Kameras unterm Pult

Pädophilie: Lehrer soll sich selbst verraten haben

Mittwoch, 20. Juni 2018 | 09:25 Uhr
Update

Bozen –  Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, ist am Dienstag ein Lehrer einer Südtiroler Grundschule wegen Pädophilie verhaftet worden.

Laut ersten Erkenntnissen sollen sich die ihm zur Last gelegten Fälle von sexuellen Kindesmissbrauch im Klassenraum ereignet haben.

Die Ermittlungen kamen aufgrund von Hinweisen einiger Eltern ins Rollen. Auf diese Verdachtsmomente hin und um den Missbrauch dokumentieren zu können, platzierten die Polizeibeamten mehrere versteckte Kameras – auch unter dem Lehrerpult.

Die Aufnahmen dieser Kameras führten Anfang Juni zur Verhaftung des Grundschullehrers. So wurde ihm offenbar nachgewiesen, Schülerinnen zwischen acht und neun Jahren mehrfach unsittlich berührt zu haben.

Mittlerweile befindet sich der Mann im Hausarrest. Er muss sich wegen sexueller Handlungen mit Minderjährigen vor Gericht verantworten.

Der Ort und der Name der Schule werden aus Gründen des Opferschutzes nicht genannt.

Die Ermittlungen angestoßen hat der Lehrer indirekt selber. Bei einem Elternabend soll er die Eltern aufgefordert haben, ihren Kindern mitzuteilen, dass sie sich ihm gegenüber nicht zu aufdringlich verhalten sollten. Eine der der Mütter soll daraufhin ihre achtjährige Tochter zur Rede gestellt haben. Diese sagte aber, dass die Sache genau umgekehrt sei: Nicht sie und ihre Klassenkameradinnen würden Nähe und körperlichen Kontakt zum Lehrer suchen, sondern dieser zu seinen Schülerinnen.

Reaktionen des Schulamtes

In einer ersten Reaktion erklärt das Schulamt, dass sich die betreffende Grundschule richtig verhalten habe. Die Direktorin hat sofort nach dem Hinweis der Eltern die Polizei informiert. “Das war die einzig richtige Reaktion”. Zudem wurde der Lehrer sofort vom Dienst suspendiert.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Pädophilie: Lehrer soll sich selbst verraten haben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DMH
DMH
Tratscher
1 Monat 20 h

Na ongst zu kriagen die eigenen kinder fremde lait zu überlossen.. speziell jetzt wo beide eltern berufstätig sind und man im Sommer die kinder bei betreuer lassen muss…kein gutes gefühl als eltern!

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
1 Monat 19 h

Die meisten Fälle von Kindesmissbrauch/misshandlung finden IN der Familie stott. Des isch an Einzelfall, die meisten Pädagogen mochen ihren Job guat und sein fûr die Kinder Ersatzeltern, sodass i sehr gern im KiGa oder Schual bleibn.

natan
natan
Superredner
1 Monat 12 h

wenn in niemand vertrausch, donn isch besser schaugsch selber auf deine sprösslinge .Msch holt auf a einkommen verzichten und bescheidener leben.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

ich Würde mich als Mutter selbst um m.Kind er kümmern od.Keine haben.Auch mit Einschränkungen.Mit 1-2Kindern gehts auch in einer 60qm.Wir mussten mit Eltern,4!!!!!!!Kindern,Grosseltern lange Zeit in 2 Räumen leben.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

@natan
Leider ist es nicht bei allen möglich auf ein Gehalt zu verzichten, sehr viele leben schon bescheiden im überteuerten Südtirol.

schreibt...
schreibt...
Tratscher
1 Monat 8 h

@natan Das geht doch nicht. Wir wollen doch nicht, dass Nachbarn und Freunde meinen, wir wären Mindere!!!

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 7 h

@natan

Der Missbrauch fand im Klassenzimmer statt. Da ist man als Eltern nicht dabei. Aber schon traurig, wenn man seine Kinder nicht mal beruhigt in die Schule schicken kann.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

@schreibt… 👌👍👍

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
29 Tage 21 h

@Sag mal so a Quatsch, bisch du a ausgebildete/r Pädagoge/ Pädagogin, de seine/ ihre Kinder a no unterrichten konn? Kinder brauchn soziale Kontakte zu onderen Kindern u Erwochsenen sunst lernen sie nia wia man in der Gesellschaft zurecht kimp. Es isch olls ins Rollen kemmen u der Lehrer gheart weg von die Kinder. Leider gibs selche Leit ibroll – unter anderem seins a Väter u Mütter, de ihre eigenen Kinder schänden u sell sein von den gobzen Fälle 99%.

honigdachs
honigdachs
Tratscher
1 Monat 20 h

i hoff fir ihn dassa ihnan pärign knascht kimmp obo et ba ins do sondon in guantanamo odo so und sem solla noa richtig guata dusch kummpels findn de mit ihn noa spieln ……
mit sella leit isch is gsetz oanfoch et streng genua ….. do miasatnse viel brutala vorgian obo wohrscheinlich muassts erscht jemand betreffn der bekonnt isch befor sich do eppas ändert…..

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

oi oi oi.Die bis jetzt 10 Daumen runter Drücker haben da eine andere Meinung.😑

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

Leider sind die Strafen für Pädophile viel zu gering, aber solange es Mensch gibt die der Auffassung sind, dass solche Typen nach zwei drei Jahren wieder in die Gesellschaft integriert werden können, wird sich net viel ändern.
Lebenslänglich!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

@OrB DieserLeitsatz:Leben und Leben lassen ist mit schuld.Jeder darf alles ausleben heute.Täter werden zu Opfer u.s.w.

xXx
xXx
Tratscher
1 Monat 20 h

Na hoffentlich werden alle möglichen Betroffenen und Gefährdete besser Informiert.

Zum Täter sag ich nix, das würde eh zensiert.

marher
marher
Grünschnabel
1 Monat 8 h

Hut ab vor der Mutter die sich ihrer Tochter anvertraut  und den Fall zur Anzeige gebracht hat. Lobenswert auch die verdeckten Ermittlungen  seitens der Ordnungshüter. Pädophilie ist eines der erschreckendsten Delikte die Kinder psychologisch über Jahre mittragen müssen.  Leider gibt es zu viele dieser Fälle in den Familien / Schulen, die sehr oft, aus welchem Grund auch immer ignoriert, nicht zur Anzeige gebracht werden. Ist der Lehrer schuldig, so soll er eine Weile hinter Gittern und dort wird ein solches Vergehen von den Knastbrüdern sonderlich hart bestraft.       

Tratscher
1 Monat 7 h

Die Bestrafung sollte nicht den Knastbrüdern überlassen werden, denn jeder Mensch muss durch Recht und Gesetz verurteilt und bestraft werden, und nicht durch das Faustrecht der kriminellen Häftlinge.

mithirnundherz
mithirnundherz
Grünschnabel
1 Monat 5 h

@Koefele Wo haben diese kinder von dem Kerl Recht erfaren da bin ich anderer meinug denn die Geseze sind zu lasch und das überall…

Tratscher
1 Monat 4 h

@mithirnundherz Du arbeitest noch mit Faustrecht, was hunderte Jahre zurück liegt und heute, Gott sei dank, nicht mehr üblich ist. Ein zivilisiertes Volk muss Gesetze respektieren und nicht den Strafvollzug in die Hände von kriminelle geben.
 Eine Meinung verrät oft die Gesinnung.

AnWin
AnWin
Grünschnabel
1 Monat 13 h

…a peitofilo?Taeten sie im hintersten Ahrntal sagen!Langsam mit der Vorverurteilung….kenne einen Fall ,wo sich spater die Unschuld herausstellte,aber blieb gebrandmarkt das ganze Leben lang!

topgun
topgun
Grünschnabel
1 Monat 9 h

@AnWin

Bericht gelesen?

Wenn versteckte Kameras installiert wurden, und er darauf hin erst verhaftet wurde, ist es eher unwahrscheinlich, dass es falsche Verdächtigungen sind…

Gescheide
Gescheide
Grünschnabel
1 Monat 10 h

Mir ist es ein Rätsel wie man als erwachsener Mann, derartiges Interesse an Kinder haben kann. Es muss unbedingt besser kontrolliert werden, wenn sich Männer bei solchen Stellen bewerben… oft eben nicht ohne Grund! Gute dass die Eltern alle Zeichen richtig gedeutet haben und diesen Kerl entlarvt haben!!!!

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
1 Monat 6 h

Bravo, alle Lehrer unter Generalverdacht…..

MeinSenfDazu
MeinSenfDazu
Neuling
29 Tage 9 h

Ich glaube für keinen Erwachsenen, der diese (absolut schreckliche) Neigung hat, ist dies nachzuvollziehen…
Aber wir suchen trotzdem immer händeringend nach Männern, die in der Grundschule unterrichten! Sie sind ein Vorbild für unsere Jungs in den Klassen und jene Schulstellen, die einen Lehrer haben, geben mit ihm vor den männerlosen gerne an.
Den wenigen Männern, die diesen Beruf ausüben wollen Steine in den Weg zu legen, wegen eines Falles sehe ich nicht als guten Vorschlag!
Kinder brauchen auch männliche Vorbilder im Kindergarten und der Grundschule! Es wäre schön wenn es einige mehr davon gäbe!
Ein schwarzes Schaf steht nicht für die ganze Herde!

Pyro-Tekni-Kahn
Pyro-Tekni-Kahn
Grünschnabel
29 Tage 8 h

Sexueller Missbrauch bedeutet nicht Vergewaltigung, Frauen können sehr wohl auch sexuellen Missbrauch betreiben bzw. pädophil sein. Das Problem sollte auf jeden Fall Geschlechts neutral angegangen werden. Ansonsten wird in einem sowieso schon tabuisiertes Thema noch einmal aufgespalten und noch mehr tabuisiert. 

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

ich möchte nicht wissen wie viele ,ungestraft,unbehelligt Ihr Leben lebten und in den 60igern Kinder belästigt haben.Ich denke da an die Kinderheime.Die konnten praktisch tun u.lassen was Sie wollten.😢 Therapie gabs keine.

Tratscher
1 Monat 8 h

Wenn Beweise vorliegen muss ein solches  Verhalten von Lehrpersonen Konsequenzen haben und streng geahndet werden und eine Ausübung eines Berufs mit Kontakt mit Kindern und Jugendlichen untersagt werden. Doch da eine ungerechte Beschuldigung ein ganzes Leben ruinieren kann ist eine genaue Aufklärung dringend notwendig, da heute die Jugend aufgeklärter und dadurch auch nicht immer glaubwürdig ist.

xXx
xXx
Tratscher
1 Monat 7 h

Sind Kammera Bilder deiner Meinung nach auch nicht glaubwürdig?

Tratscher
1 Monat 5 h

@xXx Haben Sie nicht gelesen, dass  überführte Täter hart zu bestrafen sind, doch es gab auch Fälle wo auch unschuldig verurteilte ein Leben lang darunter litten , um solche Fälle zu vermeiden  ist eine genaue Aufklärung dringend notwendig, denn es sind nicht in jeder Schule Kameras montiert, obwohl dies auch zu Schutz der Lehrpersonen oft notwendig wäre.
Ich habe nicht geschrieben, dass dieser Fall nicht belegt ist

xXx
xXx
Tratscher
29 Tage 22 h

@Koefele in dem Artikel geht es aber um diesen konkreten Fall, der mit Bildern von Versteckten Kameras belegt wurde.
Und da ich davon ausgehe das Kommentare immer auf den Artikel bezogen sind, ging mir ihr Kommentar (für diesem Fall) ein wenig zu sehr in richtung Täterschutz.
Wenn es um allgemeine Fälle, die noch nicht eindeutig belegt sind, geht, geb ich ihnen gerne Recht.

Tratscher
29 Tage 10 h

@xXx 
In meinen Kommentaren geht eindeutig hervor, dass dieser Fall sowie jeder bewiesene Fall, in diese Richtung, hart zu bestrafen ist.
Was sie unter Täterschutz verstehen kann ich nicht beurteilen, nur für mich gilt jeder Mensch, bis zur sicheren Beweislage als unschuldig, da sich nur dadurch Rufmorde etwas vermeiden lassen.
Wie es   die Rechtssprechung in demokratischen Staaten vorsieht ” in dubio pro reo”.
Das ist meine allgemeine Anschauung, denn über den konkreten Fall der durch die eindeutige Beweislage abgedeckt ist. sich jeder Kommentar erübrigt und Aufgabe der Justiz ist.

Tabernakel
1 Monat 2 h

Das ist eine Vorverurteilung am Pranger auf dem Dorfplatz.

Typisch Südtirol.

silas1100101
silas1100101
Superredner
29 Tage 22 h

Richtig! Die Medien ruinieren vielen Menschen das Leben! Anstatt ordentliche Nachrichten zu bringen werden die Leute aufgehetzt! Für solche Berichte sollen die Medien sehr hohe Geldstrafen bekommen!

silas1100101
silas1100101
Superredner
29 Tage 22 h

Warum sind hier Minusdrücker? Haben die Leute keinen Verstand mehr?

silas1100101
silas1100101
Superredner
29 Tage 21 h

Richtig! Einzelne Menschen werden an den Pranger gestellt! Das sollte bestraft werden!

silas1100101
silas1100101
Superredner
29 Tage 21 h

Wenn dann sollten alle mit Namen und Dorf an den Pranger gestellt werden! Die die zuhause Gewalt ausüben, die die andere mobben,die die anderen schaden, die die über andere hinterm Rücken schlecht reden usw!

Waltraud
Waltraud
Superredner
29 Tage 13 h

@silas1100101

Das Leben hat er sich schon selber ruiniert. Man hat die Kameras ja nicht einfach so installiert, sondern weil ein konkreter Verdacht bestand. Dieser Verdacht hat sich ja bewahrheitet.
Und warum sollen solche Menschen noch geschützt werden?

xyz
xyz
Tratscher
1 Monat 7 h

Möchte den Lehrer nicht verteidigen und sollte es wirklich so gewesen sein ist das aufs schärfste zu verurteilen….wurde in der Mittelschule selbst begrabscht….
Allerdings gibt es auch auffallend vermehrt Kinder die die Nähe zu Lehrpersonen suchen….sie umarmen, umarmt werden wollen usw.auch noch in Mittelschulen. Da es sich meist um LehrerINNEN handelt…fällt es ehr unter ” mütterliche Fürsorge”…
Männer tun sich im erzieherischen Bereich auch bei korrektem Umgang sicher viel schwerer….egal ob im Kindergarten, Musikschule, Pflichtschule..
.darf ein Mann den Hintern meiner Tochter putzen? ( bei einer Frau kein Thema), die Hand auf den Bauch legen um beim Klarinettenspiel den Atem zu kontrollieren usw.usw.

mithirnundherz
mithirnundherz
Grünschnabel
1 Monat 5 h
se isch gonz eppas ondos is zwechfell fühl… obbo wens in kind unongenehm isch isch driebo zi redn und mitn musikleara redn jedo mensch ot a ondre grenze und wornehmung wen meinkind mier sog des ot ihm in do privatssfere gstert noa sog mans in leara noa lottas des on nix mit begraprchn zi tion also jedo und jedis kind isch ondost is oane umormb gern is ondre brauch 1 m obstond und wenn a leara is umormen volsch deitit fahlts ba ihm .. weil a kind und a erwoxno om 2 voschiedene ebenen derortiga komunikation… a kind sigs et… Weiterlesen »
Tratscher
1 Monat 4 h

Sie haben vollkommen Recht, dass es männliche Personen wesentlich schwerer haben  einen Lehrer oder Erzieherberuf  auszuüben da immer die Gefahr besteht unabsichtlich mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Da heute jede unabsichtliche Berührung eines Körperteils als sexuelle Belästigung ausgelegt werden kann und wird und oft zur Anzeige  gebracht wird.
Was bei weiblichem Personal kaum der Fall ist.

xyz
xyz
Tratscher
29 Tage 20 h

Sell gib i dir vollkommen recht….lei wenn man Zwerchfell greift isch es für uan schun zuviel fütn ondern net…
Huier hot bei ins a Gitsche a mirds Tamtam gmocht, dass a Mitschialer sie begrapscht….hot a ihre Freindinnen aufhhetzt..am Ende isch außerkemmen, dass der Bui nie wos getun hot…ober kaum isch er bei uaner zufällig ungstoßn nor hobm schon gschriern…
Isch logisch epes onders wie do…

amme
amme
Superredner
1 Monat 13 h

pädophile suchen sich meistens berufe aus wo sie mit kinder zu tun haben.zur info

silas1100101
silas1100101
Superredner
29 Tage 22 h

Den Kindern werden mit den Impfungen viel mehr geschadet als bei so etwas!

Waltraud
Waltraud
Superredner
29 Tage 8 h

silas1100101

Bisher warst du mir sympatisch und ich musste über deine Kommentare immer lachen. Aber jetzt….

Mutti
Mutti
Superredner
1 Monat 7 h

Nor hoffmo dasse in die kinder glabn…und er die gerechte strofe griag

elmike
elmike
Grünschnabel
29 Tage 22 h

In den Text stimmt wos net! Die Schie hot sofort reagiert, die Polizei verständigt und in Lehrer suspendiert??? Sem hätten die Kameras woll nimmer viel gebracht!!! Nichts desto trotz gheratn den Lehrer die E..r obzuschneiden! Eigentlich sollte a Lehrer a eine Vertrauensperson sein! So eine Schweinerei!!!

wpDiscuz