Sterbegottesdienst am Donnerstag in Bozen

Priester Luigi Damonte verstorben

Sonntag, 23. Oktober 2022 | 11:16 Uhr

Bozen – Im Alter von 94 Jahren ist der Priester Luigi Damonte in der Nacht auf Freitag verstorben. Der gebürtige Trentiner Damonte wirkte von 1969 bis 2019, also 50 Jahre lang, als Dekan, Pfarrer und Priester in Bozen und Meran. Der Sterbegottesdienst findet am Donnerstag, 27. Oktober, um 14.30 Uhr in Bozen statt.

Luigi Damonte wurde am 11. Mai 1928 in Civezzano (TN) geboren und am 28. Juni 1953 in Trient zum Priester geweiht. Zwischen 1953 und 1956 wirkte er als Kooperator in Caldonazzo und Mezzolombardo und von 1956 bis 1960 als Pfarrer in Castagnè San Vito in Trient. Anschließend wurde er Religionslehrer in Meran, von 1965 bis 1970 Spiritual am Johanneum und von 1969 bis 1970 Kooperator in Bozen.

Im Jahr 1970 wurde Damonte Pfarrer der Propsteipfarre in Bozen und zugleich auch Dekan von Bozen II. Von 1978 bis 1987 war er Pfarrer in Hl. Pius X./Bozen, von 1987 bis 1990 Pfarrer in Maria Himmelfahrt/Meran und von 1990 bis 1993 in St. Josef/Bozner Boden. Von 1993 bis 1998 war er als Seelsorger der Gläubigen italienischer Sprache in Gries tätig und von 1998 bis 2004 war er Kooperator in Dreiheiligen. Im Jahr 2004 ging Damonte in den Ruhestand, war aber weiterhin in der Seelsorge tätig.

Der Sterbegottesdienst für don Damonte findet am Donnerstag, 27. Oktober, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Dreiheiligen statt.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Priester Luigi Damonte verstorben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giesskanne
giesskanne
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Er hat unserer Familie immer beigestanden, wir sind von Herzen dankbar. Er möge in Frieden ruhen.

wpDiscuz