Eine Stunde mit dem Experten

Psychogeriatrische Fragen während der Covid-Pandemie

Dienstag, 23. März 2021 | 17:30 Uhr

Bozen – Die Covid-19-Pandemie hat große Auswirkungen auf ältere Menschen, insbesondere auf solche mit Demenz. Klinische Studien haben gezeigt, wie der Lockdown zu einer Verschlechterung des Kognitiven-, aber vor allem des Verhaltensprofils dieser Menschen geführt hat. Pflegende Angehörige sehen sich mit den Problemen, die mit der Isolation ihrer Angehörigen verbunden sind, allein gelassen.

Die Memory Clinic Bozen möchte einen Beitrag zur Linderung der Stresssituation im Zusammenhang mit der Pandemie leisten und hat deshalb drei Online-Treffen für Interessierte organisiert.

Die gewählten Themen ergeben sich aus den in diesen Monaten sich häufenden Anfragen seitens der pflegenden Angehörigen an die Memory Clinic. Die Experten des multiprofessionellen Teams (Ärztin, Krankenpflegerin und Psychologin) der Memory Clinic werden abwechselnd versuchen, die verschiedenen Themen zu veranschaulichen und dem Publikum Raum für Fragen zu geben.

Die Webinare werden in italienischer und deutscher Sprache abgehalten. Nachfolgend finden Sie die Termine der einzelnen Fortbildungen, sowie den jeweiligen Link dazu, über den Sie sich einloggen können.

25.03.2021 Um 17.00 Uhr
Die kognitiv eingeschränkte Person mit Covid-19-Infektion
Elisabeth Aspmair, Ärztin
Link: https://youtu.be/Gu42vcjxv54
Sprache: Deutsch

22.04.2021 Um 17.00 Uhr
Die Folgen der Vereinsamung von der Person mit kognitiven Einschränkungen. Wie kann man Folgeerscheinungen vorbeugen und begegnen
Roswita Gostner, Krankenpflegerin
Link: https://youtu.be/pl3Hfl8TJio
Sprache: Deutsch

13.05.2021 Um 17.00 Uhr
Strategien zur emotionalen Entlastung der pflegenden Angehörigen
Helga Kühbacher, Psychologin
Link: https://youtu.be/-txqT55IhuE
Sprache: Deutsch

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz