Vater Ende Juni aus Bozner Gefängnis geflohen

Nach Mord an Mädchen in Wien: Racheschwur auf Video

Mittwoch, 11. Juli 2018 | 11:35 Uhr

Wien/Bozen – Nach dem Mord an der siebenjährigen Hadish taucht jetzt ein tschetschenisches Video auf, in dem die Familie des Beschuldigten bedroht wird. Laut dem Wiener „Kurier“ lässt der Inhalt auf eine bevorstehende Blutrache schließen. Angehörige des ermordeten Mädchens und des mutmaßlichen Mörders, Robert K. (16), der in Wien in U-Haft sitzt, stehen sich gegenüber.

Die Angehörigen des Opfers vergeben den Angehörigen des Täters in Tschetschenien, aber nicht jenen in Österreich.

https://schautv.at/kurier-news-beitraege/aufruf-zur-blutrache/400062878

Der Fall hatte zwischen Bozen, Wien und Tschetschenien für Schlagzeilen gesorgt.

Ende Juni floh der Vater des Opfers, Igbrahim Ayubov (38), aus dem Bozner Gefängnis, wo er noch zwei Jahre Haft wegen Schlepperei absitzen sollte. Man hatte angenommen, dass er wohl das Grab seiner ermordeten Tochter besuchen will. Die Behörden haben sich der Sache angenommen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen