Pessimistische Einstellung gegenüber der Zukunft recht hoch

Südtiroler nehmen Klimawandel ernst

Donnerstag, 10. November 2022 | 13:40 Uhr
Update

Bozen – Für die Südtiroler Bevölkerung ist der Klimawandel ein ernstzunehmendes Problem, Skeptiker und Leugner gehören zur Minderheit. Das geht aus einer Untersuchung hervor.

Hier geht es zum PDF!

Die Erhebungswelle des probabilistischen Panels des ASTAT vom Juni beinhaltete einen von der EURAC erstellten Fragebogen über die Meinungen und das Verhalten hinsichtlich des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit.

Den Ergebnissen zufolge sollte die Politik dieses Problem vor den wirtschaftlichen Interessen stellen.

Das Umweltbewusstsein ist in allen soziodemografischen Schichten verbreitet, es gibt jedoch erhebliche Unterschiede, insbesondere nach Bildungsgrad.

Im Allgemeinen ist die pessimistische Einstellung gegenüber der Zukunft recht hoch.

Kompatscher zu Eurac-ASTAT-Umfrage: Weg der Nachhaltigkeit fortsetzen
­
­Für den Großteil der Südtiroler Bevölkerung steht der Umwelt- und Klimaschutz vor den wirtschaftlichen Interessen und der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit ist stark: “Dies zeigt, dass wir mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes ‘Everyday for future’ auf dem richtigen Weg sind”, kommentiert Landeshauptmann Arno Kompatscher die Ergebnisse der heute vorgestellten Umfrage “Nachhaltigkeit und Klimawandel” von Eurac Research und dem Landesinstitut für Statistik ASTAT.

“Um unseren Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu leisten, arbeiten wir an einer ganzheitlichen Strategie zur nachhaltigen Entwicklung Südtirols. Das Engagement aller – von Politik, Wirtschaft und Bevölkerung – ist gefragt”, unterstreicht der Landeshauptmann. Deshalb seien für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie auch eine Reihe von Beteiligungsformaten vorgesehen: Diese sollen die aktive Mitarbeit und Mitsprache der Bevölkerung sicherstellen und auch 2023 fortgeführt werden.

Maßnahmen für Nachhaltigkeit verstärken

Die Umfrage von Eurac Reseach und ASTAT, die im Sommer 2022 durchgeführt wurde, liefert Daten zur Wahrnehmung von Klimawandel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit innerhalb der Bevölkerung. So spricht sich unter anderem der Großteil der Befragten für eine Reduzierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs zugunsten des Klimas aus. Auch denkt der Großteil der Südtirolerinnen und Südtiroler, dass in Südtirol mehr für Nachhaltigkeit getan werden sollte, vor allem in den Bereichen Mobilität, Tourismus, Handel und Konsum sowie in der Landwirtschaft.

“Wir setzen Maßnahmen in punkto Nachhaltigkeit in zahlreichen Bereichen. Über diese können sich Interessierte auf dem Nachhaltigkeitsportal des Landes informieren. Dennoch müssen wir noch mehr unternehmen, um den nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen, das bestätigt die Umfrage”, so Kompatscher. Beunruhigend hingegen sei der Pessimismus gegenüber der Zukunft im Allgemeinen (Klima, Kriege, Armut und Wassermangel), der ebenfalls aus den Umfragedaten hervorgeht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Südtiroler nehmen Klimawandel ernst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MarkusK.
MarkusK.
Grünschnabel
16 Tage 8 h

Ich nicht 😁 Klimawandel was ist das 😂😂 Die Inder Chinesen Amis nehmen den auch nicht ernst

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
16 Tage 6 h

@MarkusK.
Wir ALLE sollten dieses Thema sehr ernst nehmen !
Und ja – in China oder auch anderswo mögen sie uns dafür belächeln. Aber wir in 🇮🇹🇨🇭🇦🇹und🇩🇪 sollten mit gutem Beispiel vorangehen.
Denn – verdammt nochmal – wir haben nur diese eine Welt ⁉️🛡

Fastman31
Fastman31
Neuling
16 Tage 5 h

Wenn man kurz Nach denkt, erkennt man, dass die Inder eim CO2 Ausstoß, Müll und Ressourcenverbrauch pro Kopf bei weitem nicht an uns dran kommen. Genau so bei den Chinesen, wobei die einen größeren pro Kopf Anteil haben von dem wiederum ein Großteil auf uns westliche Staaten zurückgeht, weil wir unsere ganze Produktion ausgelagert haben.
Und die Amis naja die sind gleich wie wir, erst mal abwarten mann muss nicht unbedingt voreilig Geld in die Hand nehmen und sich einschränken, man wird schon früh genug sterben, dass es einen nicht direkt trifft.

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
16 Tage 5 h

Markusle…
bisch halt dr größte……

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

@Suedtirolfan..👍bin vollkommen Deiner Meinung. Wenn wir dadurch europäische Schlüsselindustrien sehenden Auges an die Wand fahren, lachen uns diese Riesenreiche irgendwann aus. Dann fahren wir Chinautos und Indicars. Weil sich die Entwicklung und die Fertigung bei uns in Europa nicht mehr rechnet. Es ist und wird eine Gratwanderung, die ich Gott sei Dank weder zu entscheiden habe, noch die mich noch👴groß betrifft. Das ist jedoch zu kurz gesprungen, denn meine Kinder und vorallem meine Enkel werden davon direkt betroffen sein….

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@Suedtirolfan…das fehlt nach dem Wenn ein “aber”…..

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@Fastman31…hast Du da die 600 !! neuen KOHLE😡Kraftwerke auch miteingerechnet ??

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@Suedtirolfan mir sein di idioten de mit gutem Beispiel voran gian und die ondern belächeln inz dorfir weil sie dorfir mear matschen kennen… ober dor Europäer will olm die gonze welt retten

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
15 Tage 23 h

Dann informier dich mal besser. Klimawandel gibts aber ist ein natürlicher Prozess den es immer schon gab 🤷🏻‍♂️ und auch in zukunft gibt.

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
15 Tage 23 h

@XBU_CobraElite
so wias olm schun dumme Kommentare geben hit

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 16 h

@Suedtirolfan ja,und feste mit Gülle Böden und Luft versäuchen.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
15 Tage 12 h

@XBU_CobraElite:
Selche wia di hots a olm schun geben. Belächeln und weitergian…

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
15 Tage 12 h

@Sag mal
Das darfst du machen – ich jedenfalls werde dich nicht daran hindern.🤷‍♂️

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 11 h

@Suedtirolfan ich weiss,es gibt keinen Protest obwohls den Leuten stinkt.Ich würde das niemals machen.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@Sag mal….google mal “Versäuchen”🤪 und “Verbesten”🤪

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
14 Tage 10 h

@XBU_CobraElite
Dieser derzeitige Klimawandel ist Menschengemacht.
Das wird dir jeder ehrliche Wissenschaftler bestätigen.
Wegschauen oder absichtlich dagegen reden hilft nicht .
Wir könnten den Bock (noch) umstoßen.
Da müsste ein einsehen erfolgen- auch bei DIR zum Beispiel…

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 9 h

Es freut mich extremst, dass Südtiroler an das Klima denken! Nur, mir fehlt der Glaube, dass sie das Ernst meinen und schon mal gar nicht LEBEN! Kann sein, ne…. , man lese gestern den Bericht um Veganer… dass sich auf SN die Ignoranten tummeln ist Tatsache aber es muss trotzdem was getan werden!

Fastman31
Fastman31
Neuling
16 Tage 5 h

Wie auch in der Untersuchung beschrieben beim Thema Mobilität haben die Südtiroler wenig Interesse zu handeln. Solange man nicht auf etwas verzichten muss und ein bisschen Technik auf das Problem werfen kann ist es wichtig etwas gegen den Klimawandel zu tun.
Leider kann man einzelne Ereignisse nicht auf den Klimawandel zurückzuführen deshalb existiert für Menschen auch kein Problem und wir bauen einfach höhere Dämme um die Bäche und Flüsse und pumpen Wasser hoch auf die Almen, welche man mittels Dieselgeneratoren mit Strom versorgt, da das eigene Wasserkraftwerk nicht mehr genug Strom liefert.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
16 Tage 2 h

Geschäfte wie m preis usw.mehr kontrollieren. Alles verpackt, nur plastik. Wiso kann waschmittel nicht in glasflaschen abgefüllt werden. Solang die grosskonzerne nicht umdenken was soll der kleine. Stegener markt hatten sie noch plastikbecher und das die feuerwehr, und und und

tom
tom
Universalgelehrter
16 Tage 2 h

@Fastman31 weil wenn es um die eigene Bequemlichkeit geht, wird die Nachhaltigkeit sehr schnell sehr nachrangig
harry die Ehre

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
15 Tage 15 h

Ein Zigarettenstummel verseucht 10 liter Wasser.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

@SilviaG…einfach einen weiteren Liter dazugeben, dann ist alles wieder gut🙈🙈🙈

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

@SilviaG….dass kann passieren, wenn man sein😉 Wasser noch aus dem Brunnen im Garten schöpft. Ein Anschluss an die kommunale Wasserversorgung ist ein Segen…

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 11 h

@SilviaG Tja, wenn man ihn da rein wirft!
Du kennst dich mit Zigaretten ja aus! Gell! Hast du zuhause niemanden den du triezen kannst oder wie kommts, dass du deinen Frust an mir auslässt? Sowas kann schnell psychologisch ausarten. Nur als guter Rat!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@N. G…die Antwort auf deine Frage hast Du im Text selber versteckt. “Zu Hause triezen”😉. Fehlt nur noch “dauerhaft”. Wer glaubst Du, tut sich das an ?

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

Och Menno ng. Hab dich nicht so… Dachte du wärst für Umweltschutz 😔

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

Mein Partner lässt grüßen und ausrichten dass du deiner Freundin auf das Hinterteil gucken sollst und nicht immer mir, wo ich dir doch im Forum so unsympathisch bin, @ng

Stryker
Stryker
Superredner
16 Tage 3 h

Geschtern wor ban lanz uane von der „letzten Generation „de die Strossn blockieren(Rettungswaagen,Organtransporte,Feuerwehr)Und Kulturschätze beschädigen um die Politik zu erpressn es 9€ Ticket einzuführen und Tempolimit 100km.
Soviel dummheit hon i seltn gsegn.
Der Lanz hot a leimehr in Kopf gschüttelt und isch nimmer ruhig derhuckt!
Soviel Pessimismus und Endzeitgerede von an vermeintlich inteligenten 20 jährigen hon i seltn kehrt.
De muant von heint auf Morgn konnsch ols oscholtn und auf grüne Energie umstelln.
Des brauch jahrzente,und wenn net china,indien,Amerika und Australien mitziachen(um lei einige zu nennen de des null interessiert)nor isch sowieso nix zu mochn!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

Genau so schaugs aus!

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
16 Tage 1 Min

@striyker
Wenn du jetzt ( vielleicht) glaubst , dass ih dess guad hoiß was dui gmachd hod noch bisch auf am Holzweg !
Aber die und ihre Mitstreiter / innen machen sich genau wie ich und viele andere die guten Willens sind ernsthafte Sorgen um die Zukunft unseres Planeten.

Und ist das echt so schwer zu verstehen ⁉️🛡
P.S. ” Natürlich heilt der Zweck die Mittel nicht ….”

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
15 Tage 15 h

@Suedtirolfan ernsten willens? i zb tua a schaugen so guats geat zu vermeiden und denk a bissl über Nachhaltigkeit noch ober so an brutalen Pessimismus wia monche (zb du) an den tag legen isch fehl am Platz! solche sochen Umstellungen und Prozesse Jahre!! i glab von sowos hot a 20 jähriger uanfoch no zu wenig Lebenserfahrung, es geat eben nit von heint af morgen.. und a die Gesellschaft muss es wollen! oner genau jetzt in der Energiekriese isch des den meisten Wurst, weil viele onehin schon nit um die runden kemmen

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
15 Tage 12 h

@Stryker:
Ober du muasch zuageben, dass se damit Erfolg hobn, genau wia bei Fridays for Future. Suscht tatn mir grod net drüber redn.

Und der Lanz werd olleweil peinlicher. Er argumentiert lei mehr auf der Basis von Gefühle. A logische Argumentation isch in der Sendung unmöglich, wenn die Position net der von Lanz entspricht.
Olle ondern Diskussionsteilnehmer hom sich 100mol professioneller und fairer aufgfiehrt als der Lanz. De Sendung konnsch bold nimmer schaugn wegen dem.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
15 Tage 12 h

@So sig holt is
Ja – rausreden können sich die meisten hier ganz gut !
Es hätte schon längst ein Umdenken stattgefunden müssen… ⁉️

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
16 Tage 5 h

Zu diesem Thema sollte jeder eine eigene Meinung haben und sie auch sagen dürfen…

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
16 Tage 4 h

SN, also…

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Tratscher
16 Tage 3 h

@ifassesnet
So wie ich meine “eigene” Meinung habe darf die selbstverständlich JEDER hier auf SN auch haben .
Übrigens hatte ich auf meinem alten Motorradkoffer einen Aufkleber “Umweltschutz bitte mitmachen”.
Das war 1976 – damals gab es noch keine
“Grünen”.

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
15 Tage 15 h

@Suedtirolfan
Leider sieht das SN selber etwas anders…

Lucky
Lucky
Grünschnabel
16 Tage 2 h

Groß über Klimawandel sprechen, und die meisten  Wellnessurlaub im 4-5 Sterne Hotel und pro Fam einige Autos, usw……

Pasta Madre
Pasta Madre
Grünschnabel
16 Tage 37 Min

Na Kompatscher „ Weg zur Nachhaltigkeit fortsetzen“ haha und dann wollt ihr zustimmen das in Brixen ein Mehrere Hektar Auenwald gerodet wird.
Das ist schlau oder ein Wiederspruch???

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
15 Tage 23 h

nochholtig UrWälder roden, Berggütten groaß wia a Kaisertempel aufstellen, somt VK von Unesco Grund…, Cabrio-Seilbohnen bold für jedes Hotel, wenn a lei für 3 Monate…
echt storke Interpretation von Nochhaltigkeit…

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

Umweltschutz gut u.recht,ober wenn einkaufen gehsch isch olls 3 mol verpackt so a Blödsinn🤣

Mimispatz
Mimispatz
Grünschnabel
15 Tage 22 h

3 – 2 – 1 .. und jetzt leben wir “nachhaltig” ..wer macht mit ?

Superredner
15 Tage 13 h

Wird nicht aufhaltbar sein und ja, es mag schon sein, dass wir im Westen am meisten CO₂ pro Person produzieren, aber in jedem Entwicklungsland und Schwellenland steigt der Ausstoss. Es sind auch dieselben Länder, die bis Ende des Jahrhunderts dafür sorgen, dass nochmals 2 Milliarden Menschen dazu kommen, was 6-mal die Bevölkerung der gesamten USA ist. Die werden auch entsprechend zumindest ein Scooter oder ähnliches haben wollen, irgendein Fortbewegungsmittel und fliessend Wasser sowie Strom. Natürlich müssen wir den ersten Schritt mache, um uns selbst nicht vorwerfen zu müssen, aber wirklich hoffen auf eine Besserung ist sich selbst belügen.

wpDiscuz