Sie gaben sich als INPS-Angestellte aus – 300 Euro gestohlen

Kriminelle zocken Boznerin (84) ab

Donnerstag, 13. Juli 2017 | 10:52 Uhr

Bozen – Niemals Fremden die Tür öffnen und immer skeptisch sein. Diese mahnenden Worte hatte die 84-jährige Frau, die im Zentrum von Bozen lebt, eigentlich verinnerlicht.

Doch mit viel Geschick und Skrupellosigkeit gelang es zwei Frauen dennoch, sie um 300 Euro zu erleichtern.

Am Dienstag stellten sie sich als INPS-Beamtinnen vor und hielten der Seniorin ein Formular vor die Nase. Ausgefüllt und abgegeben könne sie damit eine Aufbesserung ihrer Rente erreichen.

Die 84-Jährige zeigte sich zunächst zögerlich. Sie wolle ihre Tochter anrufen. Doch die beiden Frauen gingen aggressiv vor und wurden schließlich in die Wohnung gelassen.

Während eine der angeblichen INPS-Mitarbeiterinnen der Rentnerin die „unglaublichen Vorteile“ erläuterte, die sie mit dem Formular erreichen könne, schaute sich die andere in der Wohnung um und entwendete 300 Euro aus der Geldtasche der Bewohnerin. Das Geld war eigentlich für den anstehenden Urlaub vorgesehen.

Medienberichten zufolge waren die beiden Gaunerinnen nach dem Geldfund bald wieder verschwunden. Die 84-Jährige bemerkte schon nach wenigen Minuten, was vorgefallen war und alarmierte ihre Tochter und ihren Schwiegersohn. In der Folge wurde eine Anzeige bei der Quästur gemacht.

Erneut warnen die Ordnungskräfte, niemand ins Haus zu lassen, den man nicht kennt. Im Zweifel sollte Polizei verständigt werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Kriminelle zocken Boznerin (84) ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
stockerina
stockerina
Neuling
1 Monat 5 Tage

So eine Schweinerei, gerade bei aelteren Menschen finde ich das schrechlich, hoffentlich werden diese Gaunerinnen erfasst.

Sag mal
Sag mal
Superredner
1 Monat 5 Tage

jetzt sollten andere vorgewarnt sein.Selbst ein Ausweis sollte durch einen Anruf hinterfragt werden.Es werden immer neue Maschen angewand.Am besten eine Kette an der Tür damit diese Leute erst gar nicht den Fuss in die Tür bekommen.Alleinstehenden gegenüber lässt der Respekt oft zu wünschen übrig.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Das ist unterste Schublade und eine grosse SCHWEINEREI!!!!Hoffentlich erholt sich diese Frau in Ihrem hohen Alter von diesem Schock,die Enttäuschung ist oft viel schlimmer,als die”leider 300,00.- Euro Verlust! Wünsche Ihr alles BESTE und GUTE!!!!!👍👍👍

wpDiscuz