In Zusammenarbeit mit dem Bologna Mobile Team gelingt großer Coup

Polizei Bozen und Sterzing verhaftet internationales Drogenhändler-Pärchen

Freitag, 02. Februar 2018 | 18:47 Uhr

Bozen/Bologna – Am Donnerstag wurden durch das Bologna Mobile Team, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Polstrada von Bozen und der Unterabteilung Polstrada von Sterzing, die beiden albanischen Staatsbürger Seferi Ylli und seine Frau Qemalli Valbona, verhaftet. Sie werden des internazionalen Drogenhandels bezichtigt.

Die beiden Personen, die Teil einer kriminellen Vereinigung mit Sitz in Castellarano – Reggio Emilia – waren, spielten eine wichtige Rolle: Tatsächlich war der Mann der wahre Führer der Organisation, der sämtliche Operationen der anderen Mitglieder leitete, Vereinbarungen mit Kokainlieferanten in den Niederlanden traf, den Preis der Droge festlegte, in die Niederlande ging, um die verschiedenen Importe zu planen und direkten Kontakt mit dem Leiter der anderen kriminellen Organisation hatte.Die Frau arbeitete eng mit ihrem Mann zusammen.

Die Drogenpolizei war den Beiden schon länger auf der Spur. Gestern wurden das Ehepaar schließlich beobachtet, wie sie die Provinz Emilia verließen und in Richtung Brenner fuhren. Sofort wurde klar, dass die beiden das Staatsgebiet verlassen wollten, so dass alle Patrouillen der Verkehrspolizei alarmiert wurden, während die Ermittler des Mobilen Teams von Bologna versuchten, den Vorteil des Paares zu nutzen.

Nach einem Wettlauf gegen die Zeit, der darauf abzielte, Seferi und seine Frau daran zu hindern, die Staatsgrenze zu erreichen, wurden die Verdächtigen dank des geschickten Einsatzes der Patrouillen der Unterabteilung der Verkehrspolizei Sterzing mit Hilfe des Justizpolizei-Teams der Verkehrspolizei Bozen auf der Höhe der Schranke A22 in Sterzing blockiert.

Die anschließende Fahrzeugdurchsuchung bestätigte die Hypothese, dass die genannten Personen an den Orten, die sie in der Provinz Reggio Emilia besuchten, nur einen sehr kurzen Aufenthalt gemacht hatten, um alles zu sammeln, was sie konnten. Tatsächlich wurden zusätzlich zu den Koffern mit ihren persönlichen Gegenständen im Gepäckraum etwa 60.000 Euro gefunden.

 

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Polizei Bozen und Sterzing verhaftet internationales Drogenhändler-Pärchen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
20 Tage 19 h

hut ab vor unsre ordnungshüter! kompliment für de gute zusammenarbeit, i hoff de strafen für de bande rechtfertigt de orbeit der polizei!

berthu
berthu
Tratscher
20 Tage 5 h

Die gerechte Strafe für solche Individuen ist eine tägliche Ration Drogen im Jumpus!

Paul
Paul
Tratscher
19 Tage 21 h

wieviel Platz isch in dem Gefàngnis eigentlich. ? Mann hóhrt schon seit Jahren dass es kronisch úberfúllt sei und trotsdem werden tàglich , nicht selten gleich mehrere. eingesperrt. Hier stimmt etwas nicht

anonymous
anonymous
Tratscher
20 Tage 4 h

Zum Glück steht nicht jeder so Stolz da wie die2

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
19 Tage 19 h

Bravo,grosses Lob an die Polizei.weiter so.

wpDiscuz