Einsatzkräfte rücken aus

SAD-Bus muss hart abbremsen: Verletzter in Bozen

Mittwoch, 13. September 2017 | 16:31 Uhr

Bozen – Bei einem Bremsmanöver eines Autobusses der SAD hat es heute einen Verletzten gegeben.

Der Bus war Medienberichten zufolge kurz nach 13.00 Uhr vom Überetsch kommend auf der Drususstraße in Bozen unterwegs. Auf der Höhe der Berufsfeuerwehr musste der Fahrer aber hart in die Eisen steigen.

Dabei wurde mindestens ein Fahrgast verletzt. Die Einsatzkräfte des nahe gelegenen Krankenhauses mussten ausrücken.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "SAD-Bus muss hart abbremsen: Verletzter in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iv
iv
Grünschnabel
11 Tage 10 h

ein kleiner Tritt für den Busfahrer, ein großer Flug für den Fahrgast. 🤓

dasad
dasad
Neuling
10 Tage 22 h

Nicht angeschnallt,wie die meisten!?!

Wohlzeit
Wohlzeit
Grünschnabel
10 Tage 23 h

Daher bremsen SAD-Busse am Stop so ungern.

Poppi
Poppi
Superredner
10 Tage 23 h

Auch sind SAD – Busse , welche von den Städten in die Täler ‘hinausschwirren’ leider sehr oft mehr als überfüllt. Es stehen in den Gängen oft Leute – hineingepfercht wie die Sardinen. I frage mich oft, wass passieren würde, WENN ein Bus plötzlich aus irgendeinem Grund eine Vollbremsunhg machen müsste.
Hoffen wir mal, dass es immer gut ausgeht.

wpDiscuz