Lokalaugenschein bislang nicht möglich

Texelgruppe: Warnung vor Steinschlag

Freitag, 23. August 2019 | 19:31 Uhr

Partschins – Am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag ist es unterhalb des Tschigats in der Texelgruppe zu mehreren Steinschlägen gekommen, berichtet stol.it. Die Steinschläge erreichten auch den vielbegangenen Franz-Huber-Steig und das Gebiet unterhalb.

Die Feuerwehr von Partschins hat die Schutzhütten Lodnerhütte, Nasereit, Tablander Alm und Hochganghaus darüber informiert.

Der Franz-Huber-Steig sollte aufgrund von akuter Steinschlaggefahr zwischen Sattelspitze und Hochganghaus nicht begangen werden, rät die Freiwillige Feuerwehr. Dies gelte auch für das kommende Wochenende.

Ein Lokalaugenschein konnte aufgrund der Witterungsverhältnisse bisher noch nicht durchgeführt werden.

Wahrscheinlich wird das Gebiet am Samstag mit dem Hubschrauber überflogen, wenn es die Wetterverhältnisse erlauben.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Texelgruppe: Warnung vor Steinschlag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
24 Tage 16 h

Hallo zum Abend,

Zum Glück ist niemandem etwas passiert..
Der Hubersteig zwischen Sattelspitze und Hochganghaus lässt sich einfach umgehen, unterhalb der Sattelspitze zur rundum empfehlenswerten Tablander Alm absteigen und von dort auf dem 24er (Meraner Höhenweg) zum Hochganghaus. Umgekehrt ebenso..
Für mich sowieso die schönere Variante mit der Einkehr auf der Tablander Alm.
Die atemberaubenden Teile des Hubersteigs mit den Steigklammern und Seilversicherungen zwischen Lodnerhütte und Sattelspitze und auch die Variante mit der Besteigung der Sattelspitze bleiben frei begehbar.
Allen Bergfreunden ein unfallfreies Gelingen

Gruß nach Südtirol

wpDiscuz