Glück im Unglück

Lawine im Gadertal überrascht drei Skibergsteiger

Sonntag, 05. Dezember 2021 | 15:43 Uhr

Corvara – Drei Skibergsteiger aus der Lombardei sind am Samstag bei Corvara noch einmal glimpflich davon gekommen. Wie die Sonntagszeitung „Zett“ berichtet, löste sich etwas unterhalb ihres Ziels, der Pisciadù-Hütte, eine Lawine.

Der Vorfall hat sich kurz nach kurz nach 12.00 Uhr ereignet. Einer der drei Männer wurde mitgerissen.

Seine Begleiter setzten den Notruf ab.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“!

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Lawine im Gadertal überrascht drei Skibergsteiger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Yeti 79
Yeti 79
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

Wenn Leute bei solchem Wetter in die Berge gehen und das Leben der Rettungskräfte mutwillig aufs Spiel setzen sollen sie auf jeden Fall die Spesen aus eigener Tasche bezahlen müssen!

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 17 Tage

Ja bitte auch das Strafrecht anwenden wie bei Arbeitgeber. Wieso soll in der Freizeit jedes Risiko uneingeschränkt möglich sein und es bei einen Arbeitsunfall immer eine strafrechtliche Verfolgung des Arbeitgebers gibt.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Der eigene Drang nach Spass und Adrenalin wird über alles andere gestellt…..dass man dadurch auch andere in Gefahr bringt bedenkt niemand!

Staenkerer
1 Monat 16 Tage

ob des de richtige johreszeit isch piciadú zu gien ….

wpDiscuz