Bozner Richter hatte Verwarnung geschickt

Kölner Gericht gibt Urin-Proben Schwazers frei

Donnerstag, 01. Februar 2018 | 12:10 Uhr
Update

Bozen/Köln – Nach gut einem Jahr des Stillstands hat der Fall Schwazer nun wieder an neuen Schwung gewonnen. Seit Richter Walter Pelino am gestrigen Mittwoch mit einer Verwarnung aufhorchen ließ, geht es nun Schlag auf Schlag. Laut Medienberichten reagierte am heutigen Donnerstag das Kölner Gericht nämlich prompt mit einer Freigabegarantie. Das Datum für die Übergabe der Urin-Proben sei auf den 7. Februar festgelegt worden, berichteten Personen aus Schwazers Umfeld der Nachrichtenagentur AGI.

Die betreffenden Urin-Proben waren Schwazer am 1. Jänner 2016 in Kalch entnommen worden. Nach Feststellung von Spuren synthetischem Testosterons war der Südtiroler Olympiasieger von den Spielen in Rio wenige Wochen vor deren Beginn ausgeschlossen worden. Auf richterlichen Beschluss sollen die Proben im Labor der Carabinieri-Sondereinheit RIS in Parma nun erneut unter die Lupe genommen werden.

 

WAS BISHER BERICHTET WURDE (31.01.2018)

Noch immer befindet sich die fragliche Urinprobe von Alex Schwazer in Köln. Seit gut einem Jahr wartet man am Landesgericht Bozen darauf, dass die Proben des Gehers nach Parma zu einer Analyse geschickt werden.

Weil das noch nicht passiert ist, will Richter Walter Pelino laut Medienberichten eine formelle Verwarnung nach Köln schicken.

Bekanntlich hatten die am 1. Jänner 2016 entnommen Proben, dem Geher Alex Schwazer seine Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Rio gekostet.

Richter Pelino will den Behörden in Köln nun quasi ein Ultimatum stellen. Sind bis zu einem vorgegebenen Datum die Proben nicht freigegeben worden, will der Richter auch eine Anzeige in Betracht ziehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Kölner Gericht gibt Urin-Proben Schwazers frei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Steve67
Steve67
Neuling
24 Tage 1 h

Je länger sich die Sache verschleppt umso unbrauchbarer werden die Probeentnahmen.
Schade daß ein Sportler der 1 Mal gebüßt hat nicht seine Unschuld / Sauberkeit beweisen kann.
Russland usw. läßt grüssen!!!
Die Sportmafia wird wohl wieder siegen.

OrB
OrB
Superredner
23 Tage 1 h

Jeder Sportler der einmal betrügt soll lebenslang gesperrt werden!

Tottele
Tottele
Tratscher
22 Tage 23 h

@OrB
Er hat für den Fehler den er damals gemacht hat bezahlt .
Wieviele Fehler haben wir Menschen und AUCH DU schon im Leben gemacht und unseres wäre ein normales Leben ohne übermenschlichen Leistungsdruck !! ?
Ich bin mir sicher dass er diesmal nicht gedopt hat das merkt man ja schon beim Verhalten der ganzen Mafia-Sportwelt !

OrB
OrB
Superredner
22 Tage 10 h

@Tottele
Diesesmal wird er wahrscheinlich sauber sein, aber das entschuldigt das vorhergehende Verhalten nicht.

tom
tom
Tratscher
24 Tage 25 Min

I sog amol, dass des Labor zuasperrt, wenn sie die Probe auserrucken miaßn oder wieso tian se so bled?

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
23 Tage 13 h

weil si genau wissn si hoben olls gfelscht. gonz uanfoch. des wor seitn ounfong oun schun faul obr semm hots nou niamend glab!

hage
hage
Grünschnabel
23 Tage 1 h

seit anfang on net, denn des erste mol wors eindeutig und er hots a zuigebn.

Kiki
Kiki
Grünschnabel
23 Tage 12 h

Er hat Anrecht auf Gerechtigkeit, auch wenn er einen Fehler begangen hat. Die Tatsache, dass sie mit der Urinprobe nicht herausrücken spricht wohl eine eindeutige Sprache. Es stinkt zum Himmel.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
23 Tage 2 h

noch 2 johr stinkts nimmer ,sem isch es ausgetrocknet

peterle
peterle
Superredner
24 Tage 59 Min

Da wird sich auch der Top Anwalt von Schwazer die Zähne ausbeisen. Soviel zu Europa und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
24 Tage 1 h

Anzeige ? Da lachen die doch nur darüber!

