Mehrere Verletzte bei Motorradunfällen in Südtirol

Motorradunfall am Nigerpass: Unterschenkel teilweise abgetrennt

Montag, 09. Juli 2018 | 15:11 Uhr

Tiers/Oberrasen – In Südtirol haben sich am Montag zwei schwere Motorradunfälle ereignet. Drei Personen wurden dabei mit teils schweren Verletzungen von den Rettungskräften ins Krankenhaus eingeliefert.

Der erste Unfall ereignete sich im Pustertal auf der Staatsstraße bei Oberrasen. Gegen 10.15 Uhr waren ein Mann und eine Frau aus Deutschland auf ihrem Motorrad in Richtung Staller Sattel unterwegs. Nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw kamen sie mit ihrem Bike zu Sturz.

Beide wurden von den First Respondern der Bergrettung und vom Weissen Kreuz erstversorgt und mit mittelschweren Verletzungen mit den Krankenwagen der Sektionen Innichen und Bruneck ins Brunecker Krankenhaus gebracht.

Ebenso im Einsatz waren der Bergrettungsdienst Antholz und die Carabinieri.

Gegen 12.15 Uhr ging bei der Landesnotrufzentrale der nächste Alarm ein. Auf der Straße zwischen Tiers und Nigerpass waren zwei Motorräder zusammengeprallt. Dabei verletzte sich ein Südtiroler schwer. Ein Unterschenkel wurde teilweise abgetrennt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Bozner Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Fahrer haben sich leicht verletzt, sie wurden ebenfalls in Krankenhaus Bozen gebracht.

Im Einsatz waren das Weiße Kreuz, der Rettungshubschrauber Pelikan 1, der Bergrettungsdienst Tiers und die Freiwillige Feuerwehr von Tiers.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz