Wirt mit Verwaltungsstrafe belegt

Salurn: Zweifelhafte Fleischprodukte sichergestellt

Donnerstag, 17. März 2022 | 14:18 Uhr

Salurn – Die Sondereinheit der Carabinieri gegen Lebensmittelverfälschung NAS aus Trient haben im Südtiroler Unterland bei Kontrollen Verstöße festgestellt.

In einem Gastronomiebetrieb in Salurn stießen die Beamten auf rund 40 Kilogramm an Fleischprodukten, die weder etikettiert noch verpackt waren. Herkunft oder Verfallsdatum waren nicht auszumachen.

Die zweifelhaften Lebensmittel wurden von der NAS beschlagnahmt. Der Betreiber der Gaststätte wurde dem Sanitätsbetrieb gemeldet. Er muss mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 bis 6.000 Euro rechnen.

 

 

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 9 Tage

Wäre es nach der Salurner Klause, also in Italien😉 passiert, hätten sich hier bestimmt mehr Leute gemeldet…..

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Guate Nocht!🤢🤮Nicht verpockt,etikettiert und ohne Verfollsdatum❓😖🤦🏼‍♂️
Wer woas wie long des schun ummrligg….Sehr appetitlich!🤮🤮🤮

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Jo donn Mohlzeit an die Minusdrucker👎🏻!Onscheinend findes es des lecker!!!😂🤣😅

lissi81
lissi81
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

40 Kilo vermutlich verfallenes Fleisch und nur 1.000 – 6.000€ Strafe!!!Um Gottes Willen mir dreht sich der Magen um.

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

@lissi81
👍🏻🔝Bravo👏🏻!Und trotzdem gibt es Minusdrücker👎🏻bei meinen Kommentar den ich in Dialekt geschrieben habe!🙄🤔Wahrscheinlich finden diejenigen das lecker!😅🤣😂

Zenzi65
Zenzi65
Grünschnabel
2 Monate 8 Tage

sicher nur ein Einzelfall!

wpDiscuz