Fünf Personen wurden ins Spital eingeliefert

Tramin: Faschingsparty mit seltsamen Nebenwirkungen

Sonntag, 11. Februar 2024 | 14:12 Uhr

Tramin – Bei der Faschingsparty am Traminer Festplatz ist es am Festplatz zu mehreren merkwürdigen Zwischenfällen gekommen.

Zunächst hatte eine Person über Unwohlsein geklagt. Als die Helfer des Weißen Kreuzes Unterland am Festplatz eintrafen, stellten sie fest, dass mehrere Personen mit gesundheitlichen Beschwerden zu kämpfen hatten.

Daraufhin wurde die Feuerwehr von Tramin zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert. Die Wehrleute errichteten einen Sammelplatz und leuchteten den Einsatzort aus.

Parallel dazu wurde auf dem gesamten Partygelände kontrolliert, ob es weitere Personen mit Problemen gibt.

Insgesamt wurden sieben Personen beim Sammelplatz erstverstorgt, fünf davon mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Im Einsatz standen das Weiße Kreuz Unterland und das Weiße Kreuz Überetsch, der Notarzt, der organisatorische Leiter vom Rettungsdienst, die Freiwillige Feuerwehr von Tramin und die Carabinieri.

Was die Beschwerden ausgelöst hat, darüber wird derzeit nur spekuliert. Alkohol allein als Verursacher gilt allerdings als ausgeschlossen. Vermutet wird, dass Pfefferspray in der Luft versprüht worden ist.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Tramin: Faschingsparty mit seltsamen Nebenwirkungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Plusminus
Plusminus
Tratscher
20 Tage 1 h

Zu Fasching herrscht Narrenfreiheit, viel Alkohol und fast alle verkleidet, da haben schräge Typen ein leichtes Spiel und die Opfer checken nichts.

Faktenchecker
15 Tage 11 h

Wer hat die Kekse gebacken?

wpDiscuz