Dreiste Diebe in Bruneck

Schwups, schon ist die Rolex weg

Donnerstag, 04. August 2016 | 10:58 Uhr

Bruneck – In Bruneck haben am Mittwochnachmittag dreiste Diebe ihr Unwesen getrieben. Eine Frau und zwei Männer wurden beim Juwelier Giovanni Vendramin vorstellig. Dabei gaben sie sich als nicht zueinander gehörig aus. Sie sprachen alle deutsch mit slawischem Einschlag, erzählt der Juwelier.

Während sich einer Uhren zeigen ließ, sorgten der Mann und die Frau für etwas Trubel. In einem unachtsamen Moment des Juweliers griffen die Täter unverfroren zu und ließen eine Rolex aus Gelbgold für rund 10.000 Euro verschwinden.

Dies gelang ihnen, weil der Juwelier ein weiteres Exemplar aus dem Magazin holte und seine Modelle kurz aus den Augen ließ. Als er wieder zurückkam, verschwand das Pärchen seinen Angaben zufolge bald aus dem Laden – vermutlich mitsamt der teuren Uhr.

Kurz darauf bemerkte der Juwelier das Fehlen der Rolex und verstand, dass der noch im Geschäft befindliche Mann wohl der Komplize der beiden sein musste. Umgehend schloss er den Laden ab und verständigte die Carabinieri.

Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er nichts mit den beiden zu tun habe. Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen bosnischen Staatsbürger. Er wurde auf die Carabinier-Kaserne gebracht.

Weil der Verkaufsraum mit hochauflösenden Überwachungskameras ausgestattet ist, gibt es zudem gute Bilder der mutmaßlichen Komplizen.

Die Fahndung nach ihnen läuft derzeit auf Hochtouren. Die Uhr ist bislang noch nicht wieder aufgetaucht.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz