Zwei Männer aus Brixen kommen mit leichten Verletzungen davon

Lawine am Großen Möseler: Kastelruther schwer verletzt

Dienstag, 01. Mai 2018 | 18:04 Uhr
Update

Finkenberg/Brixen/Kastelruth – Bei einem Lawinenabgang im Zillertal sind am Vormittag des 1. Mai drei Skitourengeher aus Südtirol mitgerissen und verletzt worden. Das Trio wurde von einem Schneebrett mitgerissen, aber nicht verschüttet, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall am Großen Möseler hat sich einer von ihnen schwer verletzt. Dabei soll es sich laut einem Bericht des Nachrichtenportals stol.it um einen 33-jährigen Mann aus Kastelruth handeln.

Er musste reanimiert werden und erlitt zahlreiche Knochenbrüche. Nach der Erstversorgung wurde der junge Mann nach Deutschland in die Unfallklinik Murnau (Garmisch Partenkirchen) verlegt.

Zwei Männer aus Brixen, 32 und 35 Jahre alt, kamen mit leichten Verletzungen davon, die im Krankenhaus von Schwaz behandelt wurden. Am Nachmittag wurde der Ältere der beiden in die Klinik Innsbruck überstellt, der Jüngere hatte das Spital am späten Nachmittag bereits wieder verlassen.

Die drei Wintersportler aus Südtirol stiegen kurz nach 10.00 Uhr zum zweithöchsten Berg des Zillertals auf, als sich knapp unterhalb des Gipfels auf 3.412 Metern ein Schneebrett löste, die drei erfasste und rund 200 Meter weit in Richtung des Gletschers Furtschagelkees mitriss. Ein Verunglückter verständigte die Rettungskräfte.

Im Einsatz waren die Bergrettung, Alpinpolizei und drei Hubschrauberteams.

 

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Lawine am Großen Möseler: Kastelruther schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hage
hage
Grünschnabel
22 Tage 9 Min

Nach 10 Uhr noch aufwärts? Super!
Gerade letzte Woche hat ein Experte gesagt, dass empfohlen werden muss mit Stirnlampe aufzusteigen, dass man VOR 10.00 Uhr abgahren kann… jede Minute später wird gefährlicher und gefährlicher

AlfonsHatler
AlfonsHatler
Neuling
21 Tage 17 h
Keine Ahnung von realen Bedingungen….. Dass so gut wie alles, was durch Temperaturen rutschen kann, bereits während der letzten 10 Tage Hitzewelle abgegangen ist kommt dir nicht in den Sinn? Dass Gestern auf 3400m im Nordseitigen Gelände die 0°-Grenze nie überschritten wurde ist dir auch neu? Dass ein verwehtes Neuschneebrett unter den Turengehern aufgrund der Zusatzbelastung, nicht wegen der Tageszeit, gebrochen ist, hat dein Experte nicht gesagt? Am Likeverhältnis zu deinem Kommentar entlarvt sich das Fachwissen der Kleingeister. Ps: Ich wette, alle drei Skitourengeher waren versichert und kommen somit für den Rettungseinsatz auf. Und jedem Hetzer hier würde ich es… Weiterlesen »
Teldrabue
Teldrabue
Neuling
21 Tage 21 h

Hage
Besser nichts sagen wenn man nichts versteht…Bei den Temperaturen heute war es scheissegal ob man um 8 Uhr oder um 11 am Gipfel steht.Über die heutige Tourenwahl(Himmelsleiter)lässt sichs streiten

Marta
Marta
Universalgelehrter
22 Tage 1 Min

wünsche gute Besserung !!!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
21 Tage 11 h

du solltest doch mal schnellstens den Nikenamen ändern denn normal reden die “Teldra” nich solchen Schwachsinn daher !!

wpDiscuz