Ausserdem besteht die Gefahr dass die Putzfrau beim abstauben den Behälter umwirft und diese gehen ja angeblich leicht auf 😉

sepp2
sepp2
Tratscher
24 Tage 1 h

Hausdursuchung bei den Labor und des “gfetze” beschlagnahmen

jagerander
jagerander
Grünschnabel
24 Tage 46 Min

und auf einmal ist sie nicht mehr da oder unaufindbar.

TF1
TF1
Grünschnabel
23 Tage 12 h

So eine Sauerei muß an die große Glocke gehängt werden ! Weltweit!!
 Wenn ein Sportler dopt wird er ja auch vernichtet!

Tabernakel
23 Tage 21 h

Welchen Behörden? Dem Standesamt oder dem Jugendamt?

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
23 Tage 10 h

Wann kommt endlich Ruhe in diesen Fall….kostet Nerven und Geld …in diesen Mafiadschungel wird die Wahrheit keinen Platz finden

moler
moler
Tratscher
23 Tage 7 h

solongsom kemmensie den radl der dopingmafia a bissl af der spur
ober des isch jo no nitamol die spitze vom eisberg

und wenn man denkt daß de gonzn hobbysportler jedn dreck schluckn umschneller radl fohrn zu kennen oder an schienern sixpack zu kriegn

traurige gsellschoft

Oltvatrische
Oltvatrische
Tratscher
23 Tage 1 h

hoschs richtige gsog, mit normal tian schaugsch net aso aus. und ginau die hobbysportla, net olla, eine aroganz und in normalsportla va obn bis untn bled unschaugn, obwohl se mit ihra puppnhoftn foscht schun mogosüchtign gestolt selbo lochhoft sein. sie kemm lai net mit.

Nobodyisperfect
23 Tage 5 h

Ich glaube die Dopingmafia sitzt in Köln!

hage
hage
Grünschnabel
23 Tage 1 h

und die Russn dan heit olle kurz gesagt “frei gsprochn” worden aus Mangel an Beweisn… bravo Justiz, do hoppas sauber georbeitet…

Tabernakel
23 Tage 35 Min

Das war nicht die Justiz sonder Gerichtshof des Sports und der ist von Putin gelenkt.

http://hajoseppelt.de/de/

Tottele
Tottele
Tratscher
22 Tage 23 h

@Tabernakel
Genau dort sitzen die BESTEN !!

Tabernakel
23 Tage 14 Min
“Dass Sportler, die dopen wollen, vor nichts zurückschrecken, zeigt das Beispiel des italienischen Gehers Alex Schwazer, dem kurz vor Olympia in London bei einer Dopingkontrolle Epo nachgewiesen wurde. «Via Internet habe ich erfahren, dass man das in Apotheken in der Türkei problemlos ohne Rezept kaufen kann», gestand Schwazer in der «Gazzetta dello Sport» danach. «Also bin ich nach Antalya gereist und habe mir das Epo innerhalb von 20 Minuten gekauft.» Damit sein Verstoss gegen die Dopingregeln bei der Rückreise nach Italien am Zoll nicht auffliegt, haben ihm die türkischen Apotheker sogar geholfen. «Sie haben mir das Epo in eine unauffällige… Weiterlesen »
Benni
Benni
Tratscher
23 Tage 3 h

I wett die Probe isch unbrauchbar!!
Im anti Doping Kampf ist Italien dem Rest von Europa 10 Jahre voraus.
Sonst vielleicht nicht🤗

Guri
Guri
Grünschnabel
22 Tage 23 h

Wann hat des Affen Theater schwarzer Mal ein Ende …

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
23 Tage 2 h

Gott sei donk! 😊

Napfl
Napfl
Neuling
22 Tage 23 h

lot in Schwazer hot amol itz pasdts schun 😐

Bubi
Bubi
Tratscher
22 Tage 23 h

ich traue der ganzen Sache nicht hier kämpft man gegen einen Giganten.

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
22 Tage 13 h

hon a erst beim doc ins glasl brunzt
stellt enk vor…. mein urin war sauber😜

king76
king76
Grünschnabel
22 Tage 22 h

I soglei…

wpDiscuz