Autopsie zerstreut sämtliche Zweifel

Rätselraten vorbei: Boznerin eines natürlichen Todes gestorben

Donnerstag, 20. April 2017 | 09:15 Uhr

Bozen – Das Rätselraten rund um den Tod einer 56-jährigen Boznerin ist vorbei. Die am Mittwoch durchgeführte Autopsie hat ergeben, dass der Tod der Frau eine natürliche Ursache hatte. Es konnte laut Medienberichten kein Hinweis auf Fremdverschulden gefunden werden.

Stutzig machte die Carabinieri zunächst, dass die Frau leblos in einem Gang aufgefunden wurde – von ihrem Neffen. Ihr Ehemann soll sich in der Wohnung aufgehalten, aber nichts bemerkt haben.

Aufgrund der Ergebnisse der von Gerichtsmediziner Guido Mazzoleni im Auftrag der Staatsanwaltschaft durchgeführten Autopsie, dürfte die Versiegelung der Wohnung bald aufgehoben und der Leichnam zur Bestattung freigegeben werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz