Acht Personen im Visier

Schwere Vorwürfe: Über 100 Anleger geprellt

Donnerstag, 10. Januar 2019 | 08:48 Uhr

Bozen – Laut den Vorwürfen der Bozner Staatsanwaltschaft sollen acht Personen – darunter auch ein Südtiroler – über 100 Anleger um ihr Geld gebracht haben.

Neben dem Südtiroler, der nach Ansicht der Ermittler einer der „Köpfe“ der Organisation sein soll, stehen Personen aus Deutschland, Italien und der Schweiz sowie drei Gesellschaften, über die die Investitionen abgewickelt worden sein sollen, im Visier der Staatsanwaltschaft. In die Ermittlungen waren neben der Finanzpolizei Bruneck auch Fahnder aus Italien, Spanien, Deutschland und der Schweiz eingebunden. Die mutmaßlich Geschädigten stammen aus Südtirol, aber auch aus anderen italienischen Regionen.

Ihnen sollen durch Investitionen in Immobilien astronomische Renditen in Aussicht gestellt worden sein. Ob die Geschäfte einfach nur daneben gingen, oder ob Betrugsabsicht bestand, soll nun vor Gericht geklärt werden.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Schwere Vorwürfe: Über 100 Anleger geprellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
9 Tage 2 h

wär ich der Richter” Anleger selber Schuld ” wer glaubt heute noch an Märchen!!!

falschauer
falschauer
Superredner
8 Tage 20 h

dann können wir gleich den rechtsstaat abschaffen wenn jeder betrügen kann wie er will und die opfer wären dann die schuldigen, sowas ich ich noch nie gehört….es gibt ältere gutgläubige menschen welche ganz gezielt ermittelt werden um sie übers ohr zu hauen…du wärst auf jeden fall ein schlechter richter…also schuster bleib bei deinen leisten…

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
9 Tage 45 Min

spamblocker – geb dir zu 100% recht – net a mol die banken sein im stand an gewinn zu mochen bold – i sog liaber versauf is oder verh… i es geld nor hon i epes kop davun 🙂

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
8 Tage 19 h

Fantozzi…………i kaf mir liaber an Bianchina-hahahaha und schaug mr an Fantozzi Film on,selm konn i mindestens lochn!Schianen Obnd.

Staenkerer
8 Tage 20 h

solong de betrüger ollm wieder deppn findn de an wundersame geldvermehrung glabn werd der schwindl nit aufhearn!

genau
genau
Universalgelehrter
8 Tage 12 h

Ja so ist das bei bei den Deppen…Sie sterben nie aus😄

SneakyBoi
SneakyBoi
Neuling
8 Tage 23 h

Betrug ist Betrug. Auch wenn die Investoren selbst schuld sind sollte man so etwas nicht durch Nichtstun unterstützen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
8 Tage 22 h

Wer glaubt dass andere doof sind stellt sich meist selbst die Falle 😂
und recht gschieht solchen Schlaumeiern.

wpDiscuz