Unfall auf Grödnerstraße

Lajen: Bei Crash schwer verletzt

Montag, 19. September 2016 | 12:06 Uhr

Lajen – Ein Unfall im dritten Tunnel auf der Staatsstraße bei Lajen nach Gröden hat am Samstag einen Schwerverletzten gefordert, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 58-jährige F. S. aus Albions war am Samstag mit seinem VW Polo von Gröden in Richtung Klausen unterwegs, als es gegen 13.00 Uhr im dritten Tunnel zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw des Typs Ford Fiesta kam. Dieser soll ins Schleudern geraten, gegen die Tunnelwand gefahren und anschließend auf die Gegenfahrbahn geraten sein.

F. S., der bei der Feuerwehr seines Heimatortes aktiv ist, wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die beiden Insassinnen des zweiten Fahrzeuges mit Trentiner Kennzeichen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die Landesnotrufzentrale verständigte die Einsatzkräfte. Das Weiße Kreuz und der Notarzt übernahmen die Erstversorgung und brachten die drei Verletzten in das Brixner Krankenhaus.

Die Carabinieri nahmen Erhebungen zum Unfallhergang auf, während die Freiwillige Feuerwehr von Albions die Unfallstelle räumte.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz