Mazedonier in Meran verhaftet

“Schneemann” will Carabinieri mit Scooter entkommen

Mittwoch, 24. August 2016 | 14:21 Uhr

Sinich – Wer die Polizeikelle der Carabinieri vorgehalten bekommt, hält normalerweise an. Doch ein 28-jähriger Mazedonier, der gestern Abend in Sinich mit einem Scooter unterwegs war, ignorierte den Hinweis und drehte den Gashahn ganz auf.

Sein Fluchtversuch war allerdings nicht vom Erfolg gekrönt. Der bereits vorbestrafte und in Meran ansässige Mann wurde von den Carabinieri eingeholt, gestoppt und auf die Kaserne gebracht.

Dort sollte herausgefunden werden, was den Mann dazu veranlasst hat, sich einer Kontrolle zu entziehen.

Doch bald schon war das Motiv klar: Bei einer Durchsuchung des Scooters und des Mannes entdeckten die Ordnungshüter 32 Gramm Kokain. Das Kleinmotorrad wurde hingegen vor einigen Tagen am Flughafen in Bergamo entwendet.

Außerdem hatte der Mazedonier eine Präzisionswaage, einen Frauenring mit Diamanten, 360 Euro in bar und ein noch verpacktes Smartphone bei sich.

Bei einer anschließend durchgeführten Hausdurchsuchung wurden die Carabinieri ebenfalls fündig: Der Mann hatte eine Schreckschusspistole ohne roter Kennung am Lauf in seinem Besitz.

Der 28-Jährige wurde wegen Drogenbesitzes mit Verkaufsabsicht, Hehlerei und Widerstands gegen die Polizei festgenommen und in den Hausarrest überstellt.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "“Schneemann” will Carabinieri mit Scooter entkommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nobody
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

In Hausarrest? Mit gestolenem Diamantring, 36 Gramm Koks, Manipulierter Schreckschuss-Pistole, nagelneues noch verpacktes Smartphone , sicher ohne Rechnung, gestolenem Scooter? Ja was muss der sich noch zu Schulden kommen lassen das er eigelocht oder abserviert wird? Ist doch die pure Verarschung,speziell für die Polizisten die diessen netten Balkanbewohner,wahrscheinlich ohne Aufenthaltungsgenehmigung erwischt haben!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 2 Tage

aha .. a alltägliche gschicht

a ormer kriegsflüchtling, schun polizeibekannt u. ollm no im lande u. olm no voll “berufstätig” … u. morgn mocht er weiter im schlaraffenland der flüchtlinge u. dem paradies der gesetzesbrecher, bedient u. verwöhnt von ansässigen zur cerblödung gedrillten lakeien!

Goldfisch
Neuling
1 Monat 2 Tage

Hausarest……jo les i nit richtig? Isch des no normal?

Insperrn und buggeln mochn gratis,suscht nix zu  Essen wonn er net spuhrt.
a setta Gesetzesloge in Italien des gibs jo nit……………

sakrihittn
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bereicherung par exelance….ausweissen für immer

vernunft
vernunft
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Hausarest ht ihm di mami gebm…. Hotr in nochtisch nt zom gessn, oder wos???
Ds gibs jo net… So a schweinerei…

oli.
Tratscher
1 Monat 2 Tage

jeden Tag das gleiche kriminellen Geschichten.
Sperrt die Kriminellen endlich ein , noch besser ausweisen wer das Gastrecht missbraucht.

Was soll der Blödsinn mit Hausarrest ?

Alpenrepuplik
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Hä??? Hausarrest???? Was sind denn das für Strafen, der is doch jetzt schon wieder unterwegs um neue Straftaten zu begehen…ab zum Flughafen und in die Heimat..solche braucht niemand hier…

elmar
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

und jede Stunde grüßt das Murmeltier ….. Einfach ein Armuts Zeugnis der italienischen Justiz ….Suche die Gefängnisse sind überfüllt aber so kann es ja nicht weiter gehen Italien ist mittlerweile ein Eldorado für Kriminelle geworden

cookie
Tratscher
1 Monat 2 Tage

ALS KRIMINELLE NICHT SÜDTIROLER leb sichs gonz guat..zwischn durch bissl Gratisurlaub und nor wiedr afs nuie tian wias gfollt….

wpDiscuz