Geschworene für Verfahren ausgewählt

Mordfall Huber: Zwei strafverschärfende Umstände

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 08:10 Uhr

Bozen – Im Mordfall Kurt Huber (71) wurden am Montag am Bozner Landesgericht die Geschworenen ausgewählt.

Ab 19. November muss sich Dzenana Mangafic (56) dann vor dem Schwurgericht verantworten. Ihr wird zur Last gelegt, ihren Ex-Mann, den sie pflegte, erstochen zu haben.

Die Tat ereignete sich Anfang Dezember 2016. Mangafic hatte immer ihre Unschuld beteuert. Sie hatte erklärt, gesehen zu haben, wie zur möglichen Tatzeit ein Mann mit schwarzem Hut aus Hubers Wohnung in Niederrasen kam. Ihre Aussagen widersprechen sich jedoch mit den Aufzeichnungen von Überwachungskameras.

Als erschwerenden Umstand sieht die Anklage an, dass Huber auf seinem Bett liegend angegriffen wurde und sich wegen seiner Invalidität nicht wehren konnte. Außerdem soll die Tat aus nichtigen Gründen begangen worden sein.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz