Im Norden Südtirols und in den Dolomiten ist es über Nacht weiß geworden

Südtirol steht Kälteeinbruch bevor

Dienstag, 18. April 2017 | 10:52 Uhr

Bozen – Südtirol steht ab heute ein Kälteeinbruch bevor, der bis Freitag anhalten wird.

Mit kräftigem Nordwind gehen die Temperaturen überall deutlich zurück. Im Vergleich zu den vergangenen Tagen soll es laut Landeswetterdienst um zehn Grad kühler werden.

Temperature in sensibile calo nei prossimi giorni.

Pubblicato da Wetter in Südtirol su Lunedì 17 aprile 2017

Für die Nächte wird Frost vorausgesagt – vor allem in den höheren Tälern und dort, wo der Wind nachlässt.

Niederschlag wird besonders entlang des Alpenhauptkammes erwartet – Bis auf 1.000 Meter. Dort und in den Dolomiten hat es bereits in der Nacht auf heute geschneit.

 

Durante la notte si sono verificate delle nevicate lungo la cresta di confine e nelle dolomiti.

Pubblicato da Wetter in Südtirol su Lunedì 17 aprile 2017

 

Die Kälte hält bis Freitag an, danach soll es laut den Prognosen wieder milder werden.

Heizperiode in Meran verlängert

Laut Wetterprognose werden die Temperaturen in den nächsten Tagen weiterhin sinken. Somit kommt – wie bereits Anfang Oktober 2016 – die neue Regelung bezüglich der Heizperioden zur Anwendung: Ab sofort und ohne zusätzliche Genehmigung durch die Gemeinde darf täglich für maximal sieben Stunden geheizt werden. Dies teilt das Amt für Umwelt der Stadtgemeinde Meran mit. Bürgerer und Kondominiumsverwalter werden dazu aufgefordert, den Wetterdienst der Provinz Bozen zu verfolgen, um die Entwicklung der Kaltfront zu beobachten und die Heizanlagen rechtzeitig wieder auszuschalten, sodass unnötige Energieverbräuche und CO2-Emissionen vermieden werden können.

Von: luk