Feuer beim Hansele-Hof im Passeiertal

Stadel zerstört – Haus gerettet

Donnerstag, 08. Februar 2018 | 07:49 Uhr

Moos in Passeier – In Moos im Passeiertal heulten heute in den frühen Morgenstunden die Alarmsirenen. Der Stadel beim Hansele-Hof in Ulfas stand in Flammen.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Platt, Moos und Umgebung sind gegen Viertel nach vier Uhr zu den Löscharbeiten ausgerückt.

Laut den Wehrmännern drohte der Brand auf das nebenstehende Wohnhaus überzuspringen. Dies konnte aber mit vereinten Kräften verhindert werden – es wurde aber beschädigt.

Dass der Stadel vom Feuer aber vollkommen zerstört wurde, war unausweichlich.

In der Früh waren noch die Nachlöscharbeiten im Gange. Noch immer streckte sich eine Rauchsäule empor.

Webcam Stuls in Passeier

Der Hofbesitzer (58), der gemeinsam mit Nachbarn auf dem abgelegenen Hof vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit den Löscharbeiten begonnen hatte, zog sich dabei leichte Rauchgasvergiftungen zu. Er und eine Frau wurden vom Weißen Kreuz Passeier erstversorgt und ins Krankenhaus Meran gebracht.

Der Feuerwehreinsatz war schwierig, weil der Hof entlegen ist und die Feuerwehren das Löschwasser zum Hof pumpen mussten.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Stadel zerstört – Haus gerettet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oli.
oli.
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

Da sieht man mal wie wichtig es ist ” HAND IN HAND ” zu arbeiten .
Durch viele Freiwilligen Helfer der Feuerwehr und Freiwilligen Helfer , Roten Kreuz etc. , könnte der Familie Ihr Haus zum Leben und Wohnen gerettet werden.

Da sollten sich die Damen und Herren der Politik ein Beispiel nehmen.

Wir können stolz sein das wir noch so viele Freiwillige und Ehrenamtliche Helfer haben , super gemacht.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

ja.Was Früher selbstverständlich war ist Heute Gott sei Dank noch soviel erhalten.

Staenkerer
13 Tage 11 h

a gutes beispiel das de hilfsbereitschaft ba ins no funktioniert, a wenn es von verschiedene seiten in zweifl gezochn werd!
jo, mir kennen stolz sein auf insre unermüdlichen helfer!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

die Tiere konnten auch gerettet werden.Hoffentlich können da Nachbarn auch mit Futter und Unterkunft aushelfen.

harmlos
harmlos
Tratscher
13 Tage 18 h

I wünsch enk olls Guate.

Staenkerer
13 Tage 12 h

so bedauerlich so a schodn isch, so isch es tröstlich zu kesn das menschen und tiere und es wohnhaus unversehrt blieben!
an vergeltsgott ollen helfern, wos tatn mir und es lond ohne enk!

Hudy17
Hudy17
Tratscher
13 Tage 12 h

olls guete

wpDiscuz