69-Jährige aus Bozen angezeigt

Sie täuscht Liebe vor und zockt 30.000 Euro ab

Freitag, 14. Februar 2020 | 12:30 Uhr

Naturns – Die Carabinieri von Naturns haben eine 69-jährige Frau aus Bozen ausgeforscht, der erschwerter Betrug vorgeworden wird. O. L., die ursprünglich aus Padua stammt, solle einen älteren Herrn dazu gebracht im haben, ihr im Zeitraum von April bis Dezember 2019 insgesamt 30.000 Euro zu überlassen.

Die Frau soll dem Mann ein emotionales Interesse vorgetäuscht haben. Bei unterschiedlichen Gelegenheiten ist es ihr dann gelungen, Geld aus der Tasche zu locken. Immer schob sie unvorhergesehen Ereignisse als Ausrede vor, warum sie das Geld dringend benötigte, das er ihr leihen sollte.

Als der Mann misstrauisch wurde, verlangte er zunächst das Geld freundlich zurück. Doch als die Frau plötzlich nicht mehr auffindbar war, erstattete er Anzeige bei den Carabinieri.

Da der Mann nur den Spitznamen der Frau kannte, mussten die Ordnungshüter die 69-Jährige über Anruflisten und äußere Merkmale aufspüren. Nachdem ihnen dies gelungen war, haben die Carabinieri nun die mutmaßliche Betrügerin bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz