Coronavirus

Neun Neuinfektionen – vier Intensivpatienten

Montag, 30. August 2021 | 11:30 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind 177 PCR-Tests untersucht und dabei drei Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es sechs positive Antigentests.

Vier Covid-19-Patienten benötigen intensivmedizinische Betreuung. 21 Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, liegen auf Normalstationen im Krankenhaus.

1.415 Personen stehen unter häuslicher Quarantäne.

Bisher (30. August) wurden insgesamt 628.841 Abstriche untersucht, die von 234.257 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (29. August): 177

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 3

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 49.698

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 628.841*

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 234.257 (+69)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.769.954

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 27.100

Durchgeführte Antigentests gestern: 646

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 6

Nasenflügeltests, Stand 29.08.2021: 830.335 Tests gesamt, 1.009 positive Ergebnisse, davon 451 bestätigt, 355 PCR-negativ, 203 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 21

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 7

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  4

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.184 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.415

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 139. 305

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 140.720

Geheilte Personen insgesamt: 74.865 (+35)

Hinweis: Die Anzahl der gestern (29.08.) kommunizierten Abstriche wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 628.663 auf 628.664 korrigiert.

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Neun Neuinfektionen – vier Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schneidigozoggla
23 Tage 57 Min

Naaaaaa 4a sem werrmo wo glei olls zusperrn missn

Goggile
Goggile
Superredner
22 Tage 23 h

Verhöhnung jener die auf Intensiv liegen. 4 sind 4 zuviel…

schreibt...
schreibt...
Superredner
22 Tage 16 h

@Goggile Da diese alles Nichtgeimpfte sind, sehe ich keine Verhöhnung!

qqqq
qqqq
Grünschnabel
22 Tage 16 h

@schreibt und wer behaupet das?

Faktenchecker
22 Tage 13 h

“Die neuen Coronapatienten auf der Intensivstation: jung und schwerer krank”

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
22 Tage 20 h
Hallo nach Südtirol, wenn ein Hütebube in Hinterpasseier behauptet er hat 42 bunte Edelziegen und 72 Passeirer Bergziegen zum Aufpassen aber er kann nur 28 vorweisen muss er sich die eine oder andere kritische Nachfrage anhören. Wenn der Zivilschutz in den letzten 10 Tagen 42 PCR+ und 72 AG+  bei “Sconosciuto” vermeldet aber nur von 28 “aktiv positiv Isolierten weiss fragt komischerweise niemand nach. Was weg ist darf nicht mehr mitgezählt werden, hier wird Südtirol permanent schlachtgerechnet. Wenn gestern von drei PCR+ zwei aus Meran und einer aus Sconosciuto stammt vergeht vielleicht dem einen oder anderen die Lust seine abgewetzte… Weiterlesen »
Realist 2.0
Realist 2.0
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Was ist sconosciuto?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

Hallo @Realist 2.0

eine lustige Gemeinde in Südtirol mit dem Gemeindecode 999999.

Bürger von Sconosciuto wird jeder Nichtitaliener/Nichtsüdtiroler der in Südtirol positiv auf Corona getestet wurde.
Auch Durchreisende,Weiterreisende, Gestrandete, ausnahmslos jeder positiv Getestete kommt nach Sconosciuto.
Das ist zwar unfair aber hält die Zahlen in Südtirol schön schlecht.Die deutsche Presse kann Mist auf Südtirol kübeln weil denen die rechtsliberale Mehrheit in Südtirol nicht passt und die Italiener halten Südtiroler Autonomie eh für eine verblichene Schnapsidee von hinterwäldlerischen Bergvölkern welche italianisiert gehören

Auf Wiedersehen in Südtirol

katinka
katinka
Grünschnabel
22 Tage 23 h

So ironisch daiii
.. es wird interessant jz die Sache zu beobachten wia dia in den nächsten Wochen wird…

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 22 h

Die Urlaubs Rückkehrer sind jetzt wahrscheinlich alle zu Hause. Dann alles bestens.
Ein bisschen gespart gaben sie aber schon bei den Tests 😃 Sparmaßnahmen 😁😁

Staenkerer
22 Tage 17 h

geht ja!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
22 Tage 16 h

gestern worns 32 nuiinfektionen und 36 genesene 😅😅….i schaug Lei mear af des iatz😝😝😝

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
22 Tage 17 h

in 2tn tog in Folge mear Genesene als NUIINFIZIERTE💪🏼💪🏼💪🏼

wpDiscuz