Intensivstationen noch immer prall gefüllt

Lockdown in Südtirol geht wohl in die Verlängerung

Montag, 08. März 2021 | 09:47 Uhr

Bozen – Am Dienstag wird die Landesregierung über die weiteren Schritte des Coronamanagements in Südtirol beraten. In der zweiten Wochenhälfte soll dann eine neue Verordnung kommen. Der aktuell gültige Lockdown endet bekanntlich am 14. März. Doch wie die Tageszeitung Alto Adige am Montag berichtet, steht wohl eine Verlängerung der Maßnahmen an. Der Lockdown soll um mindestens eine Woche, möglicherweise auch zwei Wochen ausgedehnt werden.

Die Corona-Kennzahlen zeigen nämlich laut Landesrat Thomas Widmann keine Entspannung an. Zwar geht die Zahl der Neuinfektionen seit Tagen kontinuierlich zurück, doch die Intensivstationen sind nach wie vor prall gefüllt. Mit Stand von Sonntag sind in Südtirol 43 Corona-Patienten auf den Intensivstationen in Behandlung. Drei weitere Intensivpatienten befinden sich im Ausland. Zusätzlich sind 18 Personen auf den Südtiroler Intensivstationen wegen eines anderen Krankheitsbildes. Somit werden derzeit 61 Intensivpatienten in Südtirol behandelt. Laut Landesrat Widmann müsse man weiter Zeit gewinnen, denn die Südafrika-Mutante könne die Lage schlagartig verändern und sei dabei, sich auszubreiten. Für heute werden die Ergebnisse weiterer zur Sequenzierung eingeschickter Proben erwartet.

Für den Gesundheitslandesrat ruht die einzige Hoffnung derzeit auf der Impfung. Für den März werden knapp 61.000 weitere Dosen erwartet. Doch es würden dann noch mehr benötigt, so Landesrat Widmann. Er zeigt sich zufrieden, dass der Impfstoff von AstraZeneca nun auch für Personen über 65 zugelassen wird. Eine weitere positive Nachricht ist für ihn die bevorstehende Zulassung eines weiteren Vakzins, nämlich das des Unternehmens Johnson & Johnson. Es wird der erste Impfstoff sein, der mit nur einer Dosis verimpft werden kann. Außerdem kann das Mittel relativ unkompliziert gelagert werden. Denkbar ist damit auch eine Impfung über den Hausarzt.

Während die Landesregierung also eher zu einer Verlängerung des Lockdowns in Südtirol zu tendieren scheint, werden die Rufe vonseiten der Wirtschaft nach Öffnungen lauter. Dies wurde in diesen Tagen auf der Bezirksversammlung des hds – Handels- und Dienstleistungsverband – Eisacktal/Wipptal deutlich, die über Videokonferenz abgehalten wurde.

hds: “Wir wollen arbeiten”

Thematisiert wurden die aktuellen Unterstützungsmaßnahmen für die Betriebe auf Staats- und Landesebene und die schwierige Situation im Handel, in der Gastronomie und in den Dienstleistungen. Eröffnet wurde die Online-Versammlung des Bezirk Eisacktal/Wipptal durch Bezirkspräsident Hartmut Überbacher. „Ein schwieriges und außerordentliches Jahr liegt hinter uns. Wir brauchen nun Planungssicherheit, schnelle und unbürokratische Hilfen sowie gleiche Regeln für alle Wirtschaftsbereiche“, betonte Überbacher.

hds-Präsident Philipp Moser informierte über das aktuelle 380 Millionen Euro Unterstützungspaket des Landes mit den geplanten zwei Förderschienen für Betriebe mit erheblichen Umsatzverlusten. „Die zur Verfügung gestellten Geldmittel entsprechen nicht den Erwartungen der Wirtschaft, trotzdem sind wir froh, dass diese Geldmittel bereitstehen und damit auch Unternehmen gerettet werden können. Wir müssen jetzt alles daransetzen, dass am 15. März die Geschäfte wieder öffnen können! Wir wollen arbeiten“, betonte Moser.

Vizepräsident Sandro Pellegrini erinnerte die Versammlungsteilnehmer daran, dass die Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor (EbK) vier neue außerordentliche Leistungen zur Verfügung stellt, die gezielt der Einkommensunterstützung von Betrieben und deren Beschäftigten dienen.

hds-Direktor Bernhard Hilpold gab einen Überblick über die staatlichen Zuschüsse, die von der neuen Regierung in Rom in Ausarbeitung sind, über Finanzierungsmöglichkeiten bei Liquiditätsengpässen über die Lohnausgleichskasse.

Abgeschlossen wurde die Online-Versammlung mit Fragen und Rückmeldungen der zahlreich zugeschalteten Mitglieder. “Im Mittelpunkt standen eine Reihe von Detailfragen zu den Beiträgen und Finanzierungen, die nicht nachvollziehbare, unterschiedliche Behandlung zwischen den einzelnen Wirtschafssektoren, was die Betriebsöffnungen anbelangt sowie mögliche Öffnungsstrategien für den Handel wie das Einkaufen auf Termin”, so der hds.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

199 Kommentare auf "Lockdown in Südtirol geht wohl in die Verlängerung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ich dachte die Landesregierung will keinen Spnderweg mehr gehen? Dann gebt uns die Regeln welche für eine Orange Region gelten!!

Wenn es keinen Sonderweg für eine Erleichterung mehr geben wird darf es auch leinen für eine Verschärfung geben!

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

sein mir orange? i kenn mi nimmer aus. hon gmuant mir sein weiss🤔😉

Staenkerer
1 Monat 15 Tage

de londesregierung isch vollkommen unglaubwürdig wortn!
ober das olles darauf hin zielt das ostern zu isch hot man jo geahnt!
🐓💥☠️👹💩😈😫🤮😭 i honn se voll …. randvoll! übervoll!!

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 15 Tage

Nutzt sowieso nichts, alle treffen sich im Privaten wie niemals zuvor.

natan
natan
Superredner
1 Monat 15 Tage

man hat ja gesehen wo der sonderweg hingeführt hat. Wollen wir das nochmal haben? War es wert zu weihnachten alle besuchen gehen? Wir wollten es, haben es gekriegt und jetzt bezahlen wir den Preis dafür

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

Über die verschiedenen Rot/orange-Töne kann man diskutieren, aber weiß schaut anders aus
https://suedtirolnews.gstat.eu/lite/corona

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@natan na obbo wennse sogn es gib KEINEN Sonderweg noa terfn die Stootlichn regln a net vosterkt wearn… Aktuell seinmo in an Sonderweg

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Neumi ich habe nie etwas von weiß gesagt, aber aktuell haben wir die Strengeren Regeln als bei einem italienischen Rot obwohl wir orange sind… Sollen sie die Corona Landesgesetzte lassen und sich an die aktuellen leichteren staatlichen Regelen halten!

Wenn kein Sonderweg dann auch kein solcher!

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Staenkerer
genau. Erst kürzlich gab es einen “Rechenfehler” dass ca. 800 Infizierte nicht berechnet wurden.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 15 Tage

el.tirolos der Sonderweg war doch dass Alles geöffnet blieb.Jetzt ists wie anderswo auch nur dass Die Andern schon lockern und bei Uns bleibts zu.🤨

corona
corona
Superredner
1 Monat 15 Tage

Sehe ich auch so. Es wird immer schwerer, die Regeln zu akzeptieren und einzuhalten. Es wird Frühling, die Kinder brauchen soziale Kontakte, der Winterspeck muss weg… 😉

jefferson
jefferson
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Na mir sein BLOND !😂😂

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Bedankt euch bei Widmann, Zerzer und ko….
Viel zu spät hat man reagiert , die Zahlen waren viel zu hoch als man sich entschieden hat zu schließen. Umso länger dauert jetzt der Lockdown .

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 14 Tage

@natan
geh bitte! In Italien und Österreich steigen jetzt die Infektionen stark!! Auch ohne Sonderweg!!!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage

@ el_tirolos. In meinem Post fehlte ein @.
Ich bezog mich auf “hon gmuant mir sein weiss”.

Pustertaler01
Pustertaler01
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Lorietta12345678 ist auch gut so!!!Hat man früher auch gemacht!!!

falschauer
1 Monat 14 Tage

@elvira

wie kommst du auf weiß bei dieser inszidenz in südtirol, hast du geträumt?

falschauer
1 Monat 14 Tage

@Lorietta12345678

genau und schaufeln selbst ihr grab, soweit reicht deine weitsichtigkeit wohl nicht

MrStringer
MrStringer
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Wenn du zuhause vergammelst ist es uns schlichtweg egal

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Lorietta12345678
SEL STIMP

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

hättn se früher zuigsperrt, wars jo a net richtig giwessn! momentan isch so ziemlich olles folsch wos se tion …. leider muss man holt dechto eppas entscheiden, obwohl man schun vorher woass, dass es bestimmt net recht sein werd.und es gonz viel unzufriedene Bürger gebn werd.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Die Neuinfektionen gehen (dank Lockdown) schnell nach unten. Noch ein paar Wochen Geduld!!!

Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Gredner:
NEIN keine Geduld mehr!
Der Lohnausgleich lässt auf sich warten, Monate jetzt schon. Wir haben Wohnungen zu zahlen, jede Menge Rechnungen wie Strom oder Wasser.
Wir haben Kinder die nicht mehr daheim sein wollen.

Es Reicht jetzt! Punkt Ende aus!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Gredner
Ja ja Dank Lockdown geht auch die Wirtschaft nach unten, super oder ????

DO-1909
DO-1909
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Du verstehst einfach gar nix-.- vielleicht stellt dich nach dieser Aussage die Landesregierung an.
Der Lockdown bringt gar nichts- bis auf Konkurse.
Wir sind sozusagen seit November im Lockdown und es geht immer wieder rauf und runter. Schau nur auf Deutschland…die Zahlen sind im Februar noch während dem Lockdown gestiegen.

forzafcs
forzafcs
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Gredner in Schweden gehen die Zahlen auch ohne Lockdown zurück, in Deutschland steigen sie trotz Lockdown wieder an. Bei der Grafik von Ihnen sieht man schön das die Fälle rückläufig sind sobald die Tests zurückgehen.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Den Minusdrückern gefällt wohl die grüne Linie nicht. Wer sind diese Deppen, die die Pandemie unnötig in die Länge ziehen wollen!??

felixklaus
felixklaus
Superredner
1 Monat 15 Tage

@forzafcs wo geht sie runter ?

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Gredner die Neuinfektionen gingen schon am Tag des Lockdowns nach unten, wenn der Lockdown dies bewirkt hätte, müsste die Kurve noch ein zwei Wochen nach oben gehen und dann fallen.

felixklaus
felixklaus
Superredner
1 Monat 15 Tage

@forzafcs nicht auf den laufenden ?

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Gredner
na klar in Gröden waren die Zahlen merkwürdigerweise immer sehr niedrig.

mitu
mitu
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@oasterhos Bravo, genauso isches👍

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Sie haben Wohnungen ! Plural , zu zahlen ? Ich Gottseidank nur eine .

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 14 Tage

ja ja, wir müssen Geduld haben… wir müssen verzichten, wir müssen zusperren, die Wirtschaft bricht zusammen und Menschen sterben. Und Nachricht von heute, die Pharmahersteller beraten heute (3 Monate nach der Impfstoffzulassung und 5 Monate nach der Veröffentlichung der Wirkung des Impfstoffes!!!!) wie man die Produktion steigern könnte… ja ja, macht nur mit Ruhe, wir haben ja Geduld!

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 14 Tage

@gredner…dass die zohln oigian, hot nix mitn lockdown zu tian, weil wenn man sig, wos üboroll los isch und wiaviele sich privat treffn, missatn insere zohln mind 10x so hoach sein….also muss die politik die zohln wiedor richtn, wia siese brauch, damitse sogn kennen, die massnahmen wirkn🤫 i verstea die bevölkerung vollkommen, bold olle hobn die schnauze voll, entweder weil ihnen die kontakte fahln odor weilse uanfoch kuan orbat und kuan geld mehr hobn.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Als ob mir in Mitteleuropa so bettelarm sein. Hättets holt amol so gewählt dass die Schere Arm Reich ned so weit aufgeaht, anstatt auf kosten von Tote die Wirtschaft zu stützen.
Am freitag grad wieder an 70jährigen vorher total fitten Bekannten an Covid verloren, über Wochen Schritt für SChritt letzer. 🙁

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Bullshit, der Lockdown wirkt. Die Zahlen in D sind steigen weil in D kein harter Lockdown herrscht und B117 sich durchsetzt genau wie prognostiziert.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

DEs isch oanfoch Bullshit. In Deutschland gabs koan harten Lockdown, die Leit sein zur Arbeit, Kindergärten voll “Notbetreuung” und die zahlen sein massiv zrugggangen.
in Schweden gibs genauso Maßnahmen und deswegen sein die Zahlen zrugg.
Corona bremst sich ned selber aus, wer sell denkt hat seit a Jahr null komma null verstanden. Horch dir in corona update podcast an, glei alle Folgen und dann schreibsch zeugg ob du deine Aussage bestätigst und warum.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage

Dass es in Schweden ohne die Maßnahmehn NICHT funktioniert hat, ist schon lange bekannt, auch dass es zwischenzeitlich sehr harte Maßnahmen gab. Aber das wird immer wieder all zu gerne ignoriert.
IN NRW hat man zur Zeit ziemlich hohe Todeszahlen, ein Krankenhaus in der Düsseldorfer Gegend wurde zur Sperrzone, da sich so viele dort infiziert hatten – laut meinen Kontakten dort.
Im Süden – wo ziemlich harte Sperren herrschen, gehen die Zahlen hingegen deutlich zurück.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@honsi falsch!
Bereits am 31. Jänner wurden Bars und Restaurants geschlossen.
Am 7.Februar mussten dann auch die Geschäfte schliessen und Mittel- und Oberschulen in den Fernunterricht.
Am 7.Februar hatte wir die höchste 7-Tage-Inzidenz.
Man sieht also, dass das Schliessen der Bars die größte Wirkung hatte.

Bei den Hospitalisierungen sehen wir hingegen enie verzögerung von etwa 2 Wochen.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@forzafcs seit bald einem Jahr behaupten Möchtegern-Analysten, dass die Zahlen in Schweden zurückgehen, obwohl sie in Wahrheit immer weiter steigen. Diese Fehleinschätzung geht darauf zurück, dass in Schweden die Daten der letzten 2 Wochen von vielen Orten fehlen und erst langsam nachgetragen werden. Schau dir die Zahlen von Schweden in 2 Wochen an, und du wirst sehen, dass sie auch heute gestiegen sind!

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@oasterhos Genau! Seit vier Monaten muss ich im einzigen Dorfladen mit seinem begrenzten Angebot zu teuren Preisen meine Lebensmittel kaufen, weil ich die Gemeindegrenze nicht überschreiten darf. Ich bin nicht länger bereit, diesen Zustand hinzunehmen! Wo ist bitte das Problem, wenn ich mit dem Auto in die nächste Stadt in die Tiefgarage des Lebensmittelmarktes fahre, um dort ‚meine‘ Lebensmittel zu holen? Ich komme mir vor wie ein Bürger zweiter Klasse, der dafür bestraft wird, dass er auf dem Lande wohnt.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage
@ Gredner Stimmt schon. Dort, wo gemütliches Beisammensein möglich ist, gibt’s halt auch die meisten Infektionen. Das will halt keiner hören, der gerne Gäste bewirten würde, das kann ich durchaus nachvollziehen. Ich möcht’s auch nicht hören. Genauso wie du’s beschrieben hast, gab es auch hier lokal nach dem 9. ein Abflachen, dann nochmal eine kleine Spitze, dann ging’s pünkltlich ab den vorhergesagten 10-12 Tagen fast kontinuierlich runter. Der Verzicht auf gemütliches Beisammensein ist das, womit die Ausbreitung am effizientesten (ohne Impfung) verlangsamt werden kann. Es wird immer wieder provozierend gefragt: “Was ist denn der Unterschied zu den engen Regalen?” Die… Weiterlesen »
bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 14 Tage

So sein obor viel mehra gemütlich beisammen….holt privat und gonz ohne hygienekonzept….komisch, dass die zohln decht oigian

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Gredner

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

@Neumi komisch, die Zahlen sind konstant hoch, obwohl das Beisammensein schon seit Monaten verboten ist 😆

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@honsi: die blaue Linie bei dir ist dieselbe wie die orangene bei mir. Kein Wunder, denn es sind ja auch dieselben Daten. Was willst du damit aussagen?

DO-1909
DO-1909
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Eig. isch genau es Gegentoal der Foll…
Sie hobm mit goer koene Einschränkungen seit Unfong un (!!!!) weniger Tote af 100.000 Einwohner als Italien.
In Schweden ist die härteste mir bekannte Maßnahme, eine Empfehlung (keine Pflicht) in öff. Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen.
Anderes Beispiel….vergleiche Mal Kalifornien (sehr strenge Maßnahmen) mit Florida (keine Maßnahmen)= 0 Unterschied,

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Zeichnet man die Kurve ‘Intensiv’ im Verhältnis Personen zu den anderen Kurven, wäre sie gar nicht sichtbar.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage

@ DO-1909
https://www.swr.de/swr2/wissen/corona-in-schweden-der-sonderweg-ist-gescheitert-100.html

Wer einen Staat positiv hervorheben will, soll Norwegen nennen, das liegt direkt daneben. Aber bitte bitte bitte bitte hört mit dem Schwedenunsinn auf.

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 15 Tage

es wird seit Wochen davon gesprochen, dass die Mutationen zu extrem steigenden Zahlen führen KÖNNTEN.
Und es passiert eher das Gegenteil… schin komisch…

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Selbst in Südafrika haben sie gestern erst (fast) alles wieder gelockert. Ganz komisch diese Mutation…

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 15 Tage

@ElenaBraunn…..in Südafrika haben sich vermutlich weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung mit Covid 19 infiziert und die Infektionszahlen fallen seit Janaur stark.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

@ EviB es ist ja auch alles zu. Die Verbreitung findet dann statt, sobald gelockert wird.

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Neumi
es ist eben NICHT alles zu. Außer Bars, Restaurants und ein paar Geschäist alles offen!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Pacha
das müsste eigentlich auch bei uns bald eintreffen…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

@ EViB und wprüber beschweren wir uns dann ständig?

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Neumi
vergiss es…🤦🏼‍♀️

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage

@ EviB eigentlich bestätigst du doch nur, dass die Ausgangssperren funktionieren, dass sie ausreichen, um auch die neuen Varianten im Zaum zu halten.
Als Bars usw. offen waren, stiegen die Zahlen. Jetzt, wo sie geschlossen sind, sinken die Zahlen. Anscheinend sind die schlimmsten Hotspots gerade geschlossen. Social Distancing funktioniert.
Klar ist das eine unpopuläre Meinunng bei denen, die öffnen wollen (was ich ja auch durchaus verstehen kann), aber es ist genau das Gleiche passiert wie beiden letzten Ausgangssperren.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Südafrika Variante ist ein Problem wegen immun escape, der Lockdown wirkt ja genauso auch bei den Mutationen… Informiert euch gerne bei wissenschaftlichen Quellen, ned nur Dolomiten 😉

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Also ohne Lockdown verbreiten sich gewisse Mutationen schneller, und tödlicher sind sie auch. Südafrika Mutation ist ein Problem bzgl. Impfung und Neuinfektion. der Lockdown wirkt genauso.

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@EviB Leider darf ich nicht hin, weil ich in einer anderen Gemeinde mit einem Dorfladen wohne.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

@ElenaBraunn was soll das heissen?Dass es für Euch Corona nicht gibt oder was???????

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

@Neumi DIE werden s nie verstehn.Kannst sagen sooft willst.

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 14 Tage

Achtung ! jetzt wurde die brasilianische Mutante in Salzburg nachgewiesen…jetzt werden wir wieder alle sterben😆

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 Tage

@ Knypser Sofern Doch, das geht, zumindest war das bei der letzten Ausgangssperre so. Man durfte aus finanziellen Gründen (sprich: günstigere Läden/Diskonter) in eine Nachbargemeinde zum Einkaufen fahren. Müsste eigentlich diesmal auch so sein.

In besonderen Grenzfällen wie Bruneck/Supertip (der sich eigentlich in St. Lorenzen befindet) gibt’s auch Ausnahmevereinbarungen.

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 13 Tage

@EviB
Was, das afrikanische Virus? Es kann nichts eintreffen, was nicht gesucht wird! Wenn unsere Proben nicht auf dieses Virus getestet werden, dann kann im Pustertal/Eisacktal niemand dieses Virus bekommen!!

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 13 Tage

@Knypser
aus ökonomischen Gründen sehr wohl! Ich darf in den nächsten Discounter fahren um einzukaufen! Ich muss nur beweisen, dass es dort günstiger ist und ich ein Produkt kaufe, welches ich vor Ort nicht bekomme!

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Mich schockiert es immernoch, dass ein Land mit 530 Tsd. Einwohnern schon mit knapp 60 Patienten auf der Intensiv kurz vorm kollabieren ist.

Da muss schon vor Corona so einiges schief gelaufen sein. 

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

Normalerweise sind 20 oder 30 genug. Niemand will 150 überflüssige Intensivbetten finanzieren (die kosten auch bei Nichtbenutzung ein Schweinegeld. Von der Ausrüstung abgesehen gehört zu jedem Intensivbett auch Personal).

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Die Politik schmeißt ohnehin schon mit Geld herum. Sollen sie’s zumindest für was sinnvolles machen. Es ist nun mal Fakt, dass unser Gesundheitssystem totgespart wurde. Und wie wir sehen sind schon 18 Betten wegen was anderem belegt – da wäre das Land mit 20-30 Betten auch schon knapp an der Grenze.

Man weiß nie was uns in Zukunft treffen könnte: Erdbeben, harte Grippewellen oder anderes. Aber wir sollten vorbereitet sein.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage
Mal vorbab: Warum war dir egal dass vor der Pandemie 37 Betten genug waren und immer alle schweren Fälle nach Innsbruck oder Verona kamen? Warum habt ihr alle weiter SVP Gesundheitspolitiker gewählt die bzgl. Medizin strohdumm waren. So nun bei Covid sind Intensivbetten nicht da Heilömittel sondern niedrige Inzidenzen.S***egal ob 200 Betten da stehen, die Leuten sterben häufig trotzdem. Wenn du dir die Daten z.B. aus D anschaust dann gibt es mehr Tote (70.000) als durch Intensivmedizin geheilte Patienten (55.000). Wie geschrieben am Freitag im Bekanntenkreis wieder jemand fittes verloren… erst leicht krank, dann bissl Sauerstoff im Krankenhaus, dann intubiert… Weiterlesen »
snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Wie gesagt die Betten helfen nur bedingt. Du musst die Inzidenzen runter bringen. Chinesen, australier und Co machen Party. Südtirol macht Sonderweg. Vergiss die Intensivbetten, die sind kein Maßstab sondern Ablenkungstaktik der politik die zu dumm ist derBevölkerung zu erklären wie die Zusammenhänge sind und zu wenig Eier hat einzugestehen wenn sie auf dem Holzweg ist.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 14 Tage

ja genau, nichts neues! Schon vor Corona gab es immer wieder dramatische Briefe aus der Ersten Hilfe, Medizin und Geriatrie! Und? Wurde darauf reagiert? NEIN!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

ElenaBraun dank der Wähler.

Lippert
Lippert
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@ElenaBraunn
Wenn wir 120 Intensivbetten hätten und nur ein Viertel davon belegt hätten..
über Jahre…
irgendwann käme ein Aufschrei wieso wir Millionen € für überflüssige Intensivbetten verpulvern.
Wollen wir das tun und bezahlen, die nächsten 100 Jahre damit wir dann besser gerüstet sein werden?
Vielleicht würde es sich sogar rechnen, aber schwierig den Bürgern zu vermitteln.

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Neumi Ich möchte daran erinnern, dass wir im Land Südtirol die Provinz mit am meisten Geld sind und selbst Nord und Osttirol im Schatten stellen. Die Provinz hat einen Haushalt von über 5 Mrd. und Nord-Ost Tirol haben einen Haushalt von nicht ganz 4 Mrd. Tirol besitzt zig HTLs, FH Kufstein, Campus Landeck, Universität Innsbruck. Krankenhäuser sind überall Innsbruck, Kufstein, Imst, Landeck und mehr. Wir haben weder die Infrastruktur (Schnellstraßen Bahnen) noch Krankenhäuser oder Schulen im selben Verhältnis. Bei über 1 Mrd. mehr Haushalt sollten sich zumindest 2 Betten mehr ausgehen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Die Landesregierung könnte uns doch schon jetzt sagen können, dass der Lockdown bis mindestens eine Woche nach Ostern gehen wird, nicht immer das Rätselraten praktizieren, das wäre zumindest seriöser

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@sophie das nennt man Salamitaktik. Wird auch in anderen Bereichen angewendet um etwas durchzusetzen was eigentlich niemand will.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@sophie:
Ich denke das passiert gerade, wie beim letzten und vorletzten Mal, wird auch dieses Mal zuerst eine Vorwarnung über die Medien vorausgeschickt bevor die Bekanntmachung von offizieller Seite folgt…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

Sie wissen’s ja selbst nicht. Keiner kann mit Sicherheit vorhersehen, wann sich die Lage entspannt.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Neumi Die Lage entspannt sich nie mehr.

gustav
gustav
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

herr widmann sollte erst mal seinen mitarbeitern das zaehlen beibringen , bevor er immer wieder ueber verlaengerungen nachdenkt.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@ gustav jo in fernuntericht schicken zu lernen😂🤣

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 15 Tage

Guck mal in den Geschäften an! Dort stehen reihenweise leere Regale….und die Geschäfte sind schon längst pleite gegangen, wenn das so weiter geht kommt nur der Amazon und andere online Anbieter als Gewinner hervor.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@ leonor leider isch amazon in aufwärtztrend den spruch kauft lokal kenen se sich sonst wohin stecken wen net mol terfsch vr gemeinde auser geschweige das epes offn hat

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 13 Tage

@Leonor
Wo soll ich bitte für meine Kinder Kleidung und Schuhe kaufen??? Ich kann nicht warten, dass vielleicht zu Ostern oder gar Pfingsten die Geschäfter öffnen? Tut mir leid, auch ich bin Amazon-Kunde geworden und nach dieser ganzen Pandemie werde ich es auch bleiben! Schaut Euch doch mal die Preise an! Im Internet bekomme ich die Sachen teilweise um die Hälfte! Und jetzt, nach dieser Zeit, muss man schauen, dass man etwas auf die Seite bringt, sollte in einigen Jahren dann das CoVid25-30,… kommen! Ich kann es mir nicht leisten, ehrlich gesagt!

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 15 Tage

Leutchen es wird bis zum 6 April verlängert das hat ja schon Draghi angekündigt und lieber Hds bzw Moser es gibt auch kein Sonderweg mehr für uns das gene ich Ihnen schriftlich

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

wir haben doch mit dem Lockdown aktuell einen Sonderweg… Lt. staatlicher Regel darf ich meine Gemeinde verlassen und Take-Away ist möglich (Orange)… Unsere Politiker drehen sich die Wörter wie sie wollen

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 15 Tage

Also seimo obor orange und net rot!! Die zohln gian a in 4 wochn net oi, wenn noar lei wegn do temperatur

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@el tirolos:
Ja stimmt, Rom stuft uns Orange ein, aber auch nur weil sie uns abgekauft haben, wir hätten tatsächlich 100 Intensivbetten, nur so war unser heiss geliebter Sonderweg möglich. Dass mit knapp über 60 belegten Betten (+ 3 im Ausland) der Lockdown in die Verlängerung geht sagt alles.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Grantelbart naja es werden ja nichtnur di intensivbetten gerechnet sondern auch fie neu positiven und das rt…

Horti
Horti
Tratscher
1 Monat 15 Tage

War doch so sicher wie das Amen in der Kirche das der Lockdown verlängert wird. Das Jahr 2020 lässt grüßen.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Tja ganz nach dem Motto

Denn sie wissen nicht, was sie tun 🤔

derwosmitreidet
1 Monat 15 Tage

I denk man sollet iatz net glei olls auftian afuamol weil semm wor des olls umsischt sonder wia Deitschlond a Stufenplan mochen um wieder aufzutian.

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Deine Sünde ist das du etwas vollkommen vernünftiges gesagt hast, deshalb hast du doppelt soviel minus wie plus….

InMyMind00
InMyMind00
Neuling
1 Monat 15 Tage

Besser war frisch radikal olles zua fir zwoa Wochn! Und net über Johre außengezogen olm wieder holb auf und holb zua!

Tratscher
1 Monat 15 Tage

@InMyMind: Blödsinn…Was haben wir bisher gemacht?

InMyMind00
InMyMind00
Neuling
1 Monat 15 Tage

@oasterhos eben net genua! Es Virus miastet gonz ausgerottet werdn und sel geat net wenn apoor Sochen (handel usw.) olm no offn hobm terfn! Olles soll zua tian donn werd a niamend benochteiligt! und sel fir 2-3 Wochen länger soll er jo net überleben!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

@InMyMind00 das ist das Problem. Leider halten Sich nie ALLE daran .Kontrolliert und gestraft wurde auch nicht.Weiss der Geier warum🤷🏻‍♀️

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

Wie naiv kann man sein und von Ausrottung des Virus phantasieren? 🙈
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, selbst mit der Impfung wird es nie verschwinden.

InMyMind00
InMyMind00
Neuling
1 Monat 14 Tage

@DontbealooserbeaSchmuser
an eps muas men sich in de Zeitn no festholten kennen #hoffnung. Ober i befürcht a dass mor lernen miasn mit den Virus zu lebm

Pustertaler01
Pustertaler01
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Das verstehe wer will.Ich wette dass immer nur die Gleichen geschlossen bleiben.Industrie und Handwerk und Baustellen werden wohl virusfrei sein??Warum müssen immer die Gleichen draufzahlen??😡🤬

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Keine Sorge, wir alle kommen drann. Der eine halt etwas früher

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Pustertaler01
Das frage ich mich auch, Hotel, Bars und Geschäfte zu, aber Handwerk, Bau und Industrie immer fest weiter, und auch ohne Masken, da fragt man sich wirklich ob es da wohl auch schon zwei Klassen gibt wie bei der Diskussion um einen grünen Impfpass. Das alles ist nicht nachvollziehbar….

Moods
Moods
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Hat der Widmann nicht irgendwann mal was dahergeschwaflt von 100 Intensivbetten usw. usw. ?? Unsere Landesregierung ist keinen Pfifferling wert. Außer zweifelhafte Sonderwege und Zusperren war ist heute seit Beginn der Pandemie nichts Positives zu bemerken! 

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

100 Betten waren olm schun dahergelogen wenn Aber selbst 100 Betten helfen wianig wenn mehr Leit sterben als durch Intensivbehandlung geheilt werden. Reine Ablenkungsdiskussion damit die Politik weiter die Leit sterben lassen und sich wiederwählen lassen kann weil man mit Vorsorgemaßnahmen bevor es zu hohe Inzidenzen kommt koane Freunde macht.

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Auf was will die Landesregierung warten? Dass auf den Intensivstationen keine Patienten mehr sind und dafür die Wirtschaft an die Wand gefahren wurde? Oder dass es noch mehr psychisch Kranke und Selbstmorde gibt. 

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Woll mies übertriebene oder? Voll sein sie die Stationen und die Leit kennen oan schwarzen Sack nachn anderen ausserziagn, weil viele es ned schaffen weil es koane guate Therapie gibt.
Natürlich isch des für alle extem belastend aber 1000 Suizidehats ned geben aber 1000 Erstickte. Psychische Schänden kann und soll man kurieren – wia nach an Krieg in die nächsten Jahre. Aber die Toten kuriert man nimmer. Warum werd das so anders gsegn?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

Herbert null1 psychisch stark belastet glaub ich aber weisst Du von einem Selbstmord????

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

@snip die Todeszahlen sind weltweit ähnlich, ob mit oder ohne zerstörerische Maßnahmen.
Die selbst verursachten Schäden könnte man aber beeinflussen.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Des stimmt ja überhaupt ned @dontbealooserbeaSchmuser

SChaug dir amol die Todesraten Einwohner normiert an. Deutschland, Südtirol, Australien usw… Riesen Unterschiede – alles abhängig von der Politik und Verständnis für Naturwissenschaft in der Bevölkerung oder “Regierungstreue”.
Zu glauben dass es wurscht isch was man macht isch ganz arge Vogelstrausspsychologie.

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

Schweden und die USA stehen besser da als wir und einige andere Länder, in denen es harte Lockdowns gab.
Deutschland steht noch etwas besser, ist aber stark am aufholen.
Man sieht hier eine normale statistische Streuung, die sich eher durch die Besonderheiten in der Bevölkerung erklären lässt als an speziellen Maßnahmen.

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 15 Tage

Entweder ich bin blöd, oder am ganzen System läuft igendwas gewaltig schief. Seit vier Monaten gibt es Einschränkungen,die Zahlen werden immer schlechter und die Regierenden halten immer noch an der selben Strategie fest. Man hat ein Jahr herumprobiert,warum probiert man nicht mal drei Monate mit Totalöffnung, mit einen Aufruf zur Eigenverantwortung. Wir sind doch keine kleinen Kinder, die man nur mit Androhung von Strafen gefügig machen muss.
 

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

selwol nochmal:das wird nichts solange die Menschen Sich nicht daran halten🙄🙄🙄🙄..

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Sag mal
Man könnte mindesten einmal etwas Anderes versuchen, wenn man nichts probiert weiss man auch nicht ob es funktioniert.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Südtirol war in Winter ja ganz locker drauf im Vergleich zu andere Länder, kimmp die Rechnung mit die Todeszahlen und viel härteren Lockdowns halt jetzt im frühling. Gsagg hätt man es ja oft genua im Dezember aber man isch ja a sturer Tiroler der jedem Virus trotzt 😉

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Sel wor woll von Unfong un klor das des olls verlängert weart. So guat miasat man insore Politikor mittlerweile schun kennen

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Der Staat braucht Geld. Warum ?? Zwei Kollegen die in der gleichen Firma arbeiten sind zusammen mit dem Auto nach Hause gefahren. Auf dem Heimweg sind sie von den Carabinieri angehalten worden und mit ca. 400 € bestraft worden weil sie im Auto keine Maske aufhatten. Anstatt Verwarnung Strafe. zum schämen

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 Tage

lumpi wenn Sie nur verwarnt werden fahren Sie wahrsch.wieder ohne jetzt hoffentl.nicht mehr.

Spinnater.Uhu
1 Monat 14 Tage

Und is beste meistens sig man sie selber zu zwoat in Auto huckn uhne Maske..

logo
logo
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Merkt euch gut, wer euch hier immer wieder einsperrt !
Bei den nächsten Wahlen könnte man dann was ändern ….

kerobin
kerobin
Neuling
1 Monat 14 Tage

dei miasn four die nehschtn wohln gean, drweil richtn si nu mear schodn oun

Herri
Herri
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Alle schimpfen und schimpfen…
Und wie wäre es wenn wir uns alle an die AHA Regel halten würden.
So wie in China…oder glaubt ihr vielleicht die Chinesen sind immun..
einfach nur bescheuert.

AlterSchwede
AlterSchwede
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Hatte jemand einen Zweifel? 🤔

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 15 Tage

das war ja sowas von klar…
vor Mitte April ändert sich gar nichts!

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Sicher? Ich tippe eher auf Juni.

Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ja spinnt ihr denn? Ist das zum Kotzen….

DO-1909
DO-1909
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

So viel zu ” Wir sind jetzt schon viel weiter als vor einem Jahr” 😂
Und in Satz “Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben” hobn a nit olle Politiker verstonden.
Weil sell nit hoasst 3 Monat im Johr zu leben und die restl. 9 Monat ingsperrt zu sein.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Der Satz isch a der greaste Bledsinn weit und breit. Mir miasseten überhaupt ned mitn Virus leben, frog Australier, Chinesen und Co…
Im Sommer hat Südtirol des super gemacht. Im Herbst auf stur gestellt.

DO-1909
DO-1909
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Du schaugsch zu viel Fernsehr…besser du geasche noch die Simpsons um 19:05 schlofen und lossch die Nochrichtn weck.
Des hot nix mitn Verholten fu die leit zu tien.
In Winter isch in KontinentalEuropa Viruszeit.
Muensch du echt im Summer hobn sich die Leute mehr an Regeln kolten wie ietz? vergisses…es gegentoal woer der Foll….

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Das ist jetzt wohl keine neue Nachricht, oder ?????

Interesse
Interesse
Tratscher
1 Monat 15 Tage

daß es ihnen net zu blöd isch , grod frei “ffp2 masken , lockdauns und impfungen ” und decht koane besserung laut ihnen , sem kemmo lei wiedo zum normale lebm zrugkearn , vielleicht geats donn besser , na sicher gangs sem besser , viele familien , Geschäftsleute überhaup viele bürger stehn vorm aus !!!!

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Alle stian vorm aus in an LAnd wie Südtirol. Wer isch denn schun verhungert? Erstickt sein 1000. A poor Südtiroler Familien tatn a an Geld ersticken wenns ned digital gespeichert waret.
Was tian denn Leit in arme Länder?

Wespe
Wespe
Neuling
1 Monat 15 Tage

Wir können büssen, weil die Sanität versagt und versagt hat, die Tiroler müssen unsere Erkrankten aufnehmen . Aber wir haben überall das Beste zum kotzen 

Lavendel
Lavendel
Neuling
1 Monat 14 Tage

Es versagt nicht die Sanität. Die tut ihr bestes. Es ist die Politik und deren Sparmaßnahmen die versagt

monia
monia
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Lockdown wird verlängert und wieder dürfen Handel und Tourismus nicht öffnen! Wäre doch mal an der Zeit Industrie und Dienstleistung zu schließen und dafür jene Bereche zu öffnen welche bis jetzt immer schließen mussten!

versteherin
versteherin
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Bitte einfach ehrlich sagen, dass der lockdown bis nach Ostern geht. Dieses Hinhalten und den Menschen Hoffnung geben, die dann sowieso wieder genommen wird, finde ich mittlerweile nur noch respektlos und macht stuff. Sagen, wie es ist und man kann sich wohl oder übel darauf einstellen.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

“Zwar geht die Zahl der Neuinfektionen seit Tagen
kontinuierlich zurück, doch die Intensivstationen sind nach wie vor
prall gefüllt”

Wir wissen, die Intensiv-Zahlen hinken den Neu-Infektionen 2 Wochen hinterher… Jetzt ist aber schon ein Monat Lockdown und sie sinken immer noch nicht. Was ist da los? Ist das etwa die neue Variante, die von den Schnelltests nicht erkannt wird?

Lavendel
Lavendel
Neuling
1 Monat 14 Tage

Klar sinken sie nicht, da ein Intensivpatient oft mehrere Wochen dort liegt.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Die Neuaufnahmen 2 wochen. Aber die Patienten liegen oft viele Wochen bevor sie rauskommen (auf Rollstuhl oder im schwarzen Sack).

aufpasser
aufpasser
Tratscher
1 Monat 15 Tage

heart des überhaupt nia auuu.

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 15 Tage

43 Intensivpatienten und nun ist alles voll?😳😳😳 hat nicht vor kurzem ein LANDESRAT mit 80 Betten das Gegenteil behauptet 🤦🤦🤦

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Hallo… 43 Patienten LEI mit oaner Krankheit – covid. In welchem Land hosch zu a desaströse Rate? außer Tschechien… Und was bringrn dir mehr Betten und ,mehr Inzidenz? No mehr Tote und no höhere Inzidenz weil des Virus ja ned ausgebremst werd.

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 14 Tage

@snip
es ging mir nur um die Bettenanzahl und die Aussage des Landesrates 🙈🤦

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 15 Tage

Werd sowieso bis Ostern verlängert, lei hobn se net die Ostereier des schun zu sogen!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 14 Tage

Mauler
bis nach Ostern

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Wirklich eine brenzlige Situation wenn das so weitergeht. Die Politik isch niamer glaubwürdig und der Normalbürger stürzt olleweil mehr ob. Und bitte hert a von Stundungen u.s.w. zu redn, des ish lei a Verorschung. Wos der Bürger will isch orbitn und af seinen Betrieb zu schaugn. Des mitn Sonderweg wor woll der greschte Blödsinn.

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

es sind ja fast 200,000 südtiroler getestet,dann müsste ja bald eine herdenimmunität bestehen,oder nicht?

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Werd man vom Testen immun? hosch de Krankheit schun verstanden oder hosch ev. Frogen?

NooName
NooName
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

1. April ist aber noch nicht oder geht mein Kalender falsch? Ich will endlich wieder Sport treiben außerhalb meiner Gemeinde, verflucht noch mal ich bin da doch alleine und stecke niemanden an…..

Opa1950
Opa1950
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Widmann ist nicht allein Schuld an dem Chaos. Die ganze Landesregierung ist mitschuldig und macht sich nur noch lächerlich.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 15 Tage

Denen ist echt nicht mehr zu helfen. Wie kann man nur so daneben sein? Ich wette meine halbe Pension, dass in 14 Tagen etwa gleich viel Infizierte sind. Wann wollen diese Starpolitiker endlich einsehen, dass nur Impfen, wärmere Temperaturen und die Schliessung von Schulen und Grossveranstaltungen einen Sinn haben.

snip
snip
Superredner
1 Monat 14 Tage

Glabsch dass es Corona Virus sich nimmer weiter verbreitet wenn du 40,60,80 Intensivbetten aufgefüllt hosch? Solange R über 1 isch muasch Kontakte vermeiden wo es nur geht, ned lei Grossveranstaltungen+Schule. Die Politiker hoben ja irrsinnig spät reagiert. Furchtbar. Ja leider deswegen gibs sehr viele ineffektive Maßnahmen, aber leider notwendig um jede Kommastelle R Wert zu reduzieren. Der Sonderweg im DEzember war a totales Desaster und mir haben des vorhergesehen ausser der Biostatistiker der ja gscheider isch als Drosten & Co weil er a Südtiroler isch…

Grossmaul
Grossmaul
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

gleich viel intensiv wia ben oufong fen lokdown.
dr beweis das dr lokdown müll isch.
miaset dr widmann und ko wol a verstian. sein jo fen foch😂😂

olli
olli
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Das passt schon so…..verlängern bis Ferragosto!

Staenkerer
1 Monat 15 Tage

i schlog vor: verlängern bis mir unsterblich gwortn sein ….

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wie bereits gesagt: wir sind ein Mustervolk von Teppn. Solange wir mitmachen, werden sie uns nach Lust und Laune ein-oder aussperren, auch wenn es auf die Verbreitung vom Virus keinen Einfluss hat. Aber sie kriegen keine andere Strategie auf die Beine. Und irgendetwas müssen sie ja tun für das viele Geld das wir ihnen zahlen, auch wenn es noch so sinnlos ist…

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Gianna
mir sein olls Teppm 😀hosch recht👍
wos war dein Vorschlog, wie kannt man des in Griff kriogn??
Man woaß is Virus brauch in Mensch um zu überlebm und sich zu vomehren. Man woas a wie is Virus ibotrogn wert. Ohne ioz af die gewaltigen Kollateralschäden zu denken durch Lockdown usw. wos kannt man tiohn um des Virus in Griff zi kriogn?

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Ali Der Virus wird ganz sicher nicht von heute auf morgen verschwinden, egal was wir tun. Darüber sind wir uns einig, oder? Daher könnte man z.B. versuchen herauszufinden, warum einige keine Symptome haben, damit man lernen kann, so gut wie möglich damit zu leben. Denn uns bleibt so oder so nichts anderes übrig. Aber es wird nur die Impfung propagiert…und die ist Mangelware.

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Gianna
das Virus wird nicht so schnell verschwinden, aber ich hoffe, dass es bald keine Bedeutung mehr haben wird, so wie auch bei vorangegangenen Pandemien.
Wie du sehr gut schreibst, müssen alle aus der ganzen Situation lernen: die Politik, aber auch wir, das Volk.
Das Virus zeigt uns eigentlich wie es geht, es lernt sich zu verändern damit es überlebt. Hat der Mensch aus dieser Situation auch gelernt und etwas verändert um zu “überleben”?

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Ali Ja es ist gut sich zu verändern, aber wenn dir monatelang verboten wied, deine Mutter zu sehen, weil sie in einer anderen Gemeinde lebt, das geht irgendwann einfach zu weit!!!

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Gianna
da bin ich voll und ganz bei dir. Und das wäre sicher auch kein Problem, mit Abstand und Maske. Schau, ich arbeite seit Beginn der Pandemie mit Covid positiven Menschen und habe mich bis heute nicht angesteckt. Privat auch aufgepasst und sicher auch Glück gehabt in der Familie. Ich denke einige von uns haben das Ganze einfach unterschätzt aber draufzahlen tun wir schlussendlich alle. Und jetzt haben wir noch viele viele andere Probleme zum Virus dazu, leider. Irgendwie drehen wir uns im Kreis, aber ich bin zuversichtlich, dass in wenigen Monaten Schluss damit ist 👍🖐️

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

einkaufen auf termin😂😂

Slenderman
Slenderman
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Willkommen wieder in 2020…

JouausAfing
JouausAfing
Neuling
1 Monat 15 Tage

Sicherheit geht vor! 💪🏼

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Wenn wir jetzt ordentlich schließen, dann können wir Weihnachten retten 😑..

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Des wor va Anfag un bis 6 April gedenkt,lei hobnsi net die Schneid des in die Leit zu sogn.Soll jeder der mit der Politik zufriedn isch ba do nächstn Wahl is gleivhe wiedo unkreuzln oder wechseln,schreibn bring do nicht mehr.

perigord
perigord
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Alle sind wir corona müde , aber sollten wir nicht besser bis nach Ostern durchhalten ? Um dann wieder mit Vorsicht den Handel und die Gastronomie zu öffnen ! Meiner Meinung wäre das vernünfiger als jetzt überstürzt alles zu öffnen

freierVogel
freierVogel
Neuling
1 Monat 14 Tage

Wonn hot des endlich an Ende??? Mir reichts!!!!!😡🤬

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Ist ja alles kein Problem laut LR Schuler. Er hat gesagt, dass man Ostern vergessen kann, dafür aber VIELLEICHT etwas zu Pfingsten machen könnte. 

nikki
nikki
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Wor jo so klor. Des wellen sie über Ostern ausiziachen.
Und es Fazit , die gonzen Orbeiter, de nit orbeiten kennen bleiben auf der Strecke und wissen nit , wias weiter gian soll.
Welts gach ols ruinieren?
Bis vom Stoot a Geld kriagsch , wenn überhaupt, konsch schaugen , wia du tuasch.

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Kleine Geschäfte würde ich öffnen. Die NZZ hat über eine Schweizer Studie berichtet, in der herauskam, dass der Einzelhandel kein Pandemietriber ist. Macht Sinn… In einer kleinen Boutique oder Schuhgeschäft habe ich auch vor Corona nie Menschenmassen gesehen. Und wenn alle FFP2 tragen, dürfte es doch wirklich kein Problem sein.

wpDiscuz