36-Jähriger wird abgeschoben

Seit 13 Jahren illegal in Italien – in Kardaun gefasst

Mittwoch, 12. April 2017 | 17:46 Uhr

Kardaun – Am Mittwochvormittag wurden gegen 10.15 Uhr die Beamten der Ortspolizei Karneid auf zwei Personen aufmerksam, die sich im Dorfkern von Kardaun befanden.

Im Zuge einer darauffolgenden Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass sich einer der beiden, ein 36 jähriger Mann mit marokkanischer Staatsbürgerschaf seit mehr als 13 Jahren illegal in Italien aufhält.

Die Beamten der Ortspolizei Karneid überstellten den Mann nach der erkennungsdienstlichen Erfassung in die Quästur Bozen, wo das Verfahren zur Abschiebung in die Wege geleitet wird.

“Sofortige Abschiebung von Illegalen muss Gebot der Stunde sein”

Der Freiheitliche Landesparteiobmann Walter Blaas fordert mit Nachdruck die sofortige Abschiebung der sich illegal aufhaltenden Personen.

„Im Sinne des Rechts, der Ordnung und der öffentlichen Sicherheit sind Illegale umgehend abzuschieben“, erklärt der Freiheitliche Landesparteiobmann in einer Aussendung einleitend. „Mit der steigenden Anzahl an illegalen Einwanderern, abgelehnten Asylwerbern und Glücksrittern steigt das Sicherheitsproblem im Land. Die dringende Herausforderung der Problematik darf von der verantwortlichen Politik nicht länger ignoriert werden“, so der Freiheitliche Landesparteiobmann.

„Die Politik muss endlich die bestehenden gesetzlichen Lücken schließen und mit den Drittländern verbindliche Rückführungsabkommen auf den Weg bringen“, fordert Blaas.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Seit 13 Jahren illegal in Italien – in Kardaun gefasst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wpDiscuz