Zwei Tanklaster beschlagnahmt

Reschen: Über 63.000 Liter Dieselöl über die Grenze geschmuggelt

Dienstag, 07. März 2017 | 12:07 Uhr

Reschen – Die Finanzpolizei von Schlanders hat in den vergangenen Tagen zwei Tanklaster am Reschen kontrolliert, die von Österreich kommend in Richtung Süden unterwegs waren und die offenbar Treibstoff transportierten. Die beiden Sattelschlepper waren mitten in der Nacht mit langsamer Geschwindigkeit – nicht zuletzt wegen der widrigen Wetterverhältnisse – die Staatsstraße entlang gefahren.

Weil so ein nächtlicher Transport doch eher ungewöhnlich ist, schöpften die Ordnungshüter Verdacht. Die Finanzpolizisten überprüften die Dokumente, die die Fahrer bei sich hatten und die Aufschluss über den Empfänger und die Art der Substanz geben sollten. Außerdem wurde eine Stichprobe der Ware untersucht. Dabei stießen die Beamten auf Widersprüche.

Die Unterlagen waren zum Teil unvollständig und wirkten wenig vertrauenswürdig. Offenbar sollten 63.875 Liter Dieselöl über die Grenze geschmuggelt werden. Die beiden Tanklaster und der Treibstoff wurden beschlagnahmt.

Die beiden Fahrer – zwei italienische Staatsbürger – kassierten hingegen eine Anzeige.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Reschen: Über 63.000 Liter Dieselöl über die Grenze geschmuggelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
forzafcs
Grünschnabel
18 Tage 19 h

Dei sollen so longe schmuggeln bis Italien amol aufwocht und normale Preise mocht..

traktor
Tratscher
18 Tage 14 h

leider stecken die das geld ein und eir bezahlen gleichviel+ fehlen die steuergelder die wieder wir schultern müssen!
also ab in den knast mit diesen typen und alles enteignen

zockl
Tratscher
18 Tage 18 h

Die obszön hohen Tankstellenpreise in Italien provozieren so etwas – da sollte man mal drüber nachdenken

zockl
Tratscher
18 Tage 15 h

Tausend sinnlose Beamte in Italien weniger und der Benzinpreis geht 1 Cent runter…

Ralph
Tratscher
18 Tage 17 h

Wieso gescmuggelt? In der EU gibt es doch freien Warenverkehr!

Mugsi
Neuling
18 Tage 13 h

nicht für Treibstoff

werner66
Tratscher
18 Tage 17 h

Zum Glück haben wir EU Verträge, die den freien Warenverkehr garantieren!

oli.
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

wenn nur jeder 2. LKW ankommt hört das nicht auf .
Welcher normaler Bürger kann sich das alles noch leisten , wo der Staat nur noch am abkassieren ist.
DER BÜRGER DIE MELKKUH DER NATION.

Tabernakel
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

Wer finanziert denn den Staat?

Tabernakel
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

Für welche Tankstelle war der Stoff bestimmt?

heIene
Tratscher
11 Tage 9 h

hds….

silas1100101
Tratscher
18 Tage 13 h

Die wollten den armen Leuten die nicht soviel Geld haben günstigen Diesel anbieten. Wie Robin Hood!!

iwoasolls
Tratscher
18 Tage 11 h

wundern tuats mi nicht ba de Preise!

wpDiscuz