Rekord-Menge an Larven - Bürger werden vorbereitet

Tigermücken-Invasion im Unterland befürchtet

Mittwoch, 10. Mai 2017 | 11:33 Uhr

Neumarkt – Im Unterland bereitet die Tigermücke Sorgen. Laut Medienberichten wurde eine Rekordmenge an Larven der Mücke festgestellt, weshalb in den Sommermonaten mit Problemen gerechnet wird.

Besonders in Neumarkt, Auer und Salurn werden die Bewohner mit den lästigen und unter Umständen gefährlichen Plagegeister zu kämpfen haben. Sie können nämlich Krankheitserreger übertragen – auch das Denguefieber oder das Zika-Virus.

Die seien keine unmöglichen Szenarien, erklären Experten. Wenn jemand sich mit diesen Erregern auf einer Reise in einem Risikogebiet ansteckt und hierzulande dann von der Tigermücke gestochen wird, dann wird der Virus auf das Insekt übertragen. Das nächste Opfer der Mücke bekommt es dann injiziert.

Im Unterland will man deshalb der Tigermücken-Invasion Einhalt gebieten. Bei zwei Bürgertreffen, gibt es Informationen und Anleitungen, wie man ein Ausbreiten der Mückenpopulation eindämmen kann.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Tigermücken-Invasion im Unterland befürchtet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
12 Tage 14 h

Mücken brauchen eben auch ihre Wirte, also dann sollen viele Touristen kommen, um den Durst der Mücken zu befriedigen..oder viele Neubürger. 

arianne
arianne
Neuling
12 Tage 14 h

und des sogt a universalgelehrter?

cv
cv
Neuling
12 Tage 13 h

Selber gschuld! (Die Gemeinde) –
im Sinne des KD 8 Mai 1904 Nr 368 sind die Bonifizierungskonsortien als Verantwortliche für die öffentliche Graben sowie die Eigentümer von privaten Graben (Bauern) verpflichtet für das ordentliche durchfliessen der Gewässer zu sorgen (mähen).
Die Landesregierung (alles besserwisser) hat aber für Südtirol mit Landesgesetz Nr.6 / 2010 das Grabenmähen eingeschrenkt und somit die Tigermücken zur Mahlzeit herzlich eingeladen. Die Gemeinde Neumarkt hat diese Massnahme gefordert und unterstützt. Es bleibt nur zu hoffen das die zuständigen Politiker gewaltig gebissen werden. Für die Betroffen Bevölkerung anstatt Spray zu verwenden: Hirn einschalten bei der nächsten Wahlen!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
12 Tage 13 h

Bei der Mückenpopulation gibt es Anleitungen zur Eindämmung…bei der Einwandererpopulation gibt es keine🤔

witschi
witschi
Superredner
12 Tage 15 h

hehe, nicht nur tigermücken…….

wpDiscuz