Flüchtlinge verteidigten freiwillige Helferin vor Belästigung - VIDEO

Prügelei in Flüchtlingsunterkunft in Bozen

Samstag, 15. April 2017 | 12:00 Uhr
Update

Bozen – In der Flüchtlingsunterkunft im Ex-Alimarket-Gebäude in der Gobetti-Straße in Bozen Süd ist es gestern Abend zu einer Schlägerei gekommen.

Ein Großaufgebot von Polizei, Carabinieri, Finanzwache und Rettungskräften stand laut dem Tagblatt Dolomiten im Einsatz.

Mehrere Männer waren sich dort in die Haare geraten. Mindestens zwei Männer sollen verletzt ins Krankenhaus gebracht worden sein. Ein dritter Mann wurde vor Ort verarztet.

Der Polizei-Streifendienst der Quästur rückte mit vier Dienstwagen aus, die Finanzpolizei mit zwei Wagen und die Carabinieri zur Verstärkung mit einem weiteren Wagen. Rotes Kreuz und Weißes Kreuz wurden gerufen, um die Verletzten zu versorgen. Auch der Fahndungsleiter der Quästur, Giuseppe Tricarico war vor Ort.

Über die Zahl der Verletzten und den Verletzungsgrad wurden danach keine genauen Angaben gemacht. Mindestens 2 Männer sollen im Spital versorgt worden sein. Es gab auch Anzeigen. Einer der Verletzten hatte eine Wunde am Kopf erlitten. Die Ordnungskräfte blieben noch einige Zeit vor Ort, damit die Streitigkeiten nicht erneut aufflammten und sich die Situation beruhigte, schreiben die „Dolomiten“.

Der Grund für den Streit hat am Samstagvormittag die Quästur geliefert: Demnach verteidigten mehrere Flüchtlinge eine freiwillige Helferin vor den Belästigungen eines Mannes, der betrunken in die Unterkunft zurückgekehrt war. Sein Verhalten führte zu der Prügelei.

Ci segnalano gran trambusto al centro immigrati "Ex Ali Market".Ingente lo spiegamento delle Forze dell'Ordine.Ci confermano trattasi di una maxi rissa. Ci sono anche alcuni feriti.

Pubblicato da Riprendiamoci Bolzano. Basta degrado. su Venerdì 14 aprile 2017

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: luk

Bezirk: Bozen