Ein Jahr in Einzelhaft

Staatsanwaltschaft fordert lebenslängliche Haft für Benno Neumair

Donnerstag, 17. November 2022 | 17:08 Uhr

Bozen – Es ist die Schlussphase des Schwurgerichtsprozesses gegen Benno Neumair: Sowohl am Donnerstagvormittag als auch am Donnerstagnachmittag haben die beiden Staatsanwälte Federica Jovene und Igor Secco ihre Schlussplädoyers gehalten und dabei ausgeführt, wie der Angeklagte ihrer Ansicht nach die Dinge zu seinen Gunsten manipulieren wollte und die Ermittler zu täuschen versuchte. Auch bestritten sie, dass er aufgrund seiner Persönlichkeitsstörung die Kontrolle verlieren könnte.

Laut Alto Adige kommt die Staatsanwaltschaft zu dem Schluss, dass Benno Neumair in allen Anklagepunkten schuldig sei. Er habe die Tat vorsätzlich und in vollem Bewusstsein begangen. Daher werde eine lebenslängliche Haftstrafe für den Mord an den Eltern gefordert. Weitere vier Jahre Haft werden für die Vernichtung der Leichen gefordert. Ein Jahr seiner Haftstrafe müsse Benno Neumair in Einzelhaft verbringen, so die Staatsanwaltschaft weiter.

Das Urteil im Schwurgerichtsprozess wird für Samstag erwartet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Staatsanwaltschaft fordert lebenslängliche Haft für Benno Neumair"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
S.d.s.S.
S.d.s.S.
Grünschnabel
11 Tage 8 h

knoppe 2 johr prozess um jmd. zu verurteilen wo noch kurzer zeit klor wor wer dr schuldige isch??? des isch stuiergeldverschwendung, foscht nu letzer wia die politikerdiäten und renten

jack
jack
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

naja a guets geld fir die bestn anwälte.
2 johr arbeit was eigentlich an einem tag gesagt war

Konnnixwoasnix
Konnnixwoasnix
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Du i sog mogisch die Beweise miasn mol gsichert werd, ober ob den Punkt wo man woas wos wor………………dasss es sem soffl a longe zeit brauch bis es durch die gonzen so „ wichtigen „ Ämter geat, isch a WITZ hon selber meine Erforungen gsommelt, hon koan Heiligenschein…(x) … ober es brauch oanfoch zu long, und es lieg sicher net dron dass zuweanig Ungstwllte in dem Bereich warn!

seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Versteht hier niemand, dass dieser Mann krank ist?!? Das ist keine Ausrede, aber ein Fakt, der uns nicht berechtigt zum Urteilen.

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 4 h

Sehe ich auch so. Er hat ne psychische Störung, was die Tat nicht entschuldigt und deshalb sollte man sich etwas zurück halten.
Bei diesen Themen drehen die User hier immer am Rad!

Evi
Evi
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

die Staatsanwaltschaft sieht das anders!

sumpfgurke2.0
sumpfgurke2.0
Grünschnabel
11 Tage 2 h

jo se isch awi gschickt, se hom de PSYCHOS ollm als Ausrede……. schwere Kindheit BLABLABLA, jo sem miessat wo holb Südtirol Amok laafn

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
10 Tage 19 h

dechter hot er 2 menschen umgebrocht und unwürdig entsorgt. Egal Kronkheit hin Kronkheit her, sette Leute miasn eingsperrt werden. Oder wellt es jedes Verbrechen auf Kronkheit schieben und donn sich aufregen wenn die Kriminalität zunimmt.

Anja
Anja
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Evi naja mit all den Zeugenaussagen wurde zumindest klar, dass Benno wirklich ein gestörter junger Mann ist und man früher etwas hätte machen müssen…. das Resultat sieht man und jetzt muss er von der Gesellschaft ferngehalten werden, allerdings braucht er dennoch Hilfe in psychologischer Form und die soll ihm gegeben werden!

xXx
xXx
Kinig
10 Tage 15 h

Ob ein psychisch kranker Mann alles so minutiös planen kann, von Anfangan eine Idee hatte, um auch die Ermittler auf falsche Fährten zu locken?
Ich urteile nicht, dafür haben wir Gerichte, aber nicht jeder boshafte Mensch, ist so sehr krank, das er sich seiner Taten und deren Folgen nicht bewusst ist.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Gibt es in Italien auch die “Feststellung der besonderen Schwere der Schuld” ? Dann wäre eine vorzeitige Entlassung nicht möglich. Sonst beginnt in ein paar Jahren der nächste juristische “Kuhhandel”….

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 4 h

Gibt es nicht. Lebenslang ist aber bei uns 30 Jahre.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Wäre es zu viel erwartet, eine Antwort zu bekommen ? Danke

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

@N. G….Danke ! Gibt es auch eine Und vorzeitige Entlassung und was braucht es dafür ? Reicht “gute Führung” oder braucht es Absprachen (🐄🐄) mit Gerichten und Staatsanwaltschaft ?

jack
jack
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

2 morde also2× lebenslänglich .obo es wert umgewandelt in 1× lebenslänglich. na wie lächerlich.
in 10 johr isch draußn und dann arme verwante

sophie
sophie
Kinig
11 Tage 7 h

Sorry, aber für so eine hinterhältige Tat, beide Elternteile ohne Reie umzu bringen, dazu braucht es Hass und eine eiserne Kälte, kein Mitleid für Lebenslänglich, dann hat er genug Zeit zum nachdenke

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 7 h

…no zu wianig…

Trina1
Trina1
Kinig
11 Tage 4 h

Staatsanwaltschaft, vollkommen einverstanden!

Wunder
Wunder
Tratscher
11 Tage 7 h

…war nicht anders zu erwarten…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Was soll es sonst geben für einen Mörder – ausser lebensänglich?

nok
nok
Superredner
11 Tage 1 h

Am Ende kommt raus dass die Eltern mitschuldig sind, da sie ihn gezeugt und erzogen haben…

Bauchnoblwollwuzl
10 Tage 19 h

Mich würde interessieren: Wer bezahlt eigentlich den Rechtsanwalt Moccia?
Der Beschuldigte hat sicher kein Geld und der Anwalt wird sich bestimmt nicht mit der staatlichen Pflichtverteidiger-Entschädigung begnügen.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
10 Tage 16 h

wenn benno eine rechtsschutz hat bezahlt diese

Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
10 Tage 18 h

2 Jahre Prozess für zwei Morde, nachdem klar war, dass es der Sohn war. Dann das Geplänkel, ob es vielleicht nicht doch eine “gesundheitliche” Entschuldigung geben könnte…..wie pervers ist das eigentlich?

Hustinettenbaer
10 Tage 12 h

@Nathanbosemann
Zitat des Anwalts der Tochter: „Man könnte sagen, der Angeklagte hat bereits gestanden. Ja, das ist wahr. Aber ist das genug? Genügt es, um den Durst nach Wahrheit von Madé Neumair zu stillen? Sicherlich nicht.”

Das “Geplänkel” – verknackt wird er sowieso – war d i e Chance zur Reue und Aufklärung.
Nun müssen Schwester und Verwandte mit den widersprüchlichen Storys weiter klarkommen.

meilenstein
meilenstein
Tratscher
10 Tage 18 h

Man kann nur hoffen das er in seinem Leben niemand mehr schaden zufügen kann.

wpDiscuz