Eröffnung des Gerichtsjahres 2024

Sexuelle Gewalt: Anzeigen um 50 Prozent gestiegen

Sonntag, 28. Januar 2024 | 11:41 Uhr

Trient/Bozen – Die geschlechterspezifische Gewalt nimmt auch in Südtirol zu. Dies ging bei der Eröffnung des Gerichtsjahres 2024 in Trient hervor: Generalstaatsanwalt Corrado Mistri betonte, dass allein die Zahl der Anzeigen wegen sexueller Gewalt im vergangenen Gerichtsjahr von 73 auf 115 in der Region gestiegen seien, wie die Sonntagszeitung „Zett“ berichtet. Das entspricht einer Zunahme um mehr als 50 Prozent.

Darunter seien vier besonders schwere Fälle von sexueller Gruppengewalt verzeichnet worden. Auch die Anzahl der Ermittlungsverfahren zu Misshandlungen in der Familie sei laut Mistri von 361 auf 397 angestiegen.

In Südtirol wurden 327 Anträge auf Sicherungsmaßnahmen gestellt, weshalb 252 Annäherungsverbote ausgesprochen wurden. Das sind doppelt so viele wie im Gerichtsjahr zuvor. Außerdem kam es zu 75 Wohnungsverweisen – 45 mehr als im vorhergehenden Vergleichszeitraum.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Sexuelle Gewalt: Anzeigen um 50 Prozent gestiegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

Wie kann sowas sein wenn hier ein paar Forums Experten immer behaupten das es früher gleich viel Gewalt gab???

Oracle
Oracle
Kinig
28 Tage 13 h

@Holz Michl … es gibt zwischen”früher” und jetzt einen riessigen Unterschied in der Kommunikation und Verbreitung von Nachrichten! Früher Zeitung und Wirtshaus, vor allem lokal, jetzt: sofort, unbegrenzt, global, über sämtliche digitale Kanäle und jeder kann darauf ständig zugreifen….die Welt ist “kleiner und schneller” geworden…aber dennoch, die Menschheit war immer schon brutal…

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 13 h

@Oracle Ganz genau, die Welt ist schneller geworden, nur Michl noch nicht und deshalb versteht er so manches nicht.
Heutzutage wird alles in Windeseile verbreitet und jeder Mist wird berichtet und darum glauben Einige es wäre dramatisch. Es war in vielen Bereichen IMMER schon dramatisch! Nur hats keiner erfahren.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

@Holz Michl: es wird jetzt viel mehr angezeigt als früher, und das ist gut so! Noch immer ist die Dunkelziffer viel zu hoch!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

@Holz Michl: nein, es gab früher nicht gleich viel Gewalt wie heute, sondern mehr! Das gilt zumindest für die schwersten Gewaltverbrechen, bei denen die Dunkelziffer nieder war und ist! Das sagen übrigens nicht die Experten im Forum, sondern die Kriminalstatistiken des BKA in Deutschland, das ISTAT für Italien oder das ASTAT für Südtirol. Diese Zahlen sind öffentlich zugänglich, kann jeder und jede googeln!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

@Oracle wir reden hier von Jahr 2024 im vergleich zu 2023… hat es 2023 noch kein Internet gegeben so wie du es hier beschreibst

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
27 Tage 20 h

@HolzMichl Gewalt gab es früher sicherlich genau so viel, wenn nicht sogar noch mehr! Speziell die Gewalt in der Familie (gegenüber der Frau oder den Kindern) war und ist noch immer weit verbreitet.

Wie im Artikel steht, die Anzeigen sind gestiegen!

Warum konnten früher Pfarrer Kinder missbrauchen und sogar wenn es die Eltern mitbekommen haben, hat man maximal die Kinder nicht mehr als Ministranten geschickt. Dem Pfarrer passiert ist wenig!
Wäre das heute noch möglich?

Corones
Corones
Neuling
28 Tage 14 h

Wieviele Anzeigen sind falsch? Frauen werden geschützt und vielen nutzen das aus. Sowie der Lehrer der erst nach 6 Jahre freigesprochen ist. Es lebe Codice Rosso

Zugspitze947
28 Tage 11 h

Corones : Du bist echt sehr peinlich und ja FEIGE !!! Denn es wird kaum eine Frau ein falsche Anzeige machen und dafür im Prozess einen Meineid schwören ! 🙁

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
28 Tage 8 h

@Corones: auf jede Frau, die eine Falschanzeige macht kommen wenigstens 100, die aus Scham, Loyalitätskonflikt, Abhängigkeit oder Angst keine machen! Nirgendwo liegt die Dunkelziffer so hoch wie bei sexueller Gewalt, vor allem im häuslichen Umfeld!

Zugspitze947
27 Tage 15 h

Selbstbewertung: ja leider ist es so 🙁

Ninni
Ninni
Kinig
28 Tage 18 h

Diese Zahl ist ERSCHRECKEND.
Man muss due mahl wahrnehmen,
an was liegt das wohl ????

Zugspitze947
28 Tage 14 h

Ninni: Weil leider zu VIELE wegschauen und denken das geht mich nichts an ! 🙁 Und das ist eben falsch die Gemeinschaft muss da mehr unterstützend eingreifen ! 🙂 Männer die Frauen so schlecht behandeln sind FEIGLINGE und gehören hart bestraft ! 🙁

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 13 h

@Zugspitze947 GAAANZ FALSCH! Denn jeder der ein gewisses Alter erreicht hat weiß sehr genau, dass früher noch viel mehr weg geschaut wurde! Früher wurden beispielsweise so gut wie keine Vergewaltigungen in der Ehe und Gewalt in der Ehe angezeigt. Alle wussten davon und niemand hat sich nen Dreck drum geschert.
Fang nicht an hier “alte Zeiten” zu glorifizieren!

Zugspitze947
27 Tage 15 h

N.G. Dümmer gehts nimmer ? Wo bitte habe ich sowas gesagt . Denn ich habe es Zuhause selbst erlebt also erzähl mir NICHT du hättest auch nur eine blassen Schimmer was in Familien abgeht ! Großmauli wie du sollten besser kleinere Brötchen packen 🙁

Homelander
Homelander
Superredner
28 Tage 17 h

Was läuft nur falsch auf dieser Welt…

Faktenchecker
28 Tage 16 h

Die Frauen werden selbstbewußter. Die Machos haben ausgedient!

user6
user6
Grünschnabel
28 Tage 11 h

anzeigen alle echt? also ich bezweifle das

wpDiscuz