Fünf Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall bei Naturns

Samstag, 14. August 2021 | 19:03 Uhr
Update

Naturns – In Naturns bei der Kreuzung zum Schnalstal hat sich am Samstagnachmittag gegen 16.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zugetragen.

In den Unfall sollen zwei Autos und ein Motorrad involviert gewesen sein. Zwei Personen wurden schwer, eine Person erheblich und zwei weitere leicht verletzt.

Bei dem Unfall wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr von Naturns mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.

Im Einsatz waren das Weiße Kreuz, die Notarzthubschrauber Pelikan 1 sowie Pelikan 3 und der Notarzt. Die Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und sorgten für die Einlieferung in die Krankenhäuser von Bozen und Meran.

Die Carabinieri führten die Unfallermittlungen. Die Freiwillige Feuerwehr von Naturns kümmerte sich außerdem um die Sicherungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Die Straße musste für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Schwerer Verkehrsunfall bei Naturns"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Hallo nach Südtirol,

diese Kreuzung ist schon arg kompliziert. Da gibt es ein wildes Gemisch aus Halte-und Abbiegestreifen, aus Osten kommen die Fahrer aus dem Tunnel und sind erstmal geblendet

“Besser” geht es meiner Meinung nach aber auch nicht an dieser Stelle ohne einen massiven Verkehrsstau zu provozieren.

Altgediente Südtiroltouristen kennen noch das Geschiebe durch Naturns vor dem Umfahrungstunnel

Ist eben so, ab und an kracht es durch überforderte Verkehrsteilnehmer.

Allen Verletzten gute Besserung und hoffentlich auf Wiedersehen in Südtirol

magari
magari
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Ja, die Ausfahrt aus dem Schnalstal mit Einreihungsspur ist schon nicht ohne. Aber der Unfall ist beim Schnalserhof passiert, auf einer Geraden. Was der Fahrer auf der Gegenfahrbahn zu suchen hatte ist mir ein Rätsel.

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 10 Tage

Vor 20 Jahren wollte die LR die MEBO bis Schlanders bauen, größtenteils in Tunnels, aber natürlich auch in der freien Landschaft. Tagtäglich gab es eine neue Bürgerinitiative die dies verhindert hat. Heute hat man eben die Strasse die man sich damals als den maximalen Konsens akzeptiert hat und man darf sich nun nicht wegen den vorausgesagten Staus und Unfällen beklagen. 

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

jo hemm hosch recht!
es braucht kuane autobahn ins vinschgau obor a ordentlich ausgebaute stroß
weil des wos se auf dor töll auf gfiert hobm isch jo der witz des jahrhunderts!
es braucht holt eppes gscheids!

schneidigozoggla
1 Monat 10 Tage

Danke in die schnelln einsotzkräfte!

wpDiscuz