Es bildeten sich Rückstaus

Neumarkt: Auffahrunfall auf A22 – mehrere Personen verletzt

Montag, 09. Juli 2018 | 09:29 Uhr

Neumarkt – Ein Verkehrsunfall auf Brennerautobahn sorgte heute Morgen bei der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt für Alarm.

Um kurz nach 7.00 Uhr fuhr auf der Nordspur der Brennerautobahn bei Kilometer 91 ein Kleinlaster auf einem Sattelschlepper auf. Über die einheitliche Notrufnummer 112 wurde umgehend der Notruf abgesetzt. Daraufhin alarmierte die Landesnotrufzentrale unter anderem auch die Berufsfeuerwehr Bozen und die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt.

Freiwillige Feuerwehr Neumarkt

Von den mehreren Personen die sich im Kleinlaster befanden wurde der Beifahrer im Fahrzeug im Beinbereich eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Er wurde anschließend vom Notarzt versorgt und mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Weitere vier Personen wurden leicht- bis mittelschwer verletzt.

Freiwillige Feuerwehr Neumarkt

Während des Einsatzes blieb die Überholspur immer befahrbar, dennoch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu kilometerlangem Rückstau.

Im Einsatz standen auch drei Fahrzeuge des Weißen Kreuzes der Sektionen Unterland und Salurn, das Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuzes Bozen, der Organisatorische Leiter des Weißen Kreuzes Bozen sowie die Autobahnpolizei und -meisterei. Der Kleinlaster wurde von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Neumarkt: Auffahrunfall auf A22 – mehrere Personen verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

DIE DRITTE SPUR MUSS HER !!

oli.
oli.
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

Noch mehr Verkehr !!!
Besser LKW alle auf die Schiene , viele Fahrer sind durch Stress und Druck vom Arbeitgeber abgelenkt und schon ist es passiert , wieder ein Auffahrunfall.

sixxi
sixxi
Tratscher
8 Tage 7 h

Sicherheitsabstand einhalten wär schon mal ein guter Anfang

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
8 Tage 6 h

@sixxi & Oli

ja sicherlich, Abstand halten, Schiene, ecc. ecc. wäre 100 % angebracht..

PKW”s fahren ja auch nervös, rechts überholen, von einer Spur in die andere hin und her. Bringt gar nix. Nur STOP & GO

Wohnwägen, Camper von Holland bis… ecc.

Die A22 ist überlastet.

oli.
oli.
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

@Ninni , Du hast die deutschen Rentner vergessen was Südtirol einnehmen.

wpDiscuz