Gutachter auf der schwarzen Piste

Tödlicher Rodelunfall am Rittner Horn: Zu wenig Schutzzäune?

Montag, 11. November 2019 | 19:09 Uhr

Ritten – Der Betreiber der schwarzen Piste am Rittner Horn könnte wegen fehlender Schutzzäune zur Rechenschaft gezogen werden. Bekanntlich ist es am 4. Jänner im vergangenen Jahr zu einem Rodelunfall gekommen, bei dem zuerst ein achtjähriges Mädchen und im Anschluss auch die 38-jährige Mutter Renata Dialowska ums Leben gekommen sind.

Die Abfahrt ist zwar nur Skifahrern erlaubt. Der Gutachter von Richter Emilio Schoensberg hat trotzdem wegen angeblich fehlender Schutzzäune Sicherheitsmängel auf der Piste beanstandet.

Auch die Hinweise für die Gäste auf der Bergstation sollen als nicht ausreichend eingestuft worden sein.

Unmittelbar nach dem tragischen Unfall war es bekanntlich zu Polemiken gekommen, weil das Rodelverbot auf Hinweisschildern nur mittels Piktogramm und auf Deutsch, nicht aber in italienischer Sprache angegeben war.

Für den Gutachter ist die sprachliche Komponente allerdings irrelevant.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Tödlicher Rodelunfall am Rittner Horn: Zu wenig Schutzzäune?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aika
Aika
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Na jetz reicht’s bold!!! Selber isch man nia Schuld??????

amme
amme
Superredner
26 Tage 7 h

woll.wenns dir passiert

@
@
Superredner
26 Tage 9 h

… Bei Schifahrern reichen Netze und Planen zur Sicherheit, bei Rodelbahnen sind Bretterwände oder Kunstoffbanden Vorschrift. Und es war nun mal keine Rodelbahn sondern eine Skipiste

Verena
Verena
Neuling
26 Tage 8 h

sorry obo wenn man zu … isch a Schild net unzuschaugn 🚳 (mit a Rodel find i koanz) der sollat besser herunten bleiben…

bern
bern
Superredner
26 Tage 8 h

Wir sollten die Schipisten einhausen, dann kann keiner mehr gegen einen Baum fahren.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

Oder noch besser: alle Wälder roden, dann ist das Problem auch beseitigt. Der Sturm Vaia hat schon Vorarbeit geleistet!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
26 Tage 8 h

so tragisch der Vorfall auch ist, aber was kann denn der Betreiber dafür wenn er die Vorschriften eingehalten hat. Der Radfahrer hätte hier besser aufpassen sollen.

amme
amme
Superredner
26 Tage 7 h

a rad hosch du ab

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
26 Tage 7 h

@amme sry verschrieben. meinte natürlich den rodelfahrer.

Simba
Simba
Superredner
26 Tage 6 h

Radfahrer ! Bin i im falschen Film?

SM
SM
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Jojo, muas ollm a Schuldiger gfunden werdn, lei für sich selber isch bol koner mehr verontwortlich…..
Wenns do a Strof gib solltn di gonzen Betreiber amol a Saison zuasperrn, schaugmer nor wos geat.

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
26 Tage 8 h

dia hobm schun a pech kopp oft geats holt asou

ratscho
ratscho
Neuling
26 Tage 6 h

Do Unfoll isch im flochn passiert und seit wenn brauchts in flochn bitte Sicherheitsnetzer

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
25 Tage 22 h

In Zukunft wird man wohl im Flachen rodeln müssen, dann kann man den Hausverstand beim Auto zurücklassen und spart Gewicht.

Zukunft Suedtirol
Zukunft Suedtirol
Grünschnabel
25 Tage 22 h

Wir sind in Italien… 21. Jahrhundert und drauf und dran durch unsere eigenen Regeln komplett zu verblöden bzw zu werden……..

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
25 Tage 23 h

an schuldign brauchsch weil die natur konsch it vrklogn

Karl
Karl
Superredner
25 Tage 17 h

In Italien ist sicher alles nach Vorschrift vorhanden ! Bei uns wird die Nadel im Heuhaufen gesucht ,wie halt immer.

schnegge
schnegge
Neuling
25 Tage 9 h

ka wundo wenn po kans ma eppas ibonemm, pochtn… will. man isch für olls und jedn voontwortlich. tragisch hin odo her obo worum soll a betreiber schuld sein wenn a mensch kan hausverstond hot??!!!! i konn a et in stoot voklougn wenn i af do autobohn af do folschn seite fohr odo di autofabrik wenn i mai kind ba 40 grad in auto loss… sem bin i a selbo schuld!!!

wpDiscuz