Richter gesteht Hausarrest zu

Mord in Lana: Täter bleibt vorerst in der psychiatrischen Abteilung

Mittwoch, 21. Juli 2021 | 18:04 Uhr

Lana/Meran – Karl Engelmayr wurde am heutigen Mittwoch am Landesgericht vorgeführt. Dem Senioren wird zur Last gelegt wird, seine 78-Jährige Lebensgefährtin Maria Waschgler auf einer Parkbank des Altersheimes in Lana erstochen zu haben.

Haftrichter Emilio Schönsberg bestätigte die Rechtmäßigkeit der Festnahme und verfügte eine weitere Sicherheitsverwahrung. Den Verteidigern Nicola Nettis und Ernest Cuccarollo zufolge steht Engelmayr nach wie vor unter Schock und beruft sich auf sein Recht, zu schweigen. Er war angesichts seiner prekären Verfassung bald nach der Bluttat ins Meraner Spital gebracht worden. Die Ärzte der psychiatrischen Abteilung, die sich seiner annahmen, konnten auch am Mittwoch die Gefahr, dass sich der 87-Jährige selbst etwas antun könnte, nicht ausschließen.

Aufgrund dieser Tatsache und seines hohen Alters entschied Richter Schönsberg, den von seinen Verteidigern beantragten Hausarrest in seiner Wohnung zuzugestehen, sobald er aus dem Krankenhaus entlassen werden kann.

 

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Mord in Lana: Täter bleibt vorerst in der psychiatrischen Abteilung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
5 Tage 15 h

der ist sicher Selbst Suizidgefährdet🤔

Sag mal
Sag mal
Kinig
5 Tage 15 h

mysteriös der Fall.Über Gründe hört man nichts.So reimt man Sich Selbst Möglichkeiten zusammen🤔

wpDiscuz