dealte Kokain, nicht Gras.

redbull
redbull
Tratscher
28 Tage 7 h

Ein Pablo Escobar ist er noch lange nicht, nicht mal im mikroskopischem Bereich. denn jener hat ja mit koks gedealt und wo sind bitte die Auftragsmorde? ich sehe keine toten konkurrenzdealer. und don Pablo hat ja alles öffentlich gemacht und war ein Held für viele in Medellin, weil er für die Ärmsten was tat… der Vergleich hinkt gewaltig!

wpDiscuz