"Keine Absprache mit Erster Hilfe"

Probleme beim Bereitschaftsdienst im Krankenhaus

Montag, 08. April 2019 | 12:08 Uhr

Bozen – Schon eine Woche nach der Aufnahme fordert die größte Südtiroler Hausärztegewerkschaft Snami einen vorläufigen Stopp des Bereitschaftsdienstes am Bozner Krankenhaus. Er funktioniere nicht.

Der Bereitschaftsdienst sollte die Notaufnahme entlasten. Doch wie Susanne Hofmann von der Gewerkschaft erklärt, fehle es an der Zusammenarbeit mit der Notaufnahme zudem seien die Räumlichkeiten mangelhaft ausgestattet.

Medienberichten zufolge fordert sie, dass der Bereitschaftsdienst zumindest vorrübergehend wieder eingestellt wird.

Von: luk

Bezirk: Bozen