Straftat erloschen

Opferstock-Dieb leistet Wiedergutmachung

Dienstag, 26. Juni 2018 | 10:33 Uhr

Bozen – Immer wieder kommt es vor, dass aus Opferstöcken in Kirchen Geld gestohlen wird. Dabei zeigen die Diebe Erfindungsreichtum. So werden etwa doppelseitige Klebebänder verwendet.

Ein Einheimischer hat aus einem Opferstock im Schlerngebiet knapp 800 Euro entwendet. Das Geld wurde bei ihm gefunden und dem Pfarrer rückerstattet. Zuzüglich leistete der Mann eine Wiedergutmachung in höhe von 200 Euro. Damit ist für ihm die angelastete Straftat erloschen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Opferstock-Dieb leistet Wiedergutmachung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oma
Oma
Tratscher
22 Tage 16 h

… Und die 200 sein von an ondern opferstock…. 😂

Meran24
Meran24
Neuling
22 Tage 16 h

Bravo! Donn hot sichs ausgezohlt. S negste mol vielleicht dorvor mol in Kopf einscholten bevor man sowos tuat.

wpDiscuz