Glückliche Finanzpolizisten vor 30 Kilo Kokain

Mega-Koks-Fund bei Mautstelle in Sterzing

Donnerstag, 29. März 2018 | 12:01 Uhr

Sterzing – Einen beeindruckenden Drogenfund hat die Finanzpolizei Brixen am Mittwoch an der Mautstelle von Sterzing gemacht. Ein Mann transportierte in seinem Auto 30 Kilogramm Kokain.

Der 33-jährige Kalabrese wurde am Morgen von den Exekutivbeamten aufgehalten. Bereits da wirkte er schon nervös – ein Alarmzeichen für die Ordnungshüter.

Mit einem Drogenspürhund wurde das Auto des in Deutschland wohnhaften Mannes durchsucht. Dabei stellten sie in einem Geheimfach zwischen Motorraum und Fahrgastzelle das Rauschgift sicher. Auf dem Schwarzmarkt hätte es rund vier Millionen Euro erzielt.

finanzpolizei

Die Drogen sowie das Mobiltelefon des Italieners wurden einbehalten. Für den mutmaßlichen Drogenkurier klickten aufgrund der hohen Menge die Handschellen.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Mega-Koks-Fund bei Mautstelle in Sterzing"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nobody
nobody
Tratscher
28 Tage 10 h

Das nenn ich mal einen Treffer!!! Grosses Kompliment an die Finanzpolizei. Endlich wieder mal wieder einen grossen Fisch gefangen👍.

Antivirus
Antivirus
Superredner
28 Tage 8 h

einen Großem Fisch! seit wann mussten Drogen Dialer eine Steuer Quittung vorlegen, der Finanzpolizei ist also kein Steuersünder in die Falle gegangen, von denen gibt’s auf jeder Baustelle reichlich mehr davon ..

witschi
witschi
Universalgelehrter
28 Tage 7 h

eben kein grosser fisch, nur ein “bringer”. wenn du zum grossen fisch kommen willst musst du ihn bis zur destination observieren

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 4 h

@Antivirus Hast schon Recht. Aber die Typen sind mir lieber hilter Gitter

ahiga
ahiga
Tratscher
28 Tage 2 h

@Antivirus
wieso baustelle??
was hat das damit zu tun?

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
27 Tage 21 h

@antivirus natürlich sind Drogendealer nicht steuerbefreit, nur fällt die Steuerhinterziehung gegenüber dem Verkauf von illegalen Substanzen, kaum ins Gewicht

Antivirus
Antivirus
Superredner
27 Tage 15 h

@ahiga weil die Finanzpolizei eigentich für die jagt nach Steuerhinterziehung zuständig wäre, im Drogenhandel gibt’s keine Steuersätze, das ist Hoheits-Gebiet der Mafia, wo 25kg davon anschließend auch wieder landen werden, so ist es bei uns zu Hause in Italien “C(o)asa Nostra”😎😎😎😎😎😎

Antivirus
Antivirus
Superredner
28 Tage 11 h

Glückliche Finanzpolizei mit 30kg Koks ?! na ja wenn Sie das auf dem Schwarzmarkt bringen schon, alles Möglich, sollten Sie aber nicht!!! vernichtet wird es auf jedem Fall nicht!! dafür ist es zu Wertvoll

Blitz
Blitz
Superredner
28 Tage 8 h

Antivirus…Du hosch leider Recht !
Wears nett glabb; solls glabn !

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
28 Tage 10 h

Den haben Sie ganz zufällig erwischt?

Wenn es stimmt, wieviele Tonnen rutschen dann unbescholten durch? Wenn es nicht stimmt und sie ihn gezielt abgefangen haben, warum sagen sie es dann nicht einfach?

Staenkerer
28 Tage 8 h

warum muaß man ollm in erfolg schmählern de de beomten hobn?
wenn se, warn se, hatn se …
den hobn se erwischt und i find des lobenswert!

witschi
witschi
Universalgelehrter
28 Tage 7 h

vielleicht weil es besser gewesen wäre den fahrer bis zur übergabe zu überwachen

Ralph
Ralph
Superredner
28 Tage 10 h

natürlich sind die finanzer glücklich. ich wäre das auch, fände ich 30kg koks.
dann hätte ich ausgesorgt

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
28 Tage 9 h

damit könnte man ein Leben lang schnupfen…

oder jede Menge Scheiss reinmischen und so die Kilos vermehren und dann verkaufen wenn man die geeigneten Abnehmer findet (an “Facharbeitern” solls ja angeblich nicht mangeln)

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
28 Tage 10 h

Oschpele! Ganz schön viel Pulver!

Bravo an die Finanzpolizei!

Calimero
Calimero
Superredner
28 Tage 10 h

Immer dieselbe Leier !
Der Mann wurde rein zufällig von den Exekutivbeamten aufgehalten und wirkte nervös. 😂

harmlos
harmlos
Tratscher
28 Tage 10 h

Glücklich??? De miaßetn eher traurig sein daß sou vile von den Scheiß umer isch.

sepp2
sepp2
Tratscher
28 Tage 10 h

Sehr gur🖒

Sterne
Sterne
Grünschnabel
28 Tage 10 h

Danke🤗fleißig!

spyki
spyki
Neuling
28 Tage 9 h

Glückliche Finazbeamten??!! Bravo bravo…wos für eine Heldentat! Kregn sie eh no a Ehrenabzeichen…oder! Dass sie iatz glücklich sein glab i…glab woas a jeder wos iatz mitn Pulver in inseren Stoot do passiert

Staenkerer
28 Tage 9 h

supper orbeit von polizei und hund👏👏!!
i gea amoll aus des des a kalabrier (für de redaktion enk isch es a entschlüpft) isch der seine wahlheimat mit den 💩 beglücken wollte!
i hoff der “auswonderer leb in deutschlond nit auf kosten onderer und spielt in furbo senza lavoro!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
28 Tage 9 h

@ 6079_Smith_W
Sehr gute Arbeit nur generell sollten  Kontrollen immer und von allen Polizeikräften sehr,sehr gründlich durch geführt werden denn nicht alle Gauner werden beim Anhalten nervös 😀.Lieber paar weniger aber dort kommt nix durch.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
28 Tage 9 h

Erfinderisches Versteck. Ob das zufällig einfach so gefunden wurde bezweifle ich.

Dagobert
Dagobert
Superredner
28 Tage 8 h

Da wird wohl irgendwo in Kalabrien der Stoff über Ostern ein bisschen knapp werden.

einstein
einstein
Tratscher
28 Tage 4 h

In dem Fall stimmte die Wetterprognose: Schnne bis auf 1000 Meter.

Guri
Guri
Tratscher
28 Tage 4 h

Nur der Gipfel von einem Eisberg ,!. .die Brenner Route ist ein Drogen Umschlagplatz

anonymous
anonymous
Tratscher
28 Tage 3 h

Das ist ein kleiner Fisch, der nächste mit 50 kg kommt durch

Paul
Paul
Superredner
28 Tage 3 h

do werd a Feier gebn

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

@ witschi
dürfte wohl sein dass sie nicht Wind hatten ansonsten hätte man die Sache nicht unterbrochen.

Totto
Totto
Neuling
27 Tage 23 h

30 kg Kokain! Et letzwos dou ba ins ibon Brenner schleicht… Bravo der Finanzpolizei👍

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
27 Tage 14 h

… glückliche polizisten mit 30kg kox… ein schelm wer böses denkt

wpDiscuz