Maximilian Huber bittet auf Facebook um Hilfe

„Leider ist bei uns nicht mehr viel sicher“

Donnerstag, 14. Juni 2018 | 17:02 Uhr

St. Lorenzen – Maximilian Huber aus Montal hat nach einem Motorradunfall sein Bein verloren. Weil er sich seinem Schicksal nicht ergeben hat, sondern nach vorne schaut, wurden auch lokale Medien auf den optimistischen Studenten aufmerksam. Nun meldet er sich mit einem völlig anderen Thema zu Wort.

Unbekannte haben am vergangenen Samstag in St. Lorenzen ein Fahrrad gestohlen. Die beiden mutmaßlichen Täter waren offenbar betrunken. Womit sie nicht gerechnet haben dürften, ist die Tatsache, dass Huber nach der Tat Bilder von Überwachungskameras auf Facebook veröffentlicht hat. Das Fahrrad gehört nämlich seinem Vater.

Er hatte laut eigener Aussage das Mountainbike seines Vaters für ein paar Stunden bei der Holzbrücke in St. Lorenzen, die vor dem Sonnenburger Tunnel über die Rienz führt, an das Geländer angekettet.

Dann näherten sich die beiden Verdächtigen. Laut Aufzeichnung der Kamera trug einer dunkle Kleidung, während der andere komplett weiß gekleidet war. Beide sollen in trunkenem Zustand unterwegs gewesen sein, wie Huber auf Facebook schreibt.

Anschließend hätten die Männer das Schloss aufgebrochen und seien um 14.35 Uhr mit dem Mountainbike davongefahren.

Einerseits beklagt sich Huber auf Facebook: „Leider ist bei uns nicht mehr viel sicher.“ Andererseits will er sich nicht alles gefallen lassen und bittet mögliche Zeugen um Hilfe.

Der Linienbus habe nämlich genau zum selben Zeitpunkt an der Bushaltestelle angehalten, als die Täter am Werk gewesen seien. „Vielleicht hat im Bus jemand die Männer erkannt“, hofft Maximilian Huber.

Nur zehn Minuten später sei er selbst eingetroffen. Mögliche Zeugen, die diese Personen kennen, werden aufgerufen, sich zu melden. Huber bietet einen Finderlohn von 200 Euro, sollte das Rad auftauchen.

Heute ganz was anderes:Leider ist bei uns nicht mehr viel sicher…Am vergangenen Samstag (09.06.) habe ich mein…

Pubblicato da Maximilian Huber su mercoledì 13 giugno 2018

 

Von: mk

Bezirk: Pustertal