Hohe Temperatur und starke Sonneneinstrahlung führen zu Anstieg

Ozon: Informationsschwelle überschritten, weiterer Anstieg erwartet

Freitag, 07. Juli 2017 | 15:02 Uhr

Neumarkt – In Neumarkt und in Kurtinig wurden gestern erhöhte Ozonwerte gemessen. Für die kommenden Tage ist mit einem weiteren Anstieg der Werte zu rechnen.

Hohe Temperatur und starke Sonneneinstrahlung haben erneut zu erhöhten Ozonkonzentrationen geführt: In Neumarkt und in Kurtinig wurde die Informationsschwelle liegt von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft gestern erreicht bzw. überschritten. In Neumarkt lag wurden zwischen 21 und 22 Uhr ein Stundenmittelwert von 180 Mikrogramm gemessen, in Kurtinig wurden zwischen 20 und 21 Uhr gar 187 Mikrogramm erreicht.

Da auch für die kommenden Tage Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen vorhergesagt werden, ist mit einem weiteren Anstieg der Ozonkonzentration zu rechnen.

Erhöhte Ozonkonzentrationen treten vor allem im Talkessel zwischen Bozen und Meran, im Unterland und an den angrenzenden Hochplateaus – insbesondere am Ritten und auf der Seiser Alm – sowie an Berghängen auf.

Wer an einer Erkrankungen der Atemwege leidet, sollte bei erhöhter Ozonkonzentration vorsorglich ungewohnte und starke Anstrengungen im Freien vermeiden, vor allem am Nachmittag und in den Abendstunden vermeiden.

Die aktuellen Daten (Tages- und Monatsverläufe) sämtlicher Messstationen sind unter umwelt.provinz.bz.it/luft/aktuelle-luftmessdaten.asp  abrufbar, Auskunft erteilt zudem das Landeslabor für physikalische Chemie (Tel. 0471/417140).

Von: luk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